Titan-Mine bedroht kambodschanische Waldelefanten

Elefanten in Kambodscha

100 Waldelefanten in Kambodscha sind in großer Gefahr. Eine Titan-Mine soll in ihrem Wald angelegt werden. Damit würde ihr Lebensraum zerteilt. Bitte helfen Sie, das zu verhindern und beteiligen sich an der Protestaktion.

Der mehr als 2 Millionen Hektar große Wald des Kardamomgebirges, eines der letzten großen zusammenhängenden Regenwaldgebiete Südostasiens, ist Lebensraum der größten Elefantenpopulation des Landes. Zahlreiche weitere bedrohte Tiere wie Malaienbären, Tiger und Siam-Krokodile leben in dem Gebirgszug - und die Hälfte aller in Kambodscha vorkommenden Vogelarten.

Die private Bergbaugesellschaft United Khmer Group plant im Kardamomgebirge eine Titan-Mine einzurichten. Der Standort der Mine liegt mitten im südwestlichen Elefanten-Korridor der Bergkette, was eine unmittelbare Gefährdung der Elefantenpopulation sowie für 74 weitere gefährdete Tierarten bedeutet.

Die 20.400 Hektar große Bergbaukonzession bedroht nicht nur das Ökosystem, sondern auch ein regionales Modellprojekt für den Umweltschutz. Über viele Jahre haben die Anwohner mit Unterstützung von Umweltorgansiationen Ökotourismusprojekte aufgebaut, die Einkommen gewährleisten ohne den Naturraum zu zerstören.

Ein paar Jahre des Rohstoffabbaus sind den dauerhaften Schaden, den der Bergbau zwangsläufig am Regenwald, der Tierwelt und der einheimischen Bevölkerung hinterlassen wird nicht wert. Sagen Sie dem kambodschanischen Handelsminister, dass er den Bau der Titan-Mine stoppen soll!

Die Übersetzung des Protestschreibens finden Sie hier.

H.E. Dr. Cham Prasidh

Senior Minister und Minister für Wirtschaft des Königreichs Kambodscha, moccab@moc.gov.kh

 

Sehr geehrter Herr Minister Prasidh,

Ich schreibe Ihnen heute, um Ihr Ministerium aufzufordern im Fall der Bergbaupläne der Titan-Mine des Unternehmens United Khmer Group in der Koh Kong Provinz zu intervenieren. Ich bitte Sie eindringlich die Genehmigung zum Bergbau im Interesse der Umwelt, der Tierwelt und des derzeitigen erfolgreichen lokalen Entwicklungsmodells rückgängig zu machen.

Ich bin tief besorgt, dass die Titan-Mine der United Khmer Group schwerwiegende negative Auswirkungen auf den Erhalt der Tierwelt, vor allem die Population der asiatischen Elefanten, als auch auf die Erfolge des aktuellen Entwicklungsmodells zum Schutz des Regenwaldes, der Tiere und der Gemeinden im Südwesten Kambodschas haben wird.

Die Mine würde dort in Betrieb genommen, wo sich das Zentrum des Elefantenkorridors im Süden der geschützten Wälder des Kardamomgebirges befindet. Das hätte zerstörerische Auswirkungen auf Kamboschas größte Elefantenpopulation als auch auf den Bestand von weiteren 74 gefährdeten und seltenen Tierarten.

Die Koh Kong Provinz befindet sich auf dem Weg ein international renommiertes Vorzeigeprojekt für den Naturschutz und für ein nachhaltiges lokales Entwicklungsmodell zu werden. Dieses weltweite Ansehen und der Lebensraum der seltenen Elefanten sollten nicht für ein paar Jahre des Rohstoffabbaus geopfert werden.

Ich bitte Sie, annulieren Sie die Genehmigung des Bergbauprojektes und schützen Sie so Kambodschas größte Elefantenpopulation. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit,

Hochachtungsvoll,

H.E. Dr. Cham Prasidh
Senior Minister and Minister of Commerce of the Kingdom of Cambodia
moccab@moc.gov.kh

Dear Minister Prasidh,

I am writing today to urge your ministry to intervene in the urgent matter of the titanium mining operation proposed in Koh Kong province by the United Khmer Group. I urge you to deny the permit and approval of the mine in the interest of preserving the region's environment, wildlife and long-term community development.

I am greatly concerned that the United Khmer Group mine will have tremendous negative impacts on wildlife conservation -- especially on the Asian elephants -- and sustainable development in the forests, wildlife and communities of Southwestern Cambodia.

This mine would be sited in the middle of the Southwest Elephant Corridor in the Southern Cardamom Protected Forest and is likely to have devastating effects on Cambodia's largest population of wild Asian elephants as well as 74 other endangered or vulnerable species.

Koh Kong province is on the verge of becoming globally recognized as a leader in conservation and community-based economic development. This reputation and the elephant habitat should not be sacrificed for a few years of mineral extraction.

Please, deny the permit to build this mine and protect Cambodia's largest population of Asian elephants. Thank you for your consideration.

Sincerely,

Informieren Sie Freunde und Bekannte: Google+ WhatsApp