Die Harpyie schützt ihren Regenwald

13.05.2003

Die deutsche INDIO-HILFE arbeitet seit zwei Jahren mit spanischen Ornithologen erfolgreich an dem wissenschaftlichen Nachweis der Harpyie, dem drittgrößten Adler der Welt, in der ecuadorianischen Amazonasregion. Auf Grund der Dokumentation erklärte Ecuador diesen Adler zum Symbol des nationales Naturerbes und den Mai zum ?Monat der Harpyie?. Am 22. Mai 2003 feiert die INDIO-HILFE in Ecuador erstmalig die Harpyie und den Naturschutz. Die bis zu einem Meter langen Greifvögel mit schieferschwarzem Obergefieder sind einer der wichtigsten Bioindikatoren. Wo die Harpyie in ausreichender Zahl lebt, liefert sie den Beweis für ein völlig gesundes Ökosystem, das geschützt werden muss. Für die INDIO-HILFE geht es bei dem Projekt um einen der letzten großen tropischen Promärwälder Ecuadors in der Provinz Pastaza. Er gehört weltweit zu den Regionen höchster und wertvollster Artenvielfalt.
info@indiohilfe.de http://www.indiohilfe.de