Neues Buch von Karl Amman ein weltweiter Hit

13.06.2003

Der Schweizer Tierfotofraf Karl Amman, der auch für Rettet den Regenwald arbeitet, hat wieder einmal den Verzehr von Gorilla- und Schimpansenfleisch weltweit in die Medien gebracht. Gemeinsam mit dem Primatenforscher Dale Peterson hat Amman gerade sein neues Buch zur bushmeat-Problematik veröffentlicht mit dem Titel „Eating Apes“. Britische und US-amerikanische Zeitschriften lobten das Werk gleich mehrfach. „Es hat einen fürchterlichen Titel“, schrieb etwa die Londoner Times, aber der sei „absolut passend.“

Seit Jahren kämpft Karl Amman vor allem in Zentralafrika dafür, das bushmeat-Problem zu lösen. Mehrfach hat er nachgewiesen, dass vor allem kommerzieller Tropenholzeinschlag Jägern und Wilderern die Wälder öffnet. Dadurch stehen Chimpansen und Gorillas, die nächsten Verwandten des Menschen, am Rande der Ausrottung. "Eating Apes" von Janet K. Museveni (Vorwort), Dale Peterson, Karl Ammann (Fotograf) Gebundene Ausgabe - 333 Seiten - University of California Press ISBN: 0520230906, Preis: EUR 22,68 Bestellung über www.amazon.de mögich. Versandfertig in 1 bis 2 Wochen.