Internationaler Kongress beschließt neue Reservate

23.09.2003

Auf dem 5. Weltpark-Kongress Mitte September 2003 in Südafrika haben unter anderem Madagaskar, Senegal und Brasilien angekündigt, neue Schutzgebiete in einer Größe von etwa 200.000 Quadratkilometer auszuweisen. Die fast 3000 Delegierten aus über 150 Ländern einigten sich zudem darauf, mehr als 35 Millionen US-Dollar zusätzlich für den Land- und Meeresschutz bereit zu stellen. Gleichzeitig wurde auf dem Kongress eine Initiative gestartet, mit der speziell in Afrika ökologisch wertvolle Gebiete unter Schutz gestellt werden sollen. Der südafrikanische Umweltminister Mohammed Valli Moosa bezeichnete die Konferenz als großen Erfolg.