Gute Noten für Recyclingpapier

23.09.2003

Mit dem Beginn des neuen Schuljahrs werden auch wieder jede Menge Schreibmaterialien und Hefte gekauft. Nach Angaben des Bundesverbandes für Umweltberatung e.V. spielt die Umweltfreundlichkeit der Materialien dabei selten eine Rolle. Bisher ist zum Beispiel nur jedes fünfte Schulheft aus Recyclingpapier. Dabei eignen sie sich ebenso gut wie die mit hohem Rohstoffaufwand produzierten Hefte aus Frischfaserpapier. Das Beschreiben mit Tinte, Bleistift, Kugelschreiber oder Buntstiften stellt für das Recyclingpapier kein Problem dar.

Wer beim Kauf auf das Umweltzeichen "Blauer Engel" achtet, kann sicher sein, dass sein Heft aus 100 Prozent Altpapier besteht und eine einwandfreie Qualität hat. Darüber hinaus helfen oft einfache Tricks, wie etwa Papier doppelseitig zu bedrucken und Rückseiten wieder zu verwenden, um den Papierverbrauch zu mindern. Das spart Geld, vermeidet Müll und schont die Umwelt. Allein in Indonesien fallen jedes Jahr riesige Flächen Regenwald der Papierindustrie zum Opfer, die ihre Produkte überwiegend in die westliche Welt exportiert.