EthikBank verkauft Papiere der WestLB

17.10.2003

Die EthikBank hat nach eigenen Angaben alle Wertpapiere der Landesbank Nordrhein-Westfalen aus ihrem Bestand verkauft. Wie die Direktbank für ethische und ökologische Geldanlagen mit Sitz im thüringischen Eisenberg mitteilt, war die Finanzierung der OCP-Ölpipeline in Ecuador durch die Landesbank-Tochter WestLB Auslöser für den Schritt. Diese sei durch Recherchen der Nichtregierungsorganisationen Urgewald, Rettet den Regenwald und das Institut SÜDWIND publik geworden, hieß es. Solange sich die Geschäftspolitik der Landesbank NRW nicht ändere, wolle man keine Papiere des Kreditinstitutes mehr in das eigene Anlageportfolio aufnehme, so die EthikBank weiter.