Schulmaterialien aus Recycling-Papier

24.12.2003

+++ Initiative 2000 plus +++ Schulmaterialien aus Recycling-Papier +++

Sehr geehrte Damen und Herren,
dieses Mal gibt es (fast) nur gute Nachrichten - passend zur Weihnachten... Seit Oktober ist die Anzahl der Schulklassen, die bei unserer Aktion "Wir setzen Zeichen - Schulen pro Recyclingpapier" mitmachen, auf 26 angestiegen. Wir haben unsere ersten beiden Fortbildungen in Rheinland-Pfalz durchgeführt: Eine offizielle LehrerInnenfortbildung am IFB in Boppard mit 13 TeilnehmerInnen und eine für MultiplikatorInnen in der Geschäftsstelle des NABU RLP in Mainz.

Am letzten Wochenende haben sich in einem ersten Vernetzungstreffen die bereits bestehenden Initiativen aus NRW, Brandenburg und Rheinland-Pfalz in der Nähe von Münster mit Leuten aus anderen Bundesländern zusammengesetzt, um die bundesweite Ausdehnung der Initiative 2000 plus in Angriff zu nehmen. In Bayern, Berlin und Sachsen-Anhalt gab es bereits erste konkrete Schritte zur Gründung einer neuen Landes-Initiative. Aber auch aus Hessen, Niedersachsen und Baden-Württemberg gab es VertreterInnen, die ein starkes Intersse daran haben, die Initiative zu "importieren". In Arbeitsgruppen wurden sehr konkret die ersten Schritte geplant, die zur Etablierung einer Landes-Initiative notwendig sind: Finden von Kooperationspartnern und einer Schirmherrschaft, Organisation von Fortbildungen und Schulbesuchen etc.

Dieses Treffen war übrigens ein Bestandteil des Projektes "Zukunftsfähig mit Papier", das die bundesweite Ausdehnung der Initiative 2000 plus zum Ziel hat. Im Januar wollen sich die Kooperationspartner der Initiative in Rheinland-Pfalz zusammensetzen, um über unsere zukünftige Strategie zu diskutieren. Wenn Sie einen Tipp für uns haben, melden Sie sich bitte. Uns sind alle zielführenden Ideen willkommen! Es geht uns vor allem darum, wie wir möglichst effizient die Bereitschaft an den Schulen fördern können, Papier zu sparen und Produkte aus Recyclingpapier statt Frischfaserpapier zu nutzen. Außerdem suchen wir nach wie vor MultiplikatorInnen, die in die Schulen gehen und LehrerInnen, Eltern und vor allem die SchülerInnen aufklären und zu einem nachhaltigen Papierkonsum motivieren.

Wir wünschen Ihnen geruhsame Feiertage und einen guten Start in ein für Sie und hoffentlich natürlich auch unsere Initiative erfolgreiches Jahr 2004.

Mit freundlichen Grüßen,
Birgitta Goldschmidt

P.S.: Wer an unserem Flyer interessiert ist (doc-Datei mit ca. 520 kB), dem sende ich gerne die Datei per E-mail zu. Ich bitte um eine kurze Nachricht! ____________________________________ Initiative 2000 plus Rheinland-Pfalz Dr. Birgitta Goldschmidt In der Klause 17 56072 Koblenz tel: (0261) 95 222 13 b.goldschmidt@ini2000plus www.ini2000plus.de Weitere AnsprechpartnerInnen: Alexandra Wagner (Greenpeace); 02607/789; AlexaMiaDario@aol.com