Einzigartiger Regenwald in Gefahr

24.03.2004

Norwegen ist Schlusslicht beim Waldschutz in Skandinavien. Gerade mal ein Prozent der Waldfläche steht dort unter Schutz. In Schweden und Finnland sind zwar auch längst nicht alle Urwälder geschützt, aber immerhin fast vier Prozent. Rettet den Regenwald, Robin Wood und elf weitere deutsche Umweltorganisationen haben daher in einem Brief den norwegischen Umweltminister Börge Brende aufgefordert, dafür zu sorgen, dass weitere Waldschutzgebiete ausgewiesen werden. Aktueller Hintergrund ist der Streit um ein Waldgebiet an der regenreichen Fjordküste Norwegens auf der Höhe von Trondheim. Der dortige boreale Regenwald ist wegen seiner ungeheuren Vielfalt an Baumflechten einzigartig in Europa. Trotzdem wurde im vergangenen Jahr damit begonnen, ihn kahl zu schlagen. Erst nach Protesten norwegischer und deutscher Waldschutzorganisationen wurden die Arbeiten unterbrochen.