Fernsehbericht: Der Biospritskandal - Klimapolitik in der Sackgasse

24.11.2010

Auf dem Weltklimagipfel streiten die Mächtigen dieser Welt, wie die Erderwärmung gestoppt werden kann. In Indonesien werden die Regenwälder im Namen des Klimaschutzes abgefackelt, um Platz für riesige Palmölmonokulturen zu schaffen. Das Palmöl wird in Europa dem Dieselkraftstoff beigemischt und vor allem in Deutschland massenhaft in Blockheizkraftwerken verbrannt.

Auf dem Weltklimagipfel streiten die Mächtigen dieser Welt, wie die Erderwärmung gestoppt werden kann. In Indonesien werden die Regenwälder im Namen des Klimaschutzes abgefackelt, um Platz für riesige Palmölmonokulturen zu schaffen. Das Palmöl wird in Europa dem Dieselkraftstoff beigemischt und vor allem in Deutschland massenhaft in Blockheizkraftwerken verbrannt.

Kontrovers extra berichtet über Symbolpolitik, Umweltzerstörung und Geldvernichtung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes. Der Biospritskandal: Klimapolitik in der Sackgasse lautet die 30-minütige Fernsehreportage des Bayrischen Rundfunks vom 24. Nov. 2010.