Minenkonzern kauft sich eine Zeitung

06.01.2005

Der kanadischen Minenkonzern Ascendant fährt immer neue Geschütze auf, um
den lokalen Widerstand gegen Kupferabbau in den Bergwäldern des ecuadorianischen Intag zu brechen. Das Unternehmen hat jetzt die örtliche Zeitung auf eine Million Dollar Schadensersatz verklagt, weil diese kritisch über das Bergbauprojekt berichtet hatte. Nach Informationen unserer Partnerorganisation DECOIN will der Konzern zudem heimlich eine andere Zeitung finanziell unterstützen, um sich so eine positive Berichterstattung zu erkaufen. Mit Geldern von Rettet den Regenwald hat DECOIN bereits über 1500 Hektar Bergnebelwälder gekauft, die zu Gemeindewäldern erklärt wurden und nur nachhaltig genutzt werden dürfen. Mit dieser Strategie will DECOIN den Kupferabbau verhindern.
Wir bitten um weitere Spenden für unser "Projekt Regenwaldkauf".