John Perkins als "ökonomischer Auftragsmörder" der USA

30.03.2005

Bekenntnisse eines Killers Von Thomas Schulz In einem Enthüllungsbuch beschreibt John Perkins seine Arbeit als "ökonomischer Auftragsmörder" der USA: Er sollte, behauptet er, Dritte-Welt-Staaten ruinieren und so politisch gefügig machen.

Bericht im Spiegel: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,348103,00.html