Brasilianischer Umweltschützer sah keinen Ausweg als Suizid

15.11.2005

Aus Verzweiflung verbrannt Brasilianischer Umweltschützer sah keinen Ausweg als Suizid Der brasilianische Umweltschützer Francisco Anselmo Gomes de Barros hat sich aus Protest mit Benzin übergossen und verbrannt. Der Hintergrund: Das Verbot von Ethanol-Fabriken in ökologisch sensiblen Gebieten, das Gomes und seine Mitstreiter 1982 durchsetzten, soll demnächst fallen. http://www.fr-aktuell.de/ressorts/nachrichten_und_politik/aus_aller_welt/?cnt=757010