Vor dem Abflug

Ein zerstörtes Haus der Sungai Buayan Sungai Beruang

06.12.2011

Das zerstörte Dorf

Die Ureinwohner auf Sumatra haben seit vielen Generationen im Wald gelebt. Sie haben ihn genutzt und ihn für ihre Kinder bewahrt. Dann wurde er abgeholzt für Palmölplantagen – Palmöl, das in unseren Kerzen, unseren Fertigsuppen und Waschmitteln steckt.

Die Bewohner von Sungai Buayan versuchen seitdem, inmitten der Palmenwüste zu überleben. Sie können das Land ihrer Ahnen, für das sie sogar Urkunden besitzen, nicht verlassen.

Im August ließ der mächtige Palmölkonzern Wilmar drei Dörfer zerstören und die Menschen durch Polizeibrigaden brutal vertreiben.

Jetzt kommen acht Menschen aus Sumatra und Borneo nach Deutschland und fordern von den Konzernen ihr Land zurück. Ihr Wunsch an die Verbraucher: Kauft nicht das Palmöl, das unseren Wald zerstört!