Palmöl bleibt umstritten

14.02.2006

Das indonesische Forstministerium hat Mitte Februar 2006 die Palmöl-Projekte des Innenministeriums in Kalimantan auf Borneo erneut abgelehnt. Letzteres plant die Anlage einer 1,8 Millionen Hektar großen Palmöl-Plantage an der Grenze zu Malaysia. Umweltorganisationen haben das Vorhaben scharf kritisiert, weil schon jetzt von den 27 Millionen Hektar Regenwald in Kalimantan jährlich 1,2 Millionen vernichtet werden. Nach Protesten von Umweltgruppen in den Niederlanden wird dort der Einsatz von Palmöl zur Produktion von Biodiesel möglicherweise von 400.000 Tonnen (2005) auf 100.000 Tonnen in diesem Jahr gesenkt.