Mord an Guarani-Häuptling aufgeklärt?

Nísio Gomes, Anführer der Guarani in Brasilien, steht in einer Gruppe Indigener Nísio Gomes vor seiner Ermordung

20.07.2012

Nísio Gomes war der Anführer der indigenen Gruppe der Guarani in Brasilien. Im November 2011 wurde er vor den Augen seiner Familie erschossen. Er leitete den Protest gegen die illegale Ausweitung von Viehherden und Zuckerrohr-Plantagen auf das Land der Guarani. Nun haben brasilianische Behörden 18 Verdächtige festgenommen

Nísio Gomes war der Anführer der indigenen Gruppe der Guarani in Brasilien. Im November 2011 wurde er vor den Augen seiner Familie erschossen. Er leitete den Protest gegen die illegale Ausweitung von Viehherden und Zuckerrohr-Plantagen auf das angestammte Land der Guarani. Nun haben brasilianische Behörden 18 Verdächtige festgenommen, die an dem Mord beteiligt gewesen sein sollen.

Nach Angaben von Survival International befinden sich unter den Verdächtigen auch einflussreiche Personen aus der brasilianischen Region Mato Grosso do Sul. Der Besitzer einer Sicherheitsfirma, sechs Viehzüchter, ein Rechtsanwalt und ein Beamter werden verdächtigt, den Mord geplant und die Waffen dafür besorgt zu haben.

Systematische Gewalt gegen Indigene in Brasilien

Seit Jahren kämpfen die indigenen Gruppen in Brasilien gegen die illegale Besetzung ihrer Territorien durch mächtige Vieh- und Zuckerbarone. Obwohl ihre Gebiete seit 1988 laut Verfassung geschützt sind, kommt es immer wieder zu gewalttätigen Konflikten. Die einflussreichen Agroindustriellen schrecken nicht davor zurück, Auftragsmorde an und Entführungen von indigenen Anführern anzuordnen. Bisher mussten sie deswegen kaum strafrechliche Konsequenzen fürchten.

Die brasilianische Behörde für Menschenrechte bezeichnete den Mord an Gomes als: "Teil einer Strategie der systematischen Gewalt gegen die indigenen Gruppen in der Region". Das jetzige Vorgehen der brasilianischen Bundespolizei nach dem Mord an Nísio Gomes lässt hoffen, dass die Gewalt gegen indigene Menschen in Brasilien strafrechtlich endlich angemessen verfolgt wird. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden. 

Rettet den Regenwald hatte einen internationalen Aufruf zur Aufklärung des Mordes an Nísio Gomes mit einer Unterschriftenaktion unterstützt.