Google-Earth macht Umweltschäden für jeden erkennbar

15.09.2006

Nairobi (pte/14.09.2006/13:45)
Wie schlimm es um den Zustand unseres Planeten bestellt ist, will das UN-Umweltprogramm UNEP (http://www.unep.org) mit der Partnerschaft mit der Internet-Plattform Google-Earth (http://earth.google.com) aufzeigen. 100 so genannte "Hotspots" sollen deutlich zeigen, wie weit die Zerstörung der Umwelt bereits fortgeschritten ist. Anhand der Satellitenbilder des "UNEP-Atlas of Our Changing Environment" ist erkennbar, wie stark Gletscher geschmolzen und große Seen immer kleiner geworden sind, denn es stehen immer zwei Satellitenaufnahmen von heute und vor 25 Jahren im Vergleich zur Auswahl.