Für jedes Kilogramm Hühnerfleisch werden knapp 500g Sojaschrot verbraucht

Demonstration und Schlachthofumzingelung in Wietze

20.08.2013

Am 31.08 findet in Wietze eine Demo gegen die tier-, mensch- und umweltverachtenden Praktiken der Agrarindustrie statt. Mach mit bei der Umzingelung des größten Geflügelschlachthofes Europas!

Die Hühnermast verursacht nicht nur großes Tierleid und ist verantwortlich für starke Umweltverschmutzungen, sondern leistet auch einen nicht zu vernachlässigenden Beitrag zur Regenwaldzerstörung: Für jedes Kilogramm Hühnerfleisch werden knapp 500g Sojaschrot als Futtermittel eingesetzt; die Hühnerfleischerzeugung nimmt eine Soja-Anbaufläche von 220.000 Hektar in Anspruch. Die Nachfrage nach Hühnerfleisch ist steigend - mehr Hühner brauchen mehr Futter - soll mehr Futter erzeugt werden, sind Flächenneuerschließungen nötig. Nicht selten muss der Regenwald weichen, werden Menschen von ihrem angestammten Land vertrieben und Monokulturen gepflanzt, damit wir Europäer unseren Fleischhunger stillen können.

Gegen diese Ungerechtigkeit werden wir am Samstag den 31.08 in Wietze/Niedersachsen protestieren! 
In Wietze steht der größte Geflügelschlachthof Europas: 430.000 Hühner sollen hier täglich geschlachtet werden. Das WIR HABEN ES SATT-Netzwerk hat eine Demo inklusive Schlachthofumzingelung organisiert. Die Demonstration richtet sich gegen die Praktiken der Agrar- und Lebensmittelindustrie: Gegen Megaställe, gegen Tierleid, gegen die Ausbeutung der Arbeiter und nicht zuletzt gegen den Regenwald-zerstörenden Monokulturanbau für Futtermittel.
 Am Demo-Wochenende (von Donnerstag bis Sonntag) wird außerdem ein Sommercamp veranstaltet; unter anderem gibt es ein spannendes Workshopprogramm und interessante Podiumsdiskussionen zu Geflügelwirtschaft, Agrar-Industrie und Esskultur.

Rettet den Regenwald wird während des Sommercamps Infomaterial bereitstellen und über den Zusammenhang zwischen Hühnermast und Regenwaldzerstörung aufklären. Am Samstag werden wir natürlich bei der großen Demo dabei sein. Hierfür brauchen wir eure Unterstützung: Eure gute Laune, eure laute Stimme und eure starken Arme zum Bannerschwenken.

Schreibt uns doch bitte eine Mail an team@regenwald.org, wenn ihr Lust habt, uns am 31.08 bei der Demo zu unterstützen, damit wir besser planen können und wissen, mit wie vielen Bannerträgern wir rechnen können.

Kommt mit uns nach Wietze und setzt ein Zeichen gegen Massentierhaltung und Umweltzerstörung!

Mehr Infos und Mitfahrbörse: 
http://www.wir-haben-es-satt.de/

http://www.regenwald.org/themen/massentierhaltung-und-soja/fragen-und-antworten