Aufruf: Protestaktion vor der Brasilianischen Botschaft in Berlin

Protestmarsch Indigener gegen den Belo Monte-Staudamm in Brasilien Proteste gegen den Megastaudamm Belo Monte in Brasilien

26.09.2013

Protestkundgebung am 01. Oktober vor der Brasilianischen Botschaft in Berlin gegen die Verletzungen der Indigenen-Rechte seitens der brasilianischen Regierung.

Zeit: Dienstag, 01. Oktober 2013, 15h - 17h

Ort: Brasilianische Botschaft (Wallstraße 57 in 10179 Berlin)

Die Gewalt, die Diskriminierungen, die Vertreibungen und Menschenrechtsverletzungen, denen die Indigenen Brasiliens tagtäglich ausgesetzt sind, stehen im krassen Gegensatz zu ihren in der brasilianischen Verfassung festgeschriebenen Rechten.

Anlässlich des 25-Jährigen Bestehens der Verfassung rufen wir zu einer Protestaktion vor der Brasilianischen Botschaft in Berlin auf, um die brasilianische Regierung an ihre Verpflichtungen gegenüber den eigenen Bürgern zu erinnern.

Wir solidarisieren uns mit dem Zusammenschluss der Indigenen Völker Brasiliens (APIB), die zeitgleich in Brasilien für die Verteidigung der brasilianischen Verfassung, für die Implementierung der Landrechte der Indigenen, für die Rechte von Mutter Natur und gegen zerstörerische Großprojekte wie den Belo Monte-Staudamm protestieren.

Gemeinsam mit unseren südamerikanischen Partnern fordern wir die brasilianische Regierung auf, die aktuell laufenden Gesetzesinitiativen zur Einschränkung indigener Landrechte zu stoppen.

Bitte bringt laute Musikinstrumente, Trillerpfeifen und Trommeln mit, damit keiner der Verantwortlichen unsere Kundgebung überhören kann.