Verlag spendet für Palawans Waldschützer

09.12.2014

Der Mankau-Verlag hat uns wie jedes Jahr zu Weihnachten einen namhaften Betrag gespendet. Mit dem Geld unterstützt der Verlag unsere Partner auf den Philippinen.

Auf der Insel Palawan verteidigen die Menschen ihre Heimat gegen die Ausbreitung von Ölpalmen. Sie haben sich zu einer starken Koalition zusammengeschlossen, damit ihr Land und ihre Regenwälder nicht weiter zerstört werden.

Auf 20.000 Hektar sollen dort nach Regierungsplänen Ölpalmen wachsen. 6.000 Hektar Wald wurden bereits gerodet und für die Plantage vorbereitet, obwohl die Insel Palawan wegen ihrer besonderen Artenfülle seit 1990 Biosphärenreservat der UNESCO ist.

Einheimische werden informiert, damit sie sich wehren können

„Koalition gegen Landraub“ heißt die neu gegründete Vereinigung aus Indigenen und Bauern, die die Einwohner informieren und aufrütteln will. Sie entsendet ehrenamtliche Berater in Hunderte Gemeinden. Dort machen die Aktivisten mit Videos und Broschüren klar, mit welchen falschen Versprechen die Firmen versuchen, an das Land zu kommen.

Auf diese Weise gelangt das Wissen von Haus zu Haus, und das Netzwerk wird größer und stärker. Alle arbeiten freiwillig mit, doch die Familien können sich die Ausgaben für Benzin, Transport, Batterien für Mobiltelefone, Material und Workshops nicht leisten.

Um ihre wichtige Arbeit fortzusetzen, benötigen unsere Partner Spenden wie die des Mankau-Verlags.