Berliner Uni-Mensen werden palmölfrei

Banner von Rettet den Regenwald "Palmöl vernichtet das Klima" Bei der Rodung von Regenwäldern für Palmöl-Plantagen werden riesige Mengen CO2 frei

19.10.2015

Das Studentenwerk Berlin verbannt Palmöl aus seinen Mensen und Cafeterien. Ab dem 1. November soll kein Palmöl mehr zum Frittieren verwendet werden. Ein Schritt mit Vorbildcharakter. Immerhin verköstigt das Studentenwerk täglich 6.000 Studierende.

Begründet wird die Entscheidung damit, dass für Palmöl Regenwald vernichtet wird. Außerdem ist das Billig-Öl gesundheitsschädlich. Offen ist, ob das Studentenwerk auch auf Snacks wie Schokoriegel verzichtet, die Palmöl enthalten.