Die Pinguin-Petition erreicht den chilenischen Umweltminister

07.06.2016

Am 02. Juni überreichte eine Delegation dem chilenischen Umweltminister die Petition zum Schutz der Humboldt-Pinguine mit mehr als 219.000 Unterschriften. Die Umweltschützer setzen sich auch weiterhin für den Lebensraumerhalt der seltenen Tiere ein.

Die Delegation für den Schutz der Pinguine bestand aus Sphenisco-Aktiven, Vertretern der Küstenfischer und der Bürgerbewegung MODEMA sowie der Senatorin der Region Coquimbo, Adriana Muñoz. Sie übergaben dem Umweltminister Pablo Badenier die 219.143 von Rettet den Regenwald gesammelten Unterschriften aus 190 Ländern und die „La Higuera-Isla Chañaral Erklärung", die von mehr als 500 Organisationen und Persönlichkeiten unterzeichnet wurde. So machten sie die Regierung auf die Gefahren, die von den zwei geplanten Industriehäfen an der chilenischen Küste für die Umwelt und insbesondere für die Pinguine ausgehen, aufmerksam. Der Minister zeigte sich überrascht über die Hinweise auf Unregelmäßigkeiten bei der Umweltverträglichkeitsprüfung und über die Teilnahme der Senatorin und sicherte zu, mit den politischen Verantwortlichen der Region Coquimbo zu sprechen.