Mailaktionen retten Regenwald

16.01.2008

Die Regenwälder der Insel Woodlark, knapp 280 Kilometer von Papua Neu Guinea (PNG) entfernt, können weiter atmen. Der malaysische Konzern Vitroplant Ltd. zog jetzt seine Pläne zurück, 60.000 Hektar Palmöl-Plantagen auf der Insel für die produktion von Agrarsprit anzulegen, die rund 85.000 Hektar groß ist. Der Landwirtschaftsminister von PNG, John Hickey, hat das Ende des Palmöl-Projektes bestätigt.

Kein Regenwald-Kahlschlag für Agrarsprit dank Mailaktion

Wie erfolgreich Mailaktionen sein können, zeigen auch die Proteste gegen Regenwald-Kahlschlag auf der Insel Woodlark, knapp 280 Kilometer von Papua Neu Guinea (PNG) entfernt. Der malaysische Konzern Vitroplant Ltd. zog jetzt seine Pläne zurück, 60.000 Hektar Palmöl-Plantagen auf der Insel für die Produktion von Agrarsprit anzulegen, die rund 85.000 Hektar groß ist. Der Landwirtschaftsminister von PNG, John Hickey, hat das Ende des Palmöl-Projektes bestätigt. Es hätte fast den gesamten noch intakten Flachland-Regenwald der Insel zerstört.

An den Protestaktionen gegen die WestLB und gegen Vitroplant haben sich allein über die homepage von Rettet den Regenwald fast 17.000 Menschen beteiligt. Riesenerfolg: WestLB stoppt Finanzierung für indonesische Goldmine Seit 2005 wehrt sich die Lokalbevölkerung im Norden von Sulawesi verzweifelt gegen die geplante Toka Tindung Goldmine, unterstützt von Umweltgruppen aus aller Welt. Bedroht sind Fischereiwesen und Naturtourismus in der ökologisch einzigartigen Meeresstrasse von Lembeh. Die Düsseldorfer WestLB hat sich jetzt dem Druck gebeugt und steigt aus der Finanzierung des ökologisch und sozial katastrophalen Projektes aus. Wir hatten die Öffentlichkeit mehrfach im Regenwald Report und auf unserer Webseite alarmiert.