Ein Werk der Holzfäller: Baumstämme verstopfen Fluss

Gefällte Baumstämme blockieren den Fluss Balui, Sarawak Baumstämme und Holzabfälle verstopfen den Fluss Balui (© Matek Geram (SADIA))

09.03.2017

In Sarawak werden Wälder abgeholzt, als gäbe es kein morgen mehr. Tausende gefällte Baumstämme und Holzabfälle treiben auf dem Fluss Balui und machen das Ausmaß der Umweltzerstörung sichtbar. Alle großen Holzfirmen des Landes roden in den Wäldern östlich der Stadt Sibu.

Der Umweltschützer Matek Geram ist über das Ausmaß der Rodungen erschreckt. „Das Holz, das auf dem Fluss treibt, hindert die Menschen daran, den Balui wie gewöhnlich als Wasserweg zu nutzen“, schreibt er auf Whatsapp.

Alle großen Holzfirmen des Landes seien für das Desaster verantwortlich. Unter ihnen sei auch KTS, der Vertriebspartner des deutschen Motorsägen-Herstellers Stihl. Offensichtlich werden Holzabfälle schlicht im Fluss entsorgt.

Matek war gerade auf dem Weg zu einer Dorfversammlung, als er von der „Holzflut“ aufgehalten wurde. Er wollte mit Einwohnern über die Bedrohung ihres Dorfes durch Palmöl-Firmen sprechen. Gerade hat er eine Liste von 101 Unternehmen, die in Landrechtskonflikte verstrickt sind, erstellt.