Insekten sind winzige Wunder

Ein Hirschkäfer sitzt auf einem Stein Seit 240 Millionen Jahren leben Käfer auf der Erde (© CC BY-SA 4.0)

12.03.2018

Die Welt der Insekten ist so vielfältig, bunt und mitunter grausam, dass es einem den Atem verschlägt, wenn man näher hinschaut. Der Sender arte befasst sich mit drei Dokumentationen mit dem Leben dieser kleinen Tiere.

Im ersten Teil zeigt arte mit Stilmitteln aus dem Horrorfilm-Genre die abenteuerliche Reise eines Marienkäfers durch eine ganz gewöhnliche Wiese – in der es vor Ungeheuern nur so wimmelt.

Die zweite Episode konzentriert sich auf Käfer: Seit mindestens 240 Millionen Jahren krabbeln sie über unseren Planeten. Ein Viertel aller Tierarten weltweit sind Käfer, sie haben fast jeden Lebensraum erobert und jede globale Katastrophe überlebt.

Im letzten Teil geht arte der Frage nach, wohin Insekten im Winter verschwinden und wieso sie im nächsten Jahr alle wieder da sind.

Ausstrahlungstermine:

Teil 1: Montag, 12. März um 18:35

Teil 2: Dienstag, 13. März um 18:35

Teil 3: Mittwoch, 14. März um 18:35

Die Filme sind nach der Sendung knapp einen Monat lang in der Mediathek abrufbar.