zurück zur Übersicht

Bewahrt die Bienen - schützt die Natur

Eine Biene fliegt zu einer Kirschblüte Ohne Honigbienen gibt es in Europa deutlich weniger Blüten und Früchte (© Flickr / David Farquhar - (CC BY-NC-ND 2.0))

Unsere Bienen sind durch Chemikalien wie die Neonikotinoide stark gefährdet. Bayer, BASF und Syngenta tun alles, um ein vorläufiges Verbot der Gifte innerhalb Europas aufzuheben. Dagegen wollen wir gemeinsam kämpfen!

Um hohe Profite zu erwirtschaften, wird in der modernen Landwirtschaft eine Vielzahl von chemischen Pflanzenschutzmitteln eingesetzt. Zahlreiche Studien legen nahe, dass diese Spritzmittel die Artenvielfalt auf Feld und Flur bedrohen.

Die Pestizide vergiften unsere Gewässer, schädigen Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge und reichern sich in der Nahrungskette an. Mit verheerenden Folgen für die Umwelt - und zum Schluss auch für uns selbst! Die Hersteller der Gifte setzen enorme Geldsummen ein, um ihre Interessen auf Kosten der Lebensgrundlagen von Bienen, Menschen und Natur durchzusetzen.
Dem stellt sich ein breites Bündnis von Imkern und Umweltschützern entgegen.

Auf der Zielgeraden

Ein erster Erfolg ist der vorläufige europäische Einsatzstopp von Neonikotinoiden, die mit dem Bienesterben in Verbindung gebracht werden. BASF, Bayer und Syngenta wehren sich gegen dieses Verbot vor dem EU-Gerichtshof. Nun wurden dort die Imker als Sachverständige zugelassen und könnten vor Gericht durchsetzen, dass unsere Natur nicht für die Profitinteressen einiger Konzerne geopfert werden darf.

Unterstützen Sie das Bündnis zum Schutz der Bienen jetzt - im Interesse aller Tiere und Menschen.
Mit kleinen Einzelspenden können wir gemeinsam sehr viel bewegen!

Fakten zu Ihrer Spende

Gemeinnützigkeit Rettet den Regenwald e.V. ist als gemeinnützig anerkannt.
Eintrag beim DZI

Sichere Daten Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen.

Steuerlich absetzbar Ihre Spende an uns ist absetzbar. Die Bescheinigung erhalten Sie am Jahresanfang.

Ihre Spende für den Regenwald

,00 €
Letzte Aktivitäten
Sollten mehr Spenden eingehen als kurzfristig für dieses Projekt benötigt werden, setzen wir diese Spenden für andere Projekte zugunsten des Regenwalds und seiner Bewohner ein.