Indigene, Umweltschützer und Parlamentsabgeordnete übergeben Manifest gegen PEC 215

16.06.2015

Am 11. Juni 2015 haben Indigenenvereinigungen, Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen sowie Parlamentsabgeordnete dem brasilianschen Kongress ein Manifest gegen die geplante Verfassungsänderung PEC 215 übergeben. Es ist von 70 verschiedenen Gruppen unterzeichnet.

Sie erklären in dem Dokument "den indigenen Völkern, afrobrasilianschen Gemeinden (Quilombolos) und den brasiliansichen Gemeinschaften ihre volle Unterstützung. Sie fordern die sofortige Zurücknahme der Gesetzesinitiative PEC 215/2000 samt Anhängen und aller anderen Initiativen aus dem legislativen Verfahren, die dazu dienen, die Rechte der Indigenen, Afrobrasilianer und die Gesetze zum Erhalt der Schutzgebiete auszuhebeln."

Bereits im Mai 2015 hatten 48 Senatoren eine Stellungnahme unterzeichnet, in der sie die geplante Verfassungsänderung als "nicht anwendbar", "als einen politischen und legalen Irrtum" und "als Angriff gegen die Rechte der indigene Völker" ablehnten.

Weitere Informationen:

Meldung vom kirchlichen Indigenenrat CIMI 

Artikel auf Englisch und Übersetzung des kompletten Manifests samt Unterzeichnern

Artikel auf REDD Monitor