Online-Petitionen zum Schutz der Regenwälder

Ihre Unterschrift kann helfen, die Regenwälder zu schützen! Unsere Petitionen wenden sich gegen Regenwald zerstörende Projekte und nennen Verantwortliche beim Namen. Gemeinsam sind wir stark!

Indigene vom Volk der Mundurukú demonstrieren

Bitte unterschreibt:Millionen Bäume endgültig retten!

202.660 Teilnehmer

Millionen Bäumen sollen in Amazonien für Staudämme abgeholzt werden. Der Fluss Tapajós und der Wald der Mundurukú werden zerstört. Das Projekt wurde zwar jetzt gestoppt – es kann aber jederzeit weitergehen. Wir kämpfen dafür, den Wald dauerhaft zu schützen.

Jaguar im Regenwald

Aldi und Lidl sollen den Jaguar-Wald nicht zu Holzkohle machen!

81.182 Teilnehmer

Die Trockenwälder des Chaco in Paraguay werden abgeholzt und zu Holzkohle für den Export verarbeitet. Die unberührte Natur, der Lebensraum des Jaguars und eines der letzten isoliert lebenden Indigenenvölker sind dadurch bedroht. Bitte fordern Sie die Supermärkte auf, keine Holzkohle aus Urwaldrodung in Paraguay zu verkaufen.

Ein Schildschnabel sitzt in einem Baum

China soll den Schildschnabel nicht ausrotten!

84.639 Teilnehmer

Der Schildschnabel ist in höchster Not: Sein roter Schnabel ist in China als Deko heiß begehrt, Kunden zahlen Spitzenpreise. Jäger töten deshalb in Indonesien hunderte Vögel. Die Art steht kurz vor dem Aussterben. Um sie zu retten, müssen die Wilderei und der Schmuggel bekämpft werden. Bitte unterstützen Sie diese Forderung.

Elfenbein Handel Bericht EIA

Elfenbein-Handel bei Yahoo sofort stoppen!

132.522 Teilnehmer

Yahoo ist in Japan tief in den Handel mit zum Teil illegalem Elfenbein verstrickt. Der Konzern ist damit Komplize von Elefanten-Wilderern. Die töten so viele Tiere, dass die Art auszusterben droht. Fordern Sie von Yahoo, den Handel sofort einzustellen.

Eule im Kurpfalzpark

Freitag im Bundesrat: Natur­schutz nicht einschränken!

92.490 Teilnehmer

Der Bundesrat entscheidet über die Zukunft des Naturschutzes in Deutschland. Stimmt er der Aufweichung des Naturschutzgesetzes zu, bekommen schädliche Bauprojekte zukünftig leichter eine Genehmigung. Neue Gefahren für Fledermäuse und Greifvögel drohen. Bitte helfen Sie, das Gesetz in letzter Minute zu stoppen.

Der Stamm eines tropischen Baumriesen wird von einem Forstschlepper aus dem Regenwald in Zentralafrika gezogen

Norwegen: Regenwald- und Klimaschutz mit Bulldozer und Motorsäge?

124.800 Teilnehmer

Die norwegische Regierung prüft, den industriellen Holzeinschlag im Regenwald der Demokratischen Republik Kongo zu finanzieren. 20 Millionen Hektar Urwald sollen dort an die Holzindustrie vergeben werden. Das Geschäft mit Tropenhölzern zerstört die Lebensgrundlagen von Mensch und Tier – und heizt den Klimawandel an.

Gewilderter und gehäuteter Elefant in Myanmar

Elefanten-Haut für China! Perverse Wilderei stoppen!

154.503 Teilnehmer

Es ist ein abscheuliches Geschäft: Asiens Elefanten werden getötet, weil chinesische Kunden mit Salben aus Elefantenhaut Ekzeme, Pickel und Verdauungsstörungen behandeln oder gern Schmuck aus dem Material tragen. Bitte machen Sie sich für ein Ende des Handels mit Elefantenhaut stark.

Wisent im Bialowieza-Wald in Polen

Bialowieza-Urwald erhalten, Holzfäller stoppen

123.187 Teilnehmer

Einen Wald wie in Bialowieza gibt es sonst nirgends in Europa: Seit Jahrhunderten sind weite Teile unberührt, die Biodiversität ist einzigartig. Jetzt sind Holzfäller angerückt und schlagen große Flächen kahl. Bitte fordern Sie von Polens Regierung und der Unesco, die Vernichtung einer der letzten Urwälder Europas zu verhindern.

Orang-Utan Mutter mit Baby bekommt ärztliche Versorgung

Palmöl-Diesel stoppen!

264.575 Teilnehmer

In Indonesien brennen Palmölfirmen die Regenwälder ab, um ihre Plantagen zu erweitern. Hunderte Orang-Utans verlieren ihren Wald. Nur wenige können durch Helfer gerettet werden. Mitverantwortlich ist die deutsche Biosprit-Politik: In unseren Biodiesel fließen nach neuesten Studien jährlich rund 424.000 Tonnen Palmöl.

Bulldozer rodet Regenwald

Werft die Bulldozer aus dem Torfwald von Sungai Putri

186.611 Teilnehmer

Die Torfsumpfwälder von Sungai Putri gehören zu den letzten Refugien der bedrohten Orang-Utans Borneos. Seit eine Holzfirma begann, den Torf trockenzulegen, kämpfen die Einwohner der Region für den Wald. Auch nachdem die Bulldozer gestoppt wurden, leben die Menschen weiter in Sorge: Die Maschinen müssen endlich für immer verschwinden.

Palmöl fördert Krebs

Palmöl raus aus unserem Essen!

206.708 Teilnehmer

Wissenschaftler und EU-Experten warnen vor Gesundheitsgefahren durch Palmöl. Das tropische Öl fördert das Wachstum von Tumoren und Metastasen. Zudem enthält Palmöl große Mengen von Giftstoffen, die Krebs erzeugen sowie das Erbgut und Organe zerstören, belegen Studien. Die EU muss unsere Gesundheit schützen und giftiges Palmöl verbieten.

Schimpanse in Uganda

Angriff der Bulldozer auf den Schimpansen-Wald stoppen!

135.816 Teilnehmer

In den Wäldern von Bugoma leben 500 Schimpansen. Doch ihr Lebensraum ist in Gefahr: Die Firma Hoima Sugar dringt in das Refugium in Uganda ein, um Zuckerrohr anzubauen. Die Einwohner der Region kämpfen für die Natur und gegen die Zerstörung ihrer Heimat. Bitte fordern Sie Ugandas Regierung auf, das Land vor dem Raubbau zu schützen.

Giraffen

Die Serengeti darf nicht sterben: Rettet den Mau-Wald!

155.881 Teilnehmer

Die Lebensader der Serengeti ist in Gefahr. 17.000 Hektar des kenianischen Mau-Waldes, dem Quellgebiet des Mara-Flusses, wurden von der dortigen Regierung zur Abholzung freigegeben. Fordern Sie vom Präsidenten, die Rodungspläne zu stoppen!

Odey Oyama vor Ananas Plantage

"Wir wollen keine Ananas im Nationalpark!"

114.917 Teilnehmer

Wo der Naturschützer Odey Oyama steht, sollte dichter Regenwald wachsen. Das Gebiet gehört zum Cross River Nationalpark in Nigeria. Doch die Firma Dangote hat Regenwaldflächen gerodet, um Ananas-Plantagen anzulegen. Odey wirft der Firma vor, gegen nigerianisches Gesetz zu verstoßen: „Die Plantage muss raus aus dem Nationalpark!“

Biomassekraftwerk von Eon gefährdet Wälder

Wald vernichten für E.on? Nein Danke!

194.339 Teilnehmer

E.on bedroht die Wälder Südfrankreichs. Der Stromkonzern will dort ein altes Kohlekraftwerk in ein riesiges Biomassekraftwerk umbauen. Darin würden pro Jahr eine Million Tonnen Holz verbrannt. Mit klimafreundlicher Energie hat das nichts zu tun.

Baumplantage in Südafrika

Stoppt Eukalyptus-Plantagen!

117.439 Teilnehmer

Weltweit lehnen Bürger genmanipulierte Pflanzen ab. Jetzt läuft das Zulassungsverfahren für frost-resistente Eukalypten aus den Gen-Labors des US-Unternehmens ArborGen. Damit steht die Ausweitung von Eukalyptus-Monokulturen in Regionen bevor, die bisher als zu kalt galten. Wir fordern: Stoppt die genetisch manipulierten Bäume.

Indigene Penan protestieren in Sarawak

Opfert unseren Regenwald nicht für Olympia!

161.952 Teilnehmer

Den Indigenen wird in Sarawak der Wald geraubt: Im Olympiastadion in Tokio wird Tropenholz aus ihrem Wald verbaut. Schützt die Heimat der Waldvölker! Schützt den Regenwald! Kein Tropenholz für Olympia!

Eine Biene sitzt auf einer Blüte.

Die Bienen brauchen unsere Hilfe: Gefährliche Gifte verbieten

215.944 Teilnehmer

Auf Europas Äckern tobt ein Giftkrieg gegen die Natur. Die Pestizide töten wahllos alles Leben, auch alle Bienen und Hummeln. Besonders gefährlich sind Nervengifte aus der Stoffgruppe der Neonicotinoide. Bitte fordern Sie deren Verbot.

Total Regenwald Rodung

Regenwald für Biosprit abholzen? TOTAL verkehrt!

130.566 Teilnehmer

Der Ölkonzern TOTAL setzt voll auf Palmöl und will dazu eine „Bioraffinerie“ bei Marseille bauen. TOTAL rechtfertigt das Projekt mit angeblich steigendem Dieselverbrauch und Gesetzesvorlagen. Das EU-Parlament fordert hingegen, Biosprit aus Palmöl und anderen Pflanzenölen zu beenden. Bitte protestieren Sie gegen TOTALs Biospritpläne.

Gold Mine Tagebau

Französisch-Guayana: Keine Goldmine in den Regenwald!

163.878 Teilnehmer

Die französische Regierung fördert die Industrialisierung des Goldabbaus in Französisch-Guayana. Das Projekt in Montagne d’Or, das im Jahr 2018 starten soll, wäre die größte Mine auf französischem Territorium. Sie hätte schwerwiegende Folgen für die Menschen und die Umwelt und würde die Tür für multinationale Bergbaukonzerne öffnen.

Kind am Baum - Paiter Surui

Bulldozer raus aus unserem Regenwald

164.681 Teilnehmer

Mit einem verzweifelten Appell wenden sich die indigenen Paiter Surui an die Welt: Bewaffnete illegale Holzfäller, Gold- und Diamantenschürfer dringen scharenweise in ihren Regenwald ein. Sie roden die Bäume und bedrohen die Einwohner. Fordern Sie die brasilianische Regierung auf, unverzüglich zu handeln und die Abholzung zu stoppen.

EU Biosprit Politik zerstört die Regenwälder

Palmöl Stopp! Biodiesel Stopp! Sofort!

329.391 Teilnehmer

Die EU importiert immer mehr Palmöl. Zwei Drittel davon wird als Biosprit in Autos und Kraftwerken verbrannt. Dieselmotoren schlucken jährlich 3,2 Millionen Tonnen Palmöl. Bitte unterschreibt: Biodiesel SOFORT stoppen!

flatternder Humboldt-Pinguin

Dringend: Ein Schutzgebiet für Pinguine in Chile!

124.660 Teilnehmer

Die Meeresregion vor der nordchilenischen Küste ist Brutgebiet der gefährdeten Humboldt-Pinguine. Ein Minenunternehmen versucht mit allen Mitteln, einen Hafen in dem Brutgebiet zu bauen, um Erze zu verschiffen. Jetzt zählt jede Unterschrift: Chiles Umweltschützer fordern ein strenges Schutzgebiet, um die Heimat der Pinguine zu retten!

Ein geteiltes Foto – zur Hälfte ein Burger, zur Hälfte abgeholzter Regenwald

Burger King, sag woher das Viehfutter kommt!

32.161 Teilnehmer

Burger King ist verantwortlich dafür, dass der Lebensraum von Jaguar und Affe zerstört wird. Rinder für die „Whopper“ werden mit Soja gefüttert, das aus Entwaldung stammen kann. Der Konzern weigert sich, detaillierte Fragen zu beantworten. Fordern Sie von Burger King, keine Lebensmittel zu verkaufen, für die Natur vernichtet wurde.

Eine Urwaldpiste zieht sich durch den Regenwald im Cross River Nationalpark

Helft den Ekuri, die Bulldozer aufzuhalten

273.385 Teilnehmer

Die Ekuri verteidigen erfolgreich ihr Land und ihren Wald. Sie organisieren den Widerstand gegen einen Straße, der den Regenwald am Cross River zerschneidet und Holzfällern dient. In den Wäldern leben vom Aussterben bedrohte Gorillas und Waldelefanten. Jetzt haben sie einen Etappensieg erziehlt – und kämpfen weiter. Bitte unterschreibt

Mädchen trägt große Staude Taro-Gemüse im Arm, im Hintergrund Dorfhütten

Wir brauchen unser Land – keine Ölpalmen!

144.831 Teilnehmer

Die Regierung der Philippinen will auf den Inseln Palawan und Mindanao den großflächigen Anbau von Ölpalmen vorantreiben und holt vor allem malaysische Investoren ins Land. Das ist eine Katastrophe für die Regenwälder und das Leben der indigenen Bevölkerung. Umweltschützer fordern dringend ein Palmöl-Moratorium.

Mit Baumstämmen beladene Lastwagen in Liberia

Kein illegales Holz in die EU!

128.665 Teilnehmer

Die EU schließt mit Liberia einen Vertrag über den Holzimport. Dabei warnen Umweltschützer, dass alle bestehenden Rodungskonzessionen illegal sind. Der artenreiche Upper Guinean Rainforest ist bedroht. Die EU darf nicht zulassen, dass illegal geschlagenes Holz importiert wird. Bitte unterstützen Sie die Forderung mit Ihrer Unterschrift.

Yanomami mit Kind

Bitte unterschreibt gegen die Abholzergesetze

187.537 Teilnehmer

Der brasilianische Amazonasregenwald ist in höchster Gefahr. Die Regierung will die Umweltgesetze massiv aufweichen. Die Territorien der Ureinwohner und die Regenwaldschutzgebiete sollen für Sojaplantagen, Rinderweiden, Staudämme und Bergbauvorhaben Platz machen. Bitte unterzeichnen Sie die Petition

Indigene blockieren eine Straße in West-Malaysia

Holzfäller raus aus dem Wald!

128.148 Teilnehmer

Holzfäller zerstören wertvolle Wälder in der malaysischen Provinz Kelantan. Die indigenen Temiar haben Barrikaden gebaut, um die weitere Plünderung ihres Landes zu verhindern. Der Staat geht gewaltsam gegen das friedliche Volk vor. Bitte unterstützen Sie die Temiar mit Ihrer Unterschrift.

Für den Abbau von Teersand werden riesige Flächen verwüstet

Das dreckigste Erdöl der Welt: CETA stoppen!

239.066 Teilnehmer

Wir müssen CETA verhindern! Der Pakt würde Umweltgesetze schleifen, mehr Tierleid verursachen und Öl aus Teersand den Weg ebnen. Doch Deutschland kann CETA noch kippen. Die Bundesregierung darf das Abkommen nicht unterschreiben.

Westafrikanischer Schimpanse

Schimpansen in Westafrika retten!

100.090 Teilnehmer

Alarm für die Westafrikanischen Schimpansen. Sie gelten jetzt als „vom Aussterben bedroht“. Die meisten leben außerhalb von Schutzgebieten. Die Regierungen Westafrikas müssen alles Erdenklich tun, um unsere nahen Verwandten zu retten. Bitte unterstützen Sie diese Forderung mit Ihrer Unterschrift.

Fotomontage Nespresso

Stoppt die Regen­wald­zer­störung für Nespresso Alu-Kapseln!

250.457 Teilnehmer

Immer mehr Kaffeetrinker schwören auf Kapseln; Nespresso und Co machen satte Gewinne - eine Katastrophe für die Umwelt. Der Genuss produziert Müll, der zum Großteil aus Aluminium besteht. Um das Metall zu gewinnen, werden Waldgebiete zerstört. Bitte kaufen Sie keine Kaffeekapseln und fordern Sie ein Ende dieser Rohstoffverschwendung.

Ein Löwenpaar

Jagd verbieten! Löwen retten!

136.858 Teilnehmer

Afrika verliert seine Löwen! Innerhalb von vier Jahrzehnten ist ihre Population um 90 Prozent eingebrochen. Ihr Lebensraum wird zerstört und in immer kleinere Reste zerteilt. Trophäenjäger schießen tausende Tiere. Bitte fordern Sie, den Lebensraum der Tiere besser zu schützen.

Palmöl Plantage - Nestlé Logo in Vordergrund

Kellogg´s, Nestlé, Unilever: Stoppt die Kinderarbeit für Palmöl!

135.171 Teilnehmer

Anstatt zur Schule zu gehen, müssen Kinder auf den Palmölplantagen des Wilmar-Konzerns und verbundener Firmen arbeiten. Zu den Palmöl-Kunden gehören westliche Markenhersteller zahlreicher Alltagsprodukte: Colgate Palmolive, Kellogg´s, Nestlé, Procter&Gamble und Unilever, klagt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International an.

Gewilderter Elefant in Virunga Park

Elfenbeinhandel komplett verbieten!

357.717 Teilnehmer

Die EU ist tief in Geschäfte mit Elfenbein verstrickt. Tonnenweise wird Elfenbein innerhalb der EU gehandelt, importiert und exportiert. Europa ist ein Handlanger der Elefanten-Wilderer. Bitte fordern Sie ein vollständiges Verbot des Elfenbeinhandels.

Elefanten nehmen ein Bad im Fluss

Rettet den Elefantenwald von Sepintun!

116.772 Teilnehmer

Im Primärwald von Sepintun lebt eine Gruppe der letzten Sumatra-Elefanten. Doch ihr Habitat wird immer stärker durch Palmöl-, Holz- und Kautschuk-Plantagen bedroht. Jetzt fanden Umweltschützer dort Schädel und Knochen toter Elefanten – und schlagen Alarm: Die Regierung muss den Elefantenwald von Sepintun dringend unter Schutz stellen!

Paini gegen Zement

HeidelbergCement raus aus den Kendeng-Bergen!

114.546 Teilnehmer

Der deutsche Konzern HeidelbergCement will das Kendeng-Karstgebirge auf der indonesischen Insel Java abbauen und dort eine Zementfabrik errichten. Doch Eingriffe in das sensible Karstgebirge sind eine ökologische und humanitäre Katastrophe. Die Bevölkerung wehrt sich mit aller Kraft.

Ein Holzfäller zersägt einen Palisander-Baum, den er gerade gefällt hat

Die Bäume bluten! Legt den Holzfällern das Handwerk!

147.297 Teilnehmer

Rot gefärbt - als würden sie bluten - liegen die Stämme gefällter Palisanderbäume am Straßenrand. „Wenn wir nicht schnell handeln, sind die Wälder verloren“, warnt die Ökologin Hazel Chapman. Sogar der Gashaka Gumti National Park ist bedroht. Bitte fordern Sie Nigerias Umweltministerin Amina J. Mohammed auf, den Export zu verbieten.

Mann blickt auf die Baumwipfel des Regenwaldes - Text: Es ist so schade um diesen Wald!

Keine Palmölplantage in diesem Wald!

189.949 Teilnehmer

Investoren aus New York planten ein Palmölprojekt im Regenwald von Kamerun. Um das Vorhaben durchzudrücken, setzten US-Diplomaten sogar die Regierung des Landes unter Druck. Doch die Einwohner verhinderten die großflächige Abholzung – zusammen mit Umweltorganisationen aus aller Welt. Helfen Sie mit, die Plantagen endgültig zu stoppen.

Tahiti-Taube  vor dem Makatea-Atoll vor

Rettet die ökologische Arche Noah im Pazifik!

154.117 Teilnehmer

Das Makatea-Atoll in Französisch-Polynesien ist ein einzigartiges Naturparadies. Nun will ein australisches Unternehmen Phosphat auf der winzigen Insel mitten im Pazifik abbauen – zur Produktion von Dünger. Bitte unterstützen Sie die Einwohner von Makatea, die Katastrophe abzuwehren.

Flugzeug vor Palmöl Plantage und Regenwald

Regen­wald abholzen für meine Reise? Nein Danke!

143.865 Teilnehmer

Mit Biosprit will die Luftfahrtbranche klimaneutral fliegen. Was für ein Irrsinn. Biokerosin bedeutet fast unausweichlich Palmöl, dessen Anbau die Regenwälder bedroht. Bitte protestieren Sie gegen die Pläne der Internationalen Luftfahrtbehörde ICAO.

Ein Totenkopfprint mit Besteck-Knochen über den toten Feldern

Fusion der Giftkonzerne Bayer - Monsanto stoppen!

24.632 Teilnehmer

Bayer kauft Monsanto: Der Konzern wird den Welthandel mit Saatgut und Pestiziden dominieren - zum Schaden von Verbrauchern, Bauern und Umwelt. Die Fusion bringt gentechnisch veränderte Pflanzen und noch mehr Gift auf die Äcker. Bitte fordern Sie die EU und Kartellbehörden mit Ihrer Unterschrift auf, die Übernahme zu verhindern.

Zwei Antilopen

Nicht für Alumi­nium ausrotten!

75.030 Teilnehmer

Fahrräder, Fenster und Verpackungen – Aluminium macht unser Leben leichter. Zugleich richtet es schweren Schaden in Regenwäldern an. In Ghana hat die Firma Exton Cubic Group eine Lizenz bekommen, Flächen für den Abbau von Bauxit zu verwüsten. Ausgerechnet im einzigartigen Tano Offin Forest. Bitten fordern Sie den Schutz der Wälder.

Ein männlicher Orang-Utan fasst sich an den Kopf und blickt nachdenklich in die Ferne

Zerstörung stoppen! Jetzt wird entschieden!

201.770 Teilnehmer

Ein Gericht in Indonesien fällt gerade sein Urteil über die Zukunft des Leuser-Ökosystems. Nirgends sonst leben Orang-Utans, Tiger, Elefanten und Nashörner in einem Waldgebiet zusammen. Einheimische haben gegen ein Gesetz geklagt, das diesen Lebensraum gefährdet. Unterstützen Sie die Umweltschützer und unterschreiben Sie noch heute!

Ein Kleinbauer zeigt eine frische Rodungsfläche im  Amazonaswald

Plantagen raus aus dem Regenwald !

111.555 Teilnehmer

Die Vereinten Nationen (UN) fördern in Peru mit 100 Millionen Dollar die Produktion von Palmöl, Kakao und Kaffee, um den Kokaanbau einzudämmen. Dazu holten sie Investoren ins Land, die für Industrie-Plantagen großflächig den Amazonasregenwald roden. Auch UN-Mitarbeiter beteiligen sich offenbar an den Geschäften mit den Monokulturen

Indigene aus Siberut

Großer Erfolg für Siberut - jetzt den Wald für immer schützen!

189.625 Teilnehmer

Die Bewohner der indonesischen Insel Siberut haben erfolgreich protestiert: Das Amt für Investitionen hat die geplante Holzplantage in ihrem Wald endgültig untersagt. „Danke“, sagt unser lokaler Partner. „Ohne eure Unterstützung hätten die Behörden nicht reagiert. Wir brauchen weiter eure Hilfe, um den Wald dauerhaft zu schützen.“

Clovis Razafimalala in Masoala National Park

Freiheit für Waldwächter Clovis!

121.076 Teilnehmer

Auf Madagaskar kämpfen die Einwohner um die Reste ihres außergewöhnlichen Naturerbes. Der Touristenführer Armand Marozafy saß fünf Monate im Gefängnis, weil er Holzhändler verraten hat. Jetzt wurde sein Freund Clovis Razafimalala zu Unrecht eingesperrt. Lasst uns Clovis befreien!

Ein Stummelaffe im Geäst

Keine Plantagen im Wald der Insel Buvuma

129.542 Teilnehmer

Am Victoriasee sollen 10.000 Hektar Wald für Palmölplantagen vernichtet werden. Ugandas Regierung vergibt dazu auf der Insel Buvuma Land an Investoren. Die Einwohner wehren sich. Sie wollen die Natur und ihre Lebensgrundlage schützen. Bitte unterstützen Sie diesen Widerstand mit Ihrer Unterschrift.

Männer mit Kopfschmuck bei einem Fest in Papua

Keine Mega-Plantagen im Wald der Mahuze!

182.381 Teilnehmer

Für die Mahuze in Indonesien ist der Wald Quelle ihres Lebens und ihres Glaubens. Sie verteidigen ihren Wald gegen Plantagenkonzerne. Bitte unterschreibt ihre Forderung: Keine Mega-Plantagen-Projekte. Den Wald und die Rechte der Menschen schützen.

US- Dollarschein vor Regenwald

Plantagen nicht mit unserem Geld!

81.822 Teilnehmer

Investmentfirmen finanzieren die Palmölindustrie mit Milliardensummen, warnen amerikanische Umweltschützer. 640 Millionen Euro hat allein der Finanzkonzern BlackRock in Palmöl investiert – in neun verschiedenen Unternehmensgruppen. Mit dieser Summe ließen sich etwa 200.000 Hektar neue Ölpalmplantagen im Regenwald anlegen

Ein Schimpanse in Liberia

Liberia: Kein Tropenholz aus diesen einzigartigen Wäldern!

145.121 Teilnehmer

Die Firma Golden Veroleum Liberia besitzt Konzessionen über hunderttausende Hektar Land, um Palmölplantagen anzulegen. Jetzt beantragt sie eine Lizenz, die den Verkauf des dabei geschlagenen Holzes erlaubt. Umweltschützer fordern, den Export von Holz aus solchen Konzessionen zu verhindern. Sonst drohe die Zerstörung der Regenwälder.

In Justicias Hand die Waagschalen mit Gold auf der einen und Regenwald auf der anderen Seite. Das Gold ist schwerer.

Nationalpark erhalten – Goldmine stoppen

130.790 Teilnehmer

In Kolumbien wollen zwei Bergbaufirmen aus den USA und Kanada den Goldabbau in einem Nationalpark im Amazonasgebiet durchsetzen. Mit einer Milliarden-Klage vor einem privaten Schiedsgericht in Texas versuchen sie den Staat in die Knie zu zwingen. Bitte unterschreiben Sie unsere Petition an die Präsidenten der drei Länder.

ENI abgebrannter Regenwald und Feuer

Keinen Regenwald in den Tank!

143.443 Teilnehmer

Der italienische Energiekonzern ENI verkauft einen neuen Palmöl-Kraftstoff. Diesel+ heißt das Gemisch mit 15% Palmöl. Seit Mitte Januar steht es an den Zapfsäulen der 3.500 Tankstellen von ENI bereit. Importiert wird das tropische Pflanzenöl aus Südostasien. Dort ist die Plantagenindustrie der Hauptverursacher der Regenwaldrodung.

Vogel im Käfig

Nicht einsperren! Vogelmärkte schließen!

176.527 Teilnehmer

Die Vögel sitzen dicht gedrängt zu Tausenden in engsten Käfigen. Die Vogelmärkte in Indonesien sind ein Bild des Grauens. Skrupellose Vogelfänger haben bereits 13 Spezies an den Rand des Aussterbens gebracht. Der Vogelhandel ist ein unermesslicher Verlust für die Artenvielfalt. Helft, den Handel zu stoppen.

Ein Mann wird vor brennendem Regenwald interviewt

Brandstifter-Firmen für immer schließen!

126.036 Teilnehmer

„Unsere Wälder brennen wie nie zuvor, unsere Kinder sterben, Menschen und Tiere fliehen vor den Feuern, die Vögel fallen vom Himmel.“ Die Brandstifter, so Nordin von unserer Partnerorganisation Save our Borneo, sind vor allem Palmöl- und Holzkonzerne. „Die Regierung muss diese Firmen stilllegen.“ Bitte unterschreiben Sie seinen Appell.

Eine Frau mit Kind auf dem Arm steht vor ihrer provisorisch aufgebauten Hütte. Von ihrem eigenen Land wurde sie vertrieben

Keine Abholzung für Zucker!

101.891 Teilnehmer

Konzerne aus Kambodscha verkaufen für Millionen Euro Zucker nach Europa. Für Plantagen haben 12.000 Menschen ihr Zuhause verloren. Wälder werden vernichtet. Bitte verlangen Sie von der EU, keinen Zucker von geraubtem Land zu importieren.

Baum im Buschbeller Wald

Wald ist wichtiger als Sand! Abholzen stoppen!

102.058 Teilnehmer

Die Quarzwerke in Frechen holzen den Buschbeller Wald ab. 140 Jahre alte Eichen und Buchen sollen weg. Die Firma will an den Sand unter dem Wald.

Tiger Kopf

Sundarbans Mangroven und Tiger schützen!

167.982 Teilnehmer

Die Mangroven der Sundarbans bieten Menschen und Tieren eine Heimat. Delfine tummeln sich in den Flüssen, Tiger durchstreifen das Land. Jetzt schlägt sogar die Unesco Alarm: Das Welterbe ist in Gefahr. Bangladesch und Indien planen dort das Kohlekraftwerk Rampal. Bitte fordern Sie die Exim Bank India auf, die Finanzierung zu verweigern.

Eine indigene Ngäbe Bugle

Stoppt die Überflutung von Wald und Gemeinden

126.689 Teilnehmer

Die indigenen Ngäbe Buglé wehren sich dagegen, dass ihr Land in einem Stausee versinkt. Sie halten das Tal des Tabasará-Flusses besetzt. Schon seit Jahren protestieren sie gegen das Wasserkraftprojekt Barro Blanco, das auch die deutsche DEG-Bank finanziert. Bitte unterzeichnen Sie die Petition gegen die drohende Räumung.

Huhn Stop Tierfabriken

Exportförderung für Tierquälerei stoppen!

157.015 Teilnehmer

Exportförderung für Tierquälerei? Der weißrussische Eierproduzent Servolux hat 25 Millionen Euro bei der Europäischen Entwicklungsbank beantragt, um eine Käfigbatterie zu bauen. Die deutsche Firma FIT Farm will offenbar die Ställe liefern, die in der EU nicht erlaubt sind. Bitte fordern Sie: Kein öffentliches Geld für Tierfabriken.

Über einem Acker ist der Schriftzug "krebserregend" zu lesen. Dazu ein Totenkopf mit dem Schriftzug "Monsanto"

Glyphosat von Monsanto: Pestizid-Vergiftung beenden

189.682 Teilnehmer

Immer mehr Glyphosat vergiftet die Umwelt und unsere Lebensmittel. Es ist das meistverkaufte Herbizid weltweit. Die Weltgesundheitsorganisation hat es als wahrscheinlich krebserregend eingestuft. Bitte helfen Sie, das Pestizid zu verbieten.

Holzfäller mit Motorsäge von Stihl

Motorsägen raus aus dem Regenwald

134.135 Teilnehmer

Der Motorsägen-Hersteller Stihl ist in Malaysia in Regenwaldvernichtung verstrickt. Der Vertrieb der Maschinen liegt dort weitgehend in den Händen der KTS-Gruppe. Zu deren Geflecht gehören Holz- und Palmölfirmen, denen illegale Rodungen auf dem Land Indigener vorgeworfen werden. Stihl darf keine Geschäfte mehr mit KTS machen.

Gorilla-Mutter schmust mit Baby

Keine Teeplantage beim Gorilla-Nationalpark

212.451 Teilnehmer

In Ugandas Bwindi Nationalpark leben 400 der letzten Berggorillas der Erde. Ausgerechnet ein Waldgebiet, das dem Park als Puffer dient, soll jetzt für Teeplantagen abgeholzt werden. Umweltschützer fürchten, dass die Vernichtung des Kafuga Forest die Gorillas gefährdet.

Bewaffnete Männer in der Zentralafrikanischen Republik

Kriminellen Holzhandel stoppen

166.229 Teilnehmer

Wunderschöner Regenwald bedeckt weite Teile der Zentralafrikanischen Republik. Doch der Wald ist durch Abholzung und Bürgerkrieg bedroht. Europa finanziert durch illegalen Holzhandel die brutalen Milizen. Die EU muss jeden Holzhandel mit dem Land sofort beenden.

In Nigeria demonstrieren Kleinbauern gegen Palmöl-Plantagen von Wilmar.

Abholzen für Rama, Knorr & Pfanni - NEIN DANKE

132.705 Teilnehmer

Der Palmöl-Multi Wilmar zerstört in Nigeria besonders artenreichen Wald. Sogar in Schutzgebieten sollen mächtige Bäume fallen. Fordern Sie von Unilever, dem Hersteller von Rama, Knorr und Pfanni, kein Palmöl mehr von Wilmar zu kaufen.

Bauern demonstrieren auf einer Plantage der Firma Socfin in Kamerun

EU-Plantagen raus aus Kamerun

116.146 Teilnehmer

In Afrika und Asien blockieren Bauern Plantagen der Firma Socfin. Sie werfen dem Unternehmen Landraub für den Anbau von Ölpalmen vor. Die Einheimischen fordern, dass sich der Hauptaktionär, die französische Bolloré-Gruppe, für ihre Rechte und die Rückübertragung von Grundstücken einsetzt. Wir unterstützen ihre Aktion.

Ein Flugzeug versprüht Herbizide auf einer Soja-Plantage

Futterimporte aus Brasilien stoppen!

162.796 Teilnehmer

Der Anbau von Gensoja ist für Monsanto ein riesiges Geschäft. Der US-Konzern liefert das Saatgut und die Herbizide. Während die Einwohner über Krankheiten und Todesfälle klagen, fressen sich die Plantagen immer tiefer in die Tropenwälder. Inzwischen hat die UN das Spritzmittel Glyphosat (Roundup) als krebserregend eingestuft.

Der Woodlark Kuskus, eine Beuteltier-Art

Woodlark Kuskus retten. Stoppt die Motorsägen!

114.769 Teilnehmer

Das Woodlark Kuskus lebt nur auf einer einzigen Insel in Papua-Neuguinea. Auch viele andere Tierarten gibt es nirgends sonst auf der Welt. Viele sterben aus, wenn die Holzfirma Karridale die Hälfte der Wälder auf Woodlark vernichtet.

Ein Bagger arbeitet sich durch den schon zum Teil zerstörten Regenwald

Jetzt unterschreiben: Den Bergbau dauerhaft stoppen!

64.528 Teilnehmer

Auf der indonesischen Insel Sulawesi ist eine einzigartige Regenwaldlandschaft in Gefahr: Der Distriktchef hat Probebohrungen für eine Nickelmine genehmigt. Für den Hafenbau wurden bereits Mangroven und Eisen­holz­bäume gerodet. Noch ist die Zerstörung aufzuhalten – bitte schreiben Sie an die Regierung Indonesiens

Ein männlicher Orang-Utan fasst sich an den Kopf und blickt nachdenklich in die Ferne

UNESCO soll Menschenaffen zum „Lebendigen Welterbe“ erklären

198.809 Teilnehmer

Bonobos, Orang-Utans, Schimpansen und Gorillas sind akut vom Aussterben bedroht. Bitte unterstützen Sie den Aufruf an die UNESCO, unsere nahen Verwandten zum „lebendigen Welterbe“ zu erklären.