Online-Petitionen zum Schutz der Regenwälder

Ihre Unterschrift kann helfen, die Regenwälder zu schützen! Unsere Petitionen wenden sich gegen Regenwald zerstörende Projekte und nennen Verantwortliche beim Namen. Gemeinsam sind wir stark!

Bonobo

Kein Primaten-Blut für Öl

137.426 Teilnehmer

Menschenaffen sind bedroht, weil wir Menschen nach Erdöl gierig sind. Auf diese Formel lässt sich das Schicksal von Bonobos und Gorillas zusammenfassen. Weil es in den Nationalparks Virunga und Salonga Erdöl gibt, will die Regierung die Reservate verkleinern. Bodenschätze ausbeuten statt Primaten schützen – das müssen wir verhindern.

Zeitungsartikel über Shawi- Austellung

Keine Goldmine in unseren Regenwald!

65.036 Teilnehmer

Der Run auf Gold und Kupfer ist ungebrochen. Um einer kanadischen Firma den Abbau im Regenwald von Peru zu ermöglichen, haben Beamte das Gebiet für waldfrei und unbewohnt erklärt. Die indigenen Shawi sind entsetzt. Mit ihrer Lebensweise haben sie den Regenwald bis heute erhalten. Bitten helfen Sie, den Raubbau zu verhindern.

Aldabra Atoll Luftbild

Jetzt eilt es: Keine Militär­basis auf den Seychellen!

200.140 Teilnehmer

Das Aldabra-Atoll ist ein Juwel im Indischen Ozean und Heimat von Riesenschildkröten. Die Vielfalt an Fischen und Korallen ist überwältigend. Doch das indische Militär will in der Nähe des Seychellen-Atolls eine Basis bauen. Das Unesco-Welterbe ist in Gefahr. Bitte unterstützen Sie diese Petition zum Schutz der Inseln.

Gefesselt und halbtot Orang-Utan

Gequält und getötet für die EU-Energiepolitik

298.499 Teilnehmer

Nach neusten Zahlen werden 61 Prozent der Palmölimporte in die EU für Biodiesel und Elektrizität verwendet. Diese Woche entscheidet Wirtschaftsminister Peter Altmaier zusammen mit anderen europäischen Ministern über die Bioenegiepolitik Europas und damit über die Ausrottung der Orang-Utans!

Seepferdchen

Gift für Seepferdchen, billiges Gemüse für uns

63.799 Teilnehmer

Die einst artenreiche Lagune Mar Menor in Südspanien ist verseucht. Weil deutsche Handelsketten immer weiter die Preise drücken, leiten Landwirte Abwässer in die Natur, um Kosten zu sparen. Für unser billiges Obst und Gemüse aus dem Supermarkt sterben die Seepferdchen und viele andere Meeresbewohner. Wir fordern: Schluss damit!

Masaai Giraffen - Selous Game Reserve - Tansania

Nashörner und Millionen Bäume in Gefahr!

152.447 Teilnehmer

Tansanias Präsident John Magufuli will in einem Dorado für Elefanten, Giraffen und Löwen 1.500 Quadratkilometer Wald und Savanne zur Abholzung freigeben. 2,6 Millionen Bäume sollen im UNESCO-Welterbe Selous für einen Stausee Platz machen. Die ökologischen Schäden wären nicht reparabel. Bitte helfen Sie, das Welterbe Selous zu bewahren.

Tapanuli-Orang-Utan

Extrem seltenen Orang-Utans droht der Untergang

148.263 Teilnehmer

Der Tapanuli-Orang-Utan ist eine Sensation. Erst 2017 als eigene Art bestimmt, droht ihm kurz nach der Entdeckung schon der Tod. Nur 800 Tiere leben noch, versteckt in den Wäldern Sumatras. Sie sind akut vom Aussterben bedroht, denn ein Staudamm wird ihr Habitat zerstören. Wir müssen alles tun, den Tapanuli-Orang-Utan zu schützen!

Huhn in Massentierhaltung

Ministerin will Tierquäler schützen

64.400 Teilnehmer

Tierschützer decken immer wieder Missstände in der Tierhaltung auf, während Behörden bei der Kontrolle der Ställe versagen. Jetzt kriminalisiert Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner Aktivisten, die sich Zugang zu Ställen verschaffen, und will härtere Strafen verhängen. Bitte fordern Sie ein Ende der Diffamierung.

Wasser Flasche Close up

Nestlé, stoppt den Wasser-Irrsinn!

126.259 Teilnehmer

Nestlé pumpt im französischen Ort Vittel Mineralwasser ab, während die Einwohner bald per Pipeline versorgt werden müssen. Auch ökologisch ist das Geschäft schädlich: Der Grundwasserspiegel fällt rapide. Das Wasser wird in Plastikflaschen Hunderte Kilometer weit transportiert. Das unnötige Geschäft mit Wasser muss aufhören.

Maehdrescher-Brasilien

Es ist höchste Zeit: Die EU muss die Abholzung der Wälder stoppen!

171.487 Teilnehmer

Wussten Sie, dass unser täglicher Konsum weltweit die Abholzung vorantreibt? 70% der globalen Entwaldung erfolgen für die Produktion von Rindfleisch, Soja, Palmöl und Kakao. Die EU importiert Millionen Tonnen dieser Agrarprodukte und hat sich verpflichtet, die Rodungen bis zum Jahr 2020 zu stoppen. Sie muss jetzt endlich handeln!

Montage: Rodung von Regenwald + Mars Logo

Nationalparks nicht für Schokolade opfern!

159.727 Teilnehmer

Für Schokolade wird in der Elfenbeinküste Regenwald gerodet. Sogar in Nationalparks werden Kakao-Plantagen angelegt. Mars und alle bedeutenden Schokoladen-Hersteller kaufen Kakao von dort und profitieren von der illegalen Herkunft. Bitte fordern Sie Mars und Co auf: Kein Kakao aus Raubbau!

Luftbild: Rodung für Palmölplantage der Firma Korindo in Papua

Samsung, raus aus dem Regenwald!

153.257 Teilnehmer

Samsung verdient Geld mit Smartphones, Fernsehern – und Regenwaldvernichtung. Der Konzern investiert in die umstrittene Palmöl-Firma Korindo, die in Papua Wälder abholzt.

Rappenantilope (Hippotragus niger)

Miombo-Wald vor gigantischem Zellstoff-Projekt retten!

141.946 Teilnehmer

Für eine Zellstofffabrik sollen in Mosambik bis zu 237.000 Hektar Wald gerodet werden, darunter einzigartige Miombo-Ökosysteme. Die Firma Portucel will das Land mit Eukalyptusplantagen, die das Holz liefern, überziehen. Die ländliche Bevölkerung leidet unter Landraub und verarmt. Die Weltbank-Gruppe darf das Projekt nicht finanzieren.

Abgebrannter Baum für Anlage von Soja-Plantage im Gran Chaco

Urwald nicht für Rinder roden!

116.404 Teilnehmer

Fleischkonsum ist verantwortlich dafür, dass der Lebensraum von Jaguar und Affe zerstört wird. So werden Rinder für die „Whopper“ von Burger King mit Soja gefüttert, das aus Entwaldung stammen kann. Fordern Sie von Burger King einen Verzicht von Rohstoffen, für die Natur zerstört wurde.

Plastikmüll am Strand der Donau und Schwäne auf dem Wasser

Hilfe, wir ersticken im Plastik: Die EU muss handeln!

164.416 Teilnehmer

PET-Flaschen, Obst- und Gemüseverpackung, Kleidung: Unser Alltag steckt voller Kunststoff. Entsprechend groß ist der Berg aus Plastikmüll – europaweit werden nur 30 Prozent recycelt. Mit ihrer neuen Strategie will die EU das Problem lösen, doch weniger Plastik ist nicht geplant. Wir fordern: Schluss mit dem Plastikwahn!

Eine Gruppe von Menschen protestiert mit erhobenen Fäusten

Ecuador: In unserem Wald ist kein Platz für eine Kupfermine

96.572 Teilnehmer

Bergbauprojekte bedrohen die Naturschätze Ecuadors – eines der größten ist eine geplante Kupfermine in der Region Intag. Die Einwohner der Bergregenwälder nordwestlich der Hauptstadt Quito bitten um unsere Hilfe. Bitte unterstützen Sie deren Petition.

Ein Schildschnabel sitzt in einem Baum

China soll den Schildschnabel nicht ausrotten!

152.343 Teilnehmer

Der Schildschnabel ist in höchster Not: Sein roter Schnabel ist in China als Deko heiß begehrt, Kunden zahlen Spitzenpreise. Jäger töten deshalb in Indonesien hunderte Vögel. Die Art steht kurz vor dem Aussterben. Um sie zu retten, müssen die Wilderei und der Schmuggel bekämpft werden. Bitte unterstützen Sie diese Forderung.

Grüne Meeresschildkröte

Trumps Angriff auf den Naturschutz stoppen!

164.236 Teilnehmer

US-Präsident Trump möchte Schutzgebiete in den USA verkleinern und zur Ausbeutung durch die Industrie freigeben. Einzigartige Naturparadiese sind bedroht. Dazu gehört das Meeresschutzgebiet Pacific Remote Islands im Pazifik, das allein gut dreimal so groß wie die Ostsee ist. Bitte unterstützen Sie unsere Petition.

Kinder mit Mundschutz während "Healing Walk" 2013 gegen Teersand-Mine

292 km² Natur retten: Teersand muss im Boden bleiben!

115.544 Teilnehmer

Die Firma Teck Resources plant in Kanada den größten Teersand-Tagebau aller Zeiten. Für die Mine würden 292 km² Wald und Feuchtgebiete gerodet oder belastet. Durch die extrem klimaschädliche Gewinnung des Erdöls würde der Lebensraum von Karibus und Bären zerstört, der Wood Buffalo Nationalpark bedroht. Teersand muss im Boden bleiben!

Gewilderter Elefant in Virunga Park

Elfenbein stoppen! Die EU ist der Täter!

415.908 Teilnehmer

Die EU ist tief in Geschäfte mit Elfenbein verstrickt. Tonnenweise wird Elfenbein innerhalb der EU gehandelt, importiert und exportiert. Europa ist ein Handlanger der Elefanten-Wilderer. Bitte fordern Sie ein vollständiges Verbot des Elfenbeinhandels.

Rinderherde in Mato Grosso

Mögen Sie es blutig? EU forciert Freihandel mit Steaks aus Übersee

149.252 Teilnehmer

Rinder weiden, wo jetzt Regenwald wächst? Durch ein Abkommen mit den Mercosur-Staaten in Südamerika käme noch mehr billiges Rindfleisch auf den europäischen Markt. Wälder und Savannen würden für größere Weiden zerstört. Nur damit die EU mehr Autos verkauft. Bitte fordern Sie: Kein Freihandel mit Mercosur.

Lange Reihen von Ölpalmsetzlingen in einer Baumschule

STOPP! Kein Freihandel mit Palmöl

189.094 Teilnehmer

Ab 9. Juli verhandeln EU und Indonesien erneut über das geplante Freihandelsabkommen für Palmöl, CEPA. Es soll die Einfuhren des tropischen Pflanzenöls weiter erleichtern. Umweltschützer und Indigene sind empört, denn der Palmöl-Anbau zerstört Indonesiens Regenwälder und macht die Menschen arm. Sie fordern: Kein Freihandel mit Palmöl!

ein grün-braun gemustertes Chamäleon klammert sich an einen Ast

Ghana darf seine Natur nicht an China verkaufen

103.695 Teilnehmer

Eine seltene Primatenart haben Forscher gerade im Atewa-Wald entdeckt – nie zuvor wurde die Weißnackenmangabe dort gesehen. Der dichte Urwald im Südosten Ghanas ist extrem artenreich und steht unter Schutz. Dennoch schloss die Regierung einen Milliarden-Deal mit China, um in Atewa Bauxit zu fördern. Das wollen wir gemeinsam verhindern!

Europäischer Wolf

Bitte protestiert: GroKo will Wölfe schießen!

75.977 Teilnehmer

Die Große Koalition will Wölfe erschießen lassen, wenn sie über eine Weide laufen. Der Schutz der Tiere soll wegen unberechtigter Ängste und Panikmache gelockert werden. Dabei sind Wölfe in der Bundesrepublik extrem selten und gefährdet. Bitte fordern Sie: Wölfe nicht erschießen, sondern schützen.

Biomassekraftwerk von Eon gefährdet Wälder

Wald vernichten für Uniper? Nein Danke!

226.246 Teilnehmer

Uniper bedroht die Wälder Südfrankreichs. Der Stromkonzern will dort ein altes Kohlekraftwerk in ein riesiges Biomassekraftwerk umbauen. Darin würden pro Jahr eine Million Tonnen Holz verbrannt. Mit klimafreundlicher Energie hat das nichts zu tun.

Eine Frau sitzt im Wasser in einer von Felsen und Sandstrand gesäumten Bucht

Den Sandraub in Sulawesi stoppen!

121.966 Teilnehmer

Sand wird knapp. Für Bauprojekte und künstliche Inseln werden auf der ganzen Welt Strände abgetragen und Meere ausgebaggert. In Indonesien wird Sand ganzer Küstenstriche geraubt. Zum Beispiel in der Bucht bei Palu auf der Insel Sulawesi. Die Anti-Bergbau-NGO Jatam schlägt Alarm!

Baumaschinen

Stoppt die Holzfäller und Palmöl-Plantagen im Regenwald von Peru!

161.976 Teilnehmer

Viele Kilometer zieht sich die Schneise bereits durch den Regenwald von Ucayali. Bulldozer schieben die Vegetation beiseite, um eine Piste für Holzfäller und Palmölfirmen zu bauen - offenbar ohne jede Genehmigung. 100.000 Hektar Urwald sind bedroht. Bitte fordern Sie die peruanischen Behörden auf, die Bauarbeiten zu stoppen

Roundup Flasche

Kein Gift in den Garten und auf die Äcker!

119.791 Teilnehmer

Die Agrarindustrie hat in der EU die Neuzulassung von Glyphosat für fünf Jahre durchgesetzt. Glyphosat ist das am meisten versprühte Herbizid, bekannt als Roundup von Monsanto. Die Agrarchemie bedroht die Artenvielfalt und die Gesundheit der Menschen. Nun muss die Bundesregierung das Gift in Deutschland verbieten.

Waldelefant auf Sumatra

Rettet den Elefantenwald von Sepintun!

158.727 Teilnehmer

Im Primärwald von Sepintun lebt eine Gruppe der letzten Sumatra-Elefanten. Doch ihr Habitat wird immer stärker durch Palmöl-, Holz- und Kautschuk-Plantagen bedroht. Jetzt fanden Umweltschützer dort Schädel und Knochen toter Elefanten – und schlagen Alarm: Die Regierung muss den Elefantenwald von Sepintun dringend unter Schutz stellen!

Schwarzbär klettert an einem Baum, Vancouver Island, British Columbia, Kanada

500 Jahre alt und jetzt gefällt - beendet den Kahlschlag in Kanada!

173.864 Teilnehmer

Die Regenwälder im Westen Kanadas bilden eines der seltensten Ökosysteme der Erde. Trotzdem werden die Urwälder gerodet. Auf Vancouver Island sind bereits 90 Prozent der Baumriesen verschwunden. Bitte fordern Sie von der Regierung der Provinz British Columbia, die Naturzerstörung sofort zu beenden und die Urwälder zu schützen.

Holzfäller mit Motorsäge auf Lagerplatz für Palisander-Stämme in Nigeria

Verhindert den Raubbau von Palisander!

126.719 Teilnehmer

In Nigeria raubt die Holzmafia so viel Palisander, dass die Wälder bald komplett geplündert sind. Die Händler werden dabei von höchsten Kreisen unterstützt. Sogar die heutige UNO-Vize Amina Mohammed ist involviert. Internationale Verträge, die den Palisander-Handel beschränken sollen, sind zu schwach.

Koala auf Baum

Australien: Den Wald der Koalas nicht absägen!

168.611 Teilnehmer

Australiens Koalas brauchen unsere Hilfe. Ihr Lebensraum wird in bedrohlicher Geschwindigkeit zerstört. Schuld daran ist die Lockerung von Gesetzen: Für viele Rodungen ist im Bundesstaat Queensland keinerlei Genehmigung nötig. Die Abholzungen müssen sofort beendet werden.

Ein Pangolin Gürteltier streckt die Zunge heraus

Das Pangolin nicht essen!

321.645 Teilnehmer

In Asien und Afrika werden Pangoline gejagt, weil sie in China und Vietnam als Delikatesse gelten. Dabei ist das Pangolin im Wald fast ausgestorben. Das muss gestoppt werden – bitte unterschreiben Sie.

Frauen haben im Wald Schnecken gesammelt und bieten sie an.

Wir werden unsere Mutter Erde verteidigen!

330.021 Teilnehmer

Dem Wald der Ekuri droht das Todesurteil. Die Indigenen schützen seit Generationen den Lebensraum von Gorillas, Schimpansen und Waldelefanten. Mit aller Kraft verhindern sie ein Straßenbauprojekt, das den Regenwald im Osten Nigerias zerschneiden würde. Doch jetzt wollen Politiker das Projekt durchboxen. Bitte unterschreibt schnell!

Gorilla-Mutter schmust mit Baby

Keine Teeplantage beim Gorilla-Nationalpark

231.218 Teilnehmer

In Ugandas Bwindi Nationalpark leben 400 der letzten Berggorillas der Erde. Ausgerechnet ein Waldgebiet, das dem Park als Puffer dient, soll jetzt für Teeplantagen abgeholzt werden. Umweltschützer fürchten, dass die Vernichtung des Kafuga Forest die Gorillas gefährdet.

Ein mit Federn geschmückter und im Gesicht bemalter Indigener steht mit einem Blasrohr im Regenwald

Rettet die grüne Lunge des Planeten

161.028 Teilnehmer

Die indigenen Völker des Amazonasgebietes sind überall bedroht - in Brasilien, Ecuador, Peru und den Nachbarländern. Ihr Lebensraum, der Regenwald, wird zerstört. Bitte unterstützen Sie den Appell der Ureinwohner an die UNO und Regierungen, die Zerstörung des größten, arten- und wasserreichsten Ökosystems der Erde zu stoppen.

Protestbanner auf einem Fluss im Regenwald von Bolivien: Widerstand bedeutet Würde steht auf dem Banner neben der Flagge Boliviens zu lesen

Regenwaldbewohner fordern: Keine Bulldozer in den Nationalpark!

148.167 Teilnehmer

Die Einwohner im Regenwald von Bolivien wenden sich erneut an uns: Die Regierung hat ein Straßenbauprojekt wieder aus der Schublade geholt. Im Jahr 2014 hatten schon einmal Proteste aus dem In- und Ausland den Bau einer Landstraße quer durch den TIPNIS-Nationalpark verhindert. Bitte unterstützen Sie die Petition an die Regierung

Lkw schmuggeln illegal in Kambodscha geschlagenes Holz nach Vietnam

EU-Gütesiegel für illegales Holz aus Vietnam? Nein Danke!

132.235 Teilnehmer

Illegales Holz aus Südostasien - mit Gütesiegel? Das kann bald Wirklichkeit werden. Die EU verhandelt mit Vietnam einen Vertrag, der den Holzhandel erleichtern soll. Sie ignoriert, dass vietnamesisches Holz oft aus Nationalparks in Kambodscha stammt. Bitte fordern Sie: Kein Abkommen, solange der Raubbau weitergeht!

Monsanto Gift endgültig stoppen

Die Natur stirbt! EU muss Monsanto-Gift sofort verbieten!

282.000 Teilnehmer

Immer mehr Glyphosat vergiftet Umwelt und Lebensmittel. Es ist das meistverkaufte Herbizid weltweit. Die Weltgesundheitsorganisation stuft es als „wahrscheinlich krebserregend" ein. Im Dezember endet die Genehmigung für das Gift in der EU. Über eine neue Zulassung wird nun verhandelt. Fordern Sie mit uns das Aus von Glyphosat.

Jaguar im Regenwald

Mexiko: Holzfäller raus aus dem Regenwald!

150.830 Teilnehmer

Die indigenen Zoque bitten ein weiteres Mal um unsere Hilfe. Holzfäller und Rinderzüchter fallen in ihren Regenwald im Südosten Mexikos ein. Die zuständigen Politiker dulden die Übergriffe. Die Abholzung des Urwaldes gefährdet auch die Vielzahl der dort lebenden bedrohten Arten. Bitte unterstützen Sie deren Petition an die Regierung

Flugzeug vor Palmöl Plantage und Regenwald

Mit Palmöl fliegen? Nein danke!

202.031 Teilnehmer

Mit Biosprit will die Luftfahrtbranche weiter wachsen und klimaneutral fliegen. 285 Millionen Tonnen Biokerosin sind dafür pro Jahr nötig, so die Internationale Luftfahrtbehörde ICAO. Dass dafür Palmöl benötigt wird, verschweigt die Industrie. Für die Ölpalmplantagen werden die Regenwälder abgeholzt. Bitte protestieren Sie dagegen.

Regenwald Nebel

47.000 Quadratkilometer Amazonaswald retten!

166.819 Teilnehmer

In Brasilien will Präsident Temer riesige Regenwaldgebiete zur Abholzung durch die Agrar- und Bergbauindustrie freigeben. Er opfert artenreiche Schutzgebiete, um sich durch „Geschenke“ an die Wirtschaftsvertreter im Amt zu halten und Verfahren wegen massiver Korruption zu entgehen.

Indigene Penan protestieren in Sarawak

Nicht für Olympia abholzen!

197.505 Teilnehmer

Den Indigenen wird in Malaysia der Wald geraubt: Im Olympiastadion in Tokio wird Tropenholz aus ihrem Wald verbaut. Schützt die Heimat der Waldvölker! Schützt den Regenwald! Kein Tropenholz für Olympia!

Westafrikanischer Schimpanse

Schimpansen in Westafrika retten!

139.265 Teilnehmer

Alarm für die Westafrikanischen Schimpansen. Sie gelten jetzt als „vom Aussterben bedroht“. Die meisten leben außerhalb von Schutzgebieten. Die Regierungen Westafrikas müssen alles Erdenklich tun, um unsere nahen Verwandten zu retten. Bitte unterstützen Sie diese Forderung mit Ihrer Unterschrift.

Montage: Goldbaren in Mine

Französisch-Guayana: Keine Goldmine in den Regenwald!

249.667 Teilnehmer

Die französische Regierung fördert die Industrialisierung des Goldabbaus in Französisch-Guayana. Das Projekt in Montagne d’Or, das im Jahr 2018 starten soll, wäre die größte Mine auf französischem Territorium. Sie hätte schwerwiegende Folgen für die Menschen und die Umwelt und würde die Tür für multinationale Bergbaukonzerne öffnen.

Ein Flugzeug versprüht Herbizide auf einer Soja-Plantage

Gentech-Soja: Futterimporte aus dem Tropenwald stoppen!

190.492 Teilnehmer

35 Mio. Tonnen Soja importiert die EU jährlich als Viehfutter. Der Anbau von Gentech-Soja ist für die Chemieindustrie ein Riesengeschäft. Sie liefert das Saatgut und die Pestizide wie Roundup für den Anbau in Südamerika. Während die Einwohner im Sprühnebel erkranken, fressen sich die Plantagen in die Tropenwälder. GV-Soja stoppen!

Mädchen trägt große Staude Taro-Gemüse im Arm, im Hintergrund Dorfhütten

Wir brauchen unser Land – keine Ölpalmen!

187.742 Teilnehmer

Die Regierung der Philippinen will auf den Inseln Palawan und Mindanao den großflächigen Anbau von Ölpalmen vorantreiben und holt vor allem malaysische Investoren ins Land. Das ist eine Katastrophe für die Regenwälder und das Leben der indigenen Bevölkerung. Umweltschützer fordern dringend ein Palmöl-Moratorium.

Riesengleitflieger auf Borneo

Unilever - Kahlschlag für Tütensuppen

165.095 Teilnehmer

Unilevers „Nachhaltiges Palmöl" ist ein leeres Versprechen. Der Konzern akzeptiert, dass sein Palmöllieferant Wilmar in Westkalimantan einen der größten Mangrovenwälder Indonesiens zerstören lässt. Dieser Fall ist nur einer von vielen. Fordern Sie von Unilever: Schluss mit Palmöl! Kein Handel mit Raubbaufirmen!

Jaguar im Regenwald

Aldi und Lidl sollen den Jaguar-Wald nicht zu Holzkohle machen!

162.498 Teilnehmer

Die Trockenwälder des Chaco in Paraguay werden abgeholzt und zu Holzkohle für den Export verarbeitet. Die unberührte Natur, der Lebensraum des Jaguars und eines der letzten isoliert lebenden Indigenenvölker sind dadurch bedroht. Bitte fordern Sie die Supermärkte auf, keine Holzkohle aus Urwaldrodung in Paraguay zu verkaufen.

Der Stamm eines tropischen Baumriesen wird von einem Forstschlepper aus dem Regenwald in Zentralafrika gezogen

Norwegen: Regenwald- und Klimaschutz mit Bulldozer und Motorsäge?

158.206 Teilnehmer

Die norwegische Regierung prüft, den industriellen Holzeinschlag im Regenwald der Demokratischen Republik Kongo zu finanzieren. 20 Millionen Hektar Urwald sollen dort an die Holzindustrie vergeben werden. Das Geschäft mit Tropenhölzern zerstört die Lebensgrundlagen von Mensch und Tier – und heizt den Klimawandel an.

Gewilderter und gehäuteter Elefant in Myanmar

Elefanten-Haut für China! Perverse Wilderei stoppen!

215.454 Teilnehmer

Es ist ein abscheuliches Geschäft: Asiens Elefanten werden getötet, weil chinesische Kunden mit Salben aus Elefantenhaut Ekzeme, Pickel und Verdauungsstörungen behandeln oder gern Schmuck aus dem Material tragen. Bitte machen Sie sich für ein Ende des Handels mit Elefantenhaut stark.

Palmöl fördert Krebs

Palmöl verbieten!

228.969 Teilnehmer

Wissenschaftler und EU-Experten warnen vor Gesundheitsgefahren durch Palmöl. Das tropische Öl fördert das Wachstum von Tumoren und Metastasen. Zudem enthält Palmöl große Mengen von Giftstoffen, die Krebs erzeugen sowie das Erbgut und Organe zerstören, belegen Studien. Die EU muss unsere Gesundheit schützen und giftiges Palmöl verbieten.

Schimpanse in Uganda

Angriff der Bulldozer auf den Schimpansen-Wald stoppen!

167.050 Teilnehmer

In den Wäldern von Bugoma leben 500 Schimpansen. Doch ihr Lebensraum ist in Gefahr: Die Firma Hoima Sugar dringt in das Refugium in Uganda ein, um Zuckerrohr anzubauen. Die Einwohner der Region kämpfen für die Natur und gegen die Zerstörung ihrer Heimat. Bitte fordern Sie Ugandas Regierung auf, das Land vor dem Raubbau zu schützen.

Ananas vor Regenwald

"Wir wollen keine Ananas im Nationalpark!"

143.368 Teilnehmer

Wo der Naturschützer Odey Oyama steht, sollte dichter Regenwald wachsen. Das Gebiet gehört zum Cross River Nationalpark in Nigeria. Doch die Firma Dangote hat Regenwaldflächen gerodet, um Ananas-Plantagen anzulegen. Odey wirft der Firma vor, gegen nigerianisches Gesetz zu verstoßen: „Die Plantage muss raus aus dem Nationalpark!“

Total Regenwald Rodung

Regenwald für Biosprit abholzen? TOTAL verkehrt!

195.571 Teilnehmer

Der Ölkonzern TOTAL setzt voll auf Palmöl und will dazu eine „Bioraffinerie“ bei Marseille bauen. TOTAL rechtfertigt das Projekt mit angeblich steigendem Dieselverbrauch und Gesetzesvorlagen. Das EU-Parlament fordert hingegen, Biosprit aus Palmöl und anderen Pflanzenölen zu beenden. Bitte protestieren Sie gegen TOTALs Biospritpläne.

Bulldozer raus aus unserem Regenwald

183.734 Teilnehmer

Mit einem verzweifelten Appell wenden sich die indigenen Paiter Surui an die Welt: Bewaffnete illegale Holzfäller, Gold- und Diamantenschürfer dringen scharenweise in ihren Regenwald ein. Sie roden die Bäume und bedrohen die Einwohner. Fordern Sie die brasilianische Regierung auf, unverzüglich zu handeln und die Abholzung zu stoppen.

Mit Baumstämmen beladene Lastwagen in Liberia

Kein illegales Holz in die EU!

148.308 Teilnehmer

Die EU schließt mit Liberia einen Vertrag über den Holzimport. Dabei warnen Umweltschützer, dass alle bestehenden Rodungskonzessionen illegal sind. Der artenreiche Upper Guinean Rainforest ist bedroht. Die EU darf nicht zulassen, dass illegal geschlagenes Holz importiert wird. Bitte unterstützen Sie die Forderung mit Ihrer Unterschrift.

Yanomami mit Kind

Bitte unterschreibt gegen die Abholzergesetze

203.177 Teilnehmer

Der brasilianische Amazonasregenwald ist in höchster Gefahr. Die Regierung will die Umweltgesetze massiv aufweichen. Die Territorien der Ureinwohner und die Regenwaldschutzgebiete sollen für Sojaplantagen, Rinderweiden, Staudämme und Bergbauvorhaben Platz machen. Bitte unterzeichnen Sie die Petition

Indigene blockieren eine Straße in West-Malaysia

Holzfäller raus aus dem Wald!

149.615 Teilnehmer

Holzfäller zerstören wertvolle Wälder in der malaysischen Provinz Kelantan. Die indigenen Temiar haben Barrikaden gebaut, um die weitere Plünderung ihres Landes zu verhindern. Der Staat geht gewaltsam gegen das friedliche Volk vor. Bitte unterstützen Sie die Temiar mit Ihrer Unterschrift.

Fotomontage Nespresso

Stoppt die Regen­wald­zer­störung für Nespresso Alu-Kapseln!

274.666 Teilnehmer

Immer mehr Kaffeetrinker schwören auf Kapseln; Nespresso und Co machen satte Gewinne - eine Katastrophe für die Umwelt. Der Genuss produziert Müll, der zum Großteil aus Aluminium besteht. Um das Metall zu gewinnen, werden Waldgebiete zerstört. Bitte kaufen Sie keine Kaffeekapseln und fordern Sie ein Ende dieser Rohstoffverschwendung.

Ein Löwenpaar

Jagd verbieten! Löwen retten!

175.024 Teilnehmer

Afrika verliert seine Löwen! Innerhalb von vier Jahrzehnten ist ihre Population um 90 Prozent eingebrochen. Ihr Lebensraum wird zerstört und in immer kleinere Reste zerteilt. Trophäenjäger schießen tausende Tiere. Bitte fordern Sie, den Lebensraum der Tiere besser zu schützen.

Palmöl Plantage - Nestlé Logo in Vordergrund

Kellogg´s, Nestlé, Unilever: Stoppt die Kinderarbeit für Palmöl!

158.758 Teilnehmer

Anstatt zur Schule zu gehen, müssen Kinder auf den Palmölplantagen des Wilmar-Konzerns und verbundener Firmen arbeiten. Zu den Palmöl-Kunden gehören westliche Markenhersteller zahlreicher Alltagsprodukte: Colgate Palmolive, Kellogg´s, Nestlé, Procter&Gamble und Unilever, klagt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International an.

Paini gegen Zement

HeidelbergCement raus aus den Kendeng-Bergen!

134.212 Teilnehmer

Der deutsche Konzern HeidelbergCement will das Kendeng-Karstgebirge auf der indonesischen Insel Java abbauen und dort eine Zementfabrik errichten. Doch Eingriffe in das sensible Karstgebirge sind eine ökologische und humanitäre Katastrophe. Die Bevölkerung wehrt sich mit aller Kraft.

Ein Holzfäller zersägt einen Palisander-Baum, den er gerade gefällt hat

Die Bäume bluten! Legt den Holzfällern das Handwerk!

174.810 Teilnehmer

Rot gefärbt - als würden sie bluten - liegen die Stämme gefällter Palisanderbäume am Straßenrand. „Wenn wir nicht schnell handeln, sind die Wälder verloren“, warnt die Ökologin Hazel Chapman. Sogar der Gashaka Gumti National Park ist bedroht. Bitte fordern Sie Nigerias Umweltminister Usman J. Ibrahim auf, den Export zu verbieten.

Mann blickt auf die Baumwipfel des Regenwaldes - Text: Es ist so schade um diesen Wald!

Keine Palmölplantage in diesem Wald!

206.834 Teilnehmer

Investoren aus New York planten ein Palmölprojekt im Regenwald von Kamerun. Um das Vorhaben durchzudrücken, setzten US-Diplomaten sogar die Regierung des Landes unter Druck. Doch die Einwohner verhinderten die großflächige Abholzung – zusammen mit Umweltorganisationen aus aller Welt. Helfen Sie mit, die Plantagen endgültig zu stoppen.

Tahiti-Taube  vor dem Makatea-Atoll vor

Jetzt auch das Makatea-Atoll im Pazifik retten

204.050 Teilnehmer

Das Makatea-Atoll in Französisch-Polynesien ist ein einzigartiges Naturparadies. Nun will ein australisches Unternehmen Phosphat auf der winzigen Insel mitten im Pazifik abbauen – zur Produktion von Dünger. Bitte unterstützen Sie die Einwohner von Makatea, die Katastrophe abzuwehren.

Ein männlicher Orang-Utan fasst sich an den Kopf und blickt nachdenklich in die Ferne

Zerstörung stoppen! Jetzt wird entschieden!

226.197 Teilnehmer

Ein Gericht in Indonesien fällt gerade sein Urteil über die Zukunft des Leuser-Ökosystems. Nirgends sonst leben Orang-Utans, Tiger, Elefanten und Nashörner in einem Waldgebiet zusammen. Einheimische haben gegen ein Gesetz geklagt, das diesen Lebensraum gefährdet. Unterstützen Sie die Umweltschützer und unterschreiben Sie noch heute!

Ein Kleinbauer zeigt eine frische Rodungsfläche im  Amazonaswald

Plantagen raus aus dem Regenwald !

132.359 Teilnehmer

Die Vereinten Nationen (UN) fördern in Peru mit 100 Millionen Dollar die Produktion von Palmöl, Kakao und Kaffee, um den Kokaanbau einzudämmen. Dazu holten sie Investoren ins Land, die für Industrie-Plantagen großflächig den Amazonasregenwald roden. Auch UN-Mitarbeiter beteiligen sich offenbar an den Geschäften mit den Monokulturen

Männer mit Kopfschmuck bei einem Fest in Papua

Keine Mega-Plantagen im Wald der Mahuze!

202.049 Teilnehmer

Für die Mahuze in Indonesien ist der Wald Quelle ihres Lebens und ihres Glaubens. Sie verteidigen ihren Wald gegen Plantagenkonzerne. Bitte unterschreibt ihre Forderung: Keine Mega-Plantagen-Projekte. Den Wald und die Rechte der Menschen schützen.

US- Dollarschein vor Regenwald

Plantagen nicht mit unserem Geld!

96.351 Teilnehmer

Investmentfirmen finanzieren die Palmölindustrie mit Milliardensummen, warnen amerikanische Umweltschützer. 640 Millionen Euro hat allein der Finanzkonzern BlackRock in Palmöl investiert – in neun verschiedenen Unternehmensgruppen. Mit dieser Summe ließen sich etwa 200.000 Hektar neue Ölpalmplantagen im Regenwald anlegen

In Justicias Hand die Waagschalen mit Gold auf der einen und Regenwald auf der anderen Seite. Das Gold ist schwerer.

Nationalpark erhalten – Goldmine stoppen

151.239 Teilnehmer

In Kolumbien wollen zwei Bergbaufirmen aus den USA und Kanada den Goldabbau in einem Nationalpark im Amazonasgebiet durchsetzen. Mit einer Milliarden-Klage vor einem privaten Schiedsgericht in Texas versuchen sie den Staat in die Knie zu zwingen. Bitte unterschreiben Sie unsere Petition an die Präsidenten der drei Länder.

ENI abgebrannter Regenwald und Feuer

Keinen Regenwald in den Tank!

161.470 Teilnehmer

Der italienische Energiekonzern ENI verkauft einen neuen Palmöl-Kraftstoff. Diesel+ heißt das Gemisch mit 15% Palmöl. Seit Mitte Januar steht es an den Zapfsäulen der 3.500 Tankstellen von ENI bereit. Importiert wird das tropische Pflanzenöl aus Südostasien. Dort ist die Plantagenindustrie der Hauptverursacher der Regenwaldrodung.

Vogel im Käfig

Freiheit für die Vögel! Vogelmärkte schließen!

202.455 Teilnehmer

Die Vögel sitzen dicht gedrängt zu Tausenden in engsten Käfigen. Die Vogelmärkte in Indonesien sind ein Bild des Grauens. Skrupellose Vogelfänger haben bereits 13 Spezies an den Rand des Aussterbens gebracht. Der Vogelhandel ist ein unermesslicher Verlust für die Artenvielfalt. Helft, den Handel zu stoppen.

Ein Mann wird vor brennendem Regenwald interviewt

Brandstifter-Firmen für immer schließen!

135.128 Teilnehmer

„Unsere Wälder brennen wie nie zuvor, unsere Kinder sterben, Menschen und Tiere fliehen vor den Feuern, die Vögel fallen vom Himmel.“ Die Brandstifter, so Nordin von unserer Partnerorganisation Save our Borneo, sind vor allem Palmöl- und Holzkonzerne. „Die Regierung muss diese Firmen stilllegen.“ Bitte unterschreiben Sie seinen Appell.

Eine indigene Ngäbe Bugle

Stoppt die Überflutung von Wald und Gemeinden

144.600 Teilnehmer

Die indigenen Ngäbe Buglé wehren sich dagegen, dass ihr Land in einem Stausee versinkt. Sie halten das Tal des Tabasará-Flusses besetzt. Schon seit Jahren protestieren sie gegen das Wasserkraftprojekt Barro Blanco, das auch die deutsche DEG-Bank finanziert. Bitte unterzeichnen Sie die Petition gegen die drohende Räumung.

Holzfäller mit Motorsäge von Stihl

Motorsägen raus aus dem Regenwald

148.837 Teilnehmer

Der Motorsägen-Hersteller Stihl ist in Malaysia in Regenwaldvernichtung verstrickt. Der Vertrieb der Maschinen liegt dort weitgehend in den Händen der KTS-Gruppe. Zu deren Geflecht gehören Holz- und Palmölfirmen, denen illegale Rodungen auf dem Land Indigener vorgeworfen werden. Stihl darf keine Geschäfte mehr mit KTS machen.

In Nigeria demonstrieren Kleinbauern gegen Palmöl-Plantagen von Wilmar.

Abholzen für Rama, Knorr & Pfanni - NEIN DANKE

148.466 Teilnehmer

Der Palmöl-Multi Wilmar zerstört in Nigeria besonders artenreichen Wald. Sogar in Schutzgebieten sollen mächtige Bäume fallen. Fordern Sie von Unilever, dem Hersteller von Rama, Knorr und Pfanni, kein Palmöl mehr von Wilmar zu kaufen.

Ein männlicher Orang-Utan fasst sich an den Kopf und blickt nachdenklich in die Ferne

UNESCO soll Menschenaffen zum „Lebendigen Welterbe“ erklären

234.499 Teilnehmer

Bonobos, Orang-Utans, Schimpansen und Gorillas sind akut vom Aussterben bedroht. Bitte unterstützen Sie den Aufruf an die UNESCO, unsere nahen Verwandten zum „lebendigen Welterbe“ zu erklären.