Malaysia: Fischer gegen Land für Luxuswohnungen

Demo und Unterschriften übergabe in Penang, Malaysia Am 11. Juli 2019 haben rund 400 Personen an einer Demo gegen das Landgewinnungsprojekt vor dem malaysischen Parlament teilgenommen (© Penang Forum)

31.07.2019

Am 11. Juli 2019 sind zum ersten Mal in der Geschichte Malaysias rund 200 Fischer - 120 aus Penang und 80 aus Perak – zum Parlament des Landes marschiert, um ihre Beschwerden gegen ein riesiges Landgewinnungsprojekt zum Bau von Luxuswohnungen vorzubringen. Auch Vertreter von NGOs aus Penang und Taiping haben daran teilgenommen.

"Schütten Sie keinen Sand in unsere Reisschüssel": Mit diesem Leitspruch marschierten 200 Fischer am 11. Juli 2019 zum malaysischen Parlament in der Hauptstadt Kuala Lumpur. Um die Aufmerksamkeit von Ministern und Abgeordneten auf ihre Forderungen zu lenken, sangen sie dazu “Landgewinnung ablehnen” (Tolak Tambak).

Sie legten dem Premierminister des südostasiatischen Landes zehn Dokumente vor und trafen sich mit den Ministern für Wohnungswesen und Kommunalverwaltung sowie dem Landwirtschaftsminister.

Beide Minister waren beeindruckt von der Zahl der Unterschriften, die zur Unterstützung der Kampagne gesammelt wurden: An der internationalen Petition von Rettet den Regenwald haben innerhalb weniger Tage 132.000 Menschen teilgenommen. Die nationale Petition "Save Penang! Ablehnung der 3-Inseln-Rückgewinnung" auf der Plattform change.org haben 44.000 Personen unterzeichnet.

In einer Parlamentssitzung am 16. Juli haben Abgeordnete der Opposition das Landgewinnungsprojekt in Frage gestellt und dessen Auswirkungen auf die Fischerei hervorgehoben. Die ausführliche Antwort des Landwirtschaftsministers verdeutlichte das Dilemma, das sich für die Fischerei stellt. Ein anderer Abgeordneter stellte fest, dass das Penang South-Landgewinnungsprojekt große öffentliche Besorgnis hervorruft. Er rief dazu auf, eine Alternative zu suchen, die die Probleme umgeht.

"Es ist uns gelungen, dass sich das nationale Parlament und die Regierung in Kuala Lumpur mit den Problemen des Landgewinnungsprojekts beschäftigen muss. Dadurch erhöhen sich die Chancen, ein Lösung zu finden", erklärt Khoo Salma vom Forum Penang. Die Umweltaktivisten in Malaysia sind dankbar für die leistungsstarke Intenetplattform und Unterstützung, die Rettet den Regenwald bereitgestellt hat.

Vielen Dank an alle, die die Petition unterstützt haben! Hier können Sie weiterhin teilnehmen.

Presseberichte

The Straits Times (Singapore)
Hundreds of Malaysian fishermen protest over huge Penang reclamation plan

The Malaysian Insight [above video]
Fishermen opposed to Penang reclamation march to Parliament

The Star, Malaysia [video]
Dr M: Govt to look into fishermen's grouses over Penang reclamation project (video)

Malay Mail
Scores of fishermen protest Penang artificial islands project outside Parliament

Malaysiakini
‘Don’t pour sand into our rice bowl’ - fisherfolk march to Parliament

New Straits Times, Malaysia
PM: Govt to look into fishermen's concerns on PSR project

The Edge, Malaysia
Govt to look into claims on PSR project — Mahathir

Free Malaysia Today
Hundreds protest outside Parliament against Penang reclamation project

Astro Awani
Tambak laut Pulau Pinang: PM kaji bantahan nelayan

Sinar Harian
Projek tambak laut: PM kaji bantahan nelayan

Utusan Malaysia
Protes nelayan : Kerajaan akan ambil tindakan

Harakah Daily
Suara rakyat bantah projek PSR bergema di Parlimen

Utusan Malaysia
Laungan 'Penang Tolak Tambak' gegar Parlimen

Malaysiakini
Periuk berpasir, ikan masin diarak ke parlimen

Anilnetto.com
It’s not about ‘compensation’: Creative, colourful fishermen’s protest has changed the dynamics

Anilnetto.com
250 fishermen march to Parliament in ‘PenangTolakTambak!’ protest

Aliran
Fishermen’s march: Something deeper, more corrosive lurks out there

China Press
[200 fishermen march to Parliament urging government to cancel PSR]

Sin Chew
[Protest against the Penang South Reclamation and 200 fishermen's parliamentary march]

Kwong Wah 
I believe that Tun Mahathir does not agree with Penang South Reclamation. The artificial islands only benefit foreigners.