Endlich ein Kakao-Plan - jetzt handeln!

Rodung Traurige Realität: Noch werden für Schokolade Regenwälder zerstört (© Mighty Earth)

29.01.2019

Schokolade ohne schlechtes Gewissen - diesem Ziel kommen wir näher. Die Bundesregierung will endlich gegen Kinderarbeit und Regenwaldzerstörung für Kakao-Anbau vorgehen und hat nach langem Gezerre dazu einen 10-Punkte-Plan präsentiert. Zu diesem Erfolg hat unsere Petition beigetragen. Nun muss sich tatsächlich etwa auf den Plantagen verbessern.

Die Missstände auf den Plantagen sind himmelschreiend: 1,2 Millionen Kinder arbeiten dort, die meisten Kakaobauern verdienen nicht genug Geld für ihren Lebensunterhalt. Regenwälder werden selbst in Schutzgebieten gerodet.

Naturschützer und Menschenrechtler kämpfen seit Jahren gegen diesen Skandal, doch Kakao- und Schokoladenfirmen brechen ihre Versprechen ständig. Deshalb sind gesetzliche Regeln nötig, und zwar EU-weit. Bisher hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner solch schärfere Regeln verhindert. Doch jetzt hat die Regierung endlich einen „10-Punkte-Plan für einen nachhaltigen Kakaosektor“ vorgelegt.

Unsere Petition mit 118.287 Unterschriften hat zu diesem Erfolg beigetragen.

Ein Plan ist zunächst nur ein Plan. Wir werden die Regierung an ihren Taten messen: Deutschland muss in der EU für eine Regulierung Druck machen.