Indonesien: Palmölfirma muss Land zurückgeben

Ali Badri steht auf seinem Feld und zeigt den Reportern die Stelle seines zerstörten Hauses Ali Badri zeigt den Reportern, wo sein Haus gestanden hat, das die Palmölfirma mit Bulldozern zerstören ließ

03.01.2014

Die ZDF-Sendung „zoom“ hat 2012 über eine Familie auf Borneo berichtet, der vom Konzern United Plantations das Land geraubt und das Haus zerstört wurde – und die schließlich nach langem Kampf für das Unrecht entschädigt wurde. Die Reportage „Nachgezoomt“ zeigt nun, wie es der Familie heute geht. Sendetermin: 8.1., 22.45 Uhr

Im Jahr 2012 folgten die Reporter der ZDF-Reportagesendung zoom der Spur des Palmöls nach Indonesien. Sie wollten die Abholzung der Regenwälder für unsere Konsumgüter dokumentieren. Großabnehmer von Palmöl sind zum Beispiel Unilever (Margarine, Schokolade, Tiefkühlpizza) und Henkel für Waschmittel und Kosmetik. Beide Konzerne werben für ihre nachhaltigen, umweltschonenden Produkte; beide Konzerne kaufen ihr Palmöl jedoch von Firmen, die für ihre Plantagen Regenwälder abholzen und Menschen vertreiben und verhaften lassen: Wilmar International, weltgrößter Palmölkonzern mit Sitz in Singapur und United Plantations aus Malaysia.

Nordin, Gründer unserer Partnerorganisation Save our Borneo, begleitete das zoom-Team in das kleine Dorf Runtu in seiner indonesischen Heimatprovinz Zentralkalimantan auf Borneo.

Hier lebt der Familienclan von Ali Badri. Sie wurden von United Plantations (UP) brutal von ihrem Land vertrieben. Als Ali Badri sich wehrte, wurde er verhaftet und eingesperrt, und während er im Knast saß, haben UP-Arbeiter sein Haus mit einem Bulldozer zerstört.

Das Filmteam wurde bei den Dreharbeiten beschattet, und jeder, der mit den Reportern sprach, wurde bedroht und eingeschüchtert.

Die Reportage rief nach ihrer Ausstrahlung ein großes Medienecho hervor – sie war der Auslöser für die am Ende erfolgreiche Kampagnenarbeit unserer indonesischen Partner von Save our Borneo: United Plantations musste Ali Badri und seiner Familie einen Teil des Landes zurückgeben und sie für die Zerstörung des Hauses und des Regenwaldes entschädigen. Und Ali Badri bekam endlich seine Würde und sein Ansehen im Dorf zurück.

Im Herbst 2013 reiste das zoom-Team erneut nach Runtu, um zu berichten, wie es der Familie Badri nach dem erfolgreichen Kampf gegen den mächtigen Palmölkonzern heute geht. Zu sehen in der Sendung

„Nachgezoomt“, am Mittwoch, den 8. Januar um 22.45 im ZDF

 

Hier sehen Sie die zoom-Reportage aus dem Jahr 2012:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/1315152#/beitrag/video/1743656/Schokolade,-Shampoo,-Sonnencreme

 

Bitte beteiligen Sie sich auch an unserer aktuellen Protestaktion gegen die erneute Gewalt auf der Insel Sumatra durch den Palmölkonzern Asiatic Persada:
www.regenwald.org/aktion/936/indonesien-terror-und-vertreibung-fuer-palmoel

Weitere Informationen:

Protestakion an die Firma Henkel: www.regenwald.org/aktion/479/protestaktion-henkel-findet-palmoel-gut-wir-nicht

Artikel über Henkel und seinen Palmöl-Lieferanten United Plantations: www.regenwald.org/regenwaldreport/2009/299/verzichten-sie-auf-palmoel-firma-henkel