Rettet den Regenwald: Vereinsgründer Reinhard Behrend gestorben

Portrait Reinhard Behrend Er hat dem Regenwald eine Stimme gegeben (© Rettet den Regenwald)

Hamburg, 08.06.2020Der Gründer der Hamburger Umweltorganisation Rettet den Regenwald ist tot. Reinhard Behrend starb am 5. Juni 2020, dem Weltumwelttag, im Alter von 71 Jahren. Sein Leben hatte der Hamburger Soziologe dem Regenwald verschrieben. Die von Behrend 1986 gegründete Organisation Rettet den Regenwald bringt immer wieder die Zerstörung des Regenwalds in das Bewusstsein der Gesellschaft und unterstützt mit Spendengeldern lokale Graswurzelgruppen vor Ort beim Kampf gegen die fortschreitende Vernichtung der Artenvielfalt in ihrer Heimat.

Reinhard Behrend hat die Rettung der weltweiten Regenwälder zu seiner Lebensaufgabe gemacht. Geprägt von der Anti-Atomkraft-Bewegung und den Friedensdemonstrationen hat er Mitte der 1980er-Jahre begonnen, auf die Verantwortung für die Zerstörung des Regenwalds aufmerksam zu machen.

Stärkung lokaler Gruppen in den Regenwald-Regionen
Mit der Informationsarbeit von Rettet den Regenwald wird eine breite Öffentlichkeit erreicht. Gleichzeitig unterstützt der Verein lokale Gruppen vor Ort, die sich mit konkreten Aktionen gegen die Regenwaldzerstörung wenden. Reinhard Behrend war sich bewusst, dass die Stärkung der Graswurzelgruppen und der Einsatz von Spenden vor Ort die beste Wirkung hat. Eine große Gefahr für den Regenwald sah Reinhard Behrend in der Macht der Konzerne und dem stetig wachsenden Konsum. Darum warb er stets für ein Umdenken im Verhalten.

Wegen seiner Erkrankung hatte Reinhard Behrend den Vorsitz von Rettet den Regenwald vor wenigen Wochen an die Mitbegründerin des Vereins Dr. Bettina Behrend und die Indonesien-Expertin Marianne Klute weitergegeben.

Kontakt für Redaktionen:
Marianne Klute
marianne.klute@regenwald.org
040 41038048