Für ein konkretes Projekt spenden

Hier finden Sie eine Auswahl konkreter Projekte, die wir derzeit zum Schutz der Natur fördern.

Für ein konkretes Projekt spenden

Im Regenwald von Peru sieht man ein Camp aus mehrern Häusern

Peru

Regenwaldkauf am Amazonas

Im peruanischen Amazonas-Regenwald will die Bevölkerung ihre Natur dauerhaft schützen. Mit dem Kauf von Urwaldgrundstücken wollen die Menschen es einer Kakaofirma erschweren, immer mehr Regenwald für Plantagen zu roden. Dafür bitten wir um Ihre Spende.

Indigene Dayak Tomun im Kinipan-Wald

Hilfe für Umwelt­schützer auf Borneo

Die Regenwaldzerstörung für Palmölplantagen erschüttert die Insel Borneo. Dorfbewohner verlieren ihre Lebensgrundlage; Orang-Utans sterben aus. Wir müssen gemeinsam den Palmöl-Firmen das oftmals illegale Handwerk legen. Dafür bittet uns Udin von Save our Borneo (SOB) um Unterstützung.

Aktivist Joël Imbangola Lunea (RIAO-RDC)

Demokratische Republik Kongo

Bitte helfen Sie Joëls Familie

Der Tod des Umweltschützers Joël Imbangola ist entsetzlich – insbesondere für seine Familie. Joël war nicht nur Aktivist, sondern auch Familienvater. Wir sammeln Spenden für seine Frau und Kinder.

Robert und zwei Einheimische vor einem Urwaldriesen

Malaysia

Regenwaldkauf auf Borneo

Im Osten von Sabah wachsen Borneos artenreichste Regenwälder. Doch Plantagen zerstückeln die Lebensräume von Zwergelefanten, Orang-Utans und vielen anderen gefährdeten Arten. Um sie zu retten, kaufen unsere Partner Wald- und Plantagengrundstücke, forsten sie auf und vernetzen die Reservate zu größeren Schutzgebieten.

Gorilla mit Jungen in Virunga

Demokratische Republik Kongo

Gorilla-Schutz im Nationalpark Virunga

Im Nationalpark Virunga leben einige unserer nächsten Verwandten: die Berggorillas. Um ihr Überleben zu sichern, muss dieses Reservat erhalten bleiben. Umweltschützer wehren sich daher gegen Pläne der Regierung, die Wälder für die Erdöl-Industrie freizugeben. Bitte spenden Sie für die Aktivisten

Wardian steht vor einem Bulldozer und diskutiert mit den Arbeitern

Indonesien, Malaysia

Rechtshilfefonds für Regenwald-Aktivisten

Seit 14 Jahren kämpft Bauer Wardian auf Borneo gegen die Abholzung seines Waldes für Ölpalmen. Jetzt droht ihm dafür zum zweiten Mal Gefängnis. Wir sammeln Spenden für Anwalts- und Gerichtskosten – wie auch für viele andere Regenwaldbewohner, die für ihr Land und ihr Recht kämpfen. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

Giraffen in Südafrika

Schutz der Savannen in Ostafrika

Savannen sind so vielfältig wie Wälder – sie sind erstaunlich reich an Tier- und Pflanzenarten, binden Unmengen Treibhausgase und bieten Millionen Menschen eine Lebensgrundlage. Doch auch die Savannen sind bedroht. Wir setzen uns daher für den Schutz der tropischen Grasländer ein.

Ranger mit Schlingfalle im Leuser Nationalpark

Indonesien

Hilfe für das Leuser-Ökosystem (Sumatra)

Schneisen für Straßen, Palmöl-Plantagen, ein geplanter Staudamm, Wilderei – die Regenwälder im Norden Sumatras sind in Gefahr und Tiere wie Waldelefanten, Tiger, Nashörner und die seltenen Tapanuli Orang-Utans verlieren ihren Lebensraum. Wir unterstützen die Umweltschützer bei der Aufforstung und ihren Patrouillen. Bitte helfen Sie mit

Ein Schimpanse in Liberia

Liberia

Schutzgebiete für Schimpansen in Westafrika

Schimpansen sind die nächsten Verwandten des Menschen – doch in Westafrika haben wir sie an den Rand des Aussterbens gebracht. Um sie zu retten, muss ihr Lebensraum geschützt werden. Gemeinsam wollen wir das schaffen.

Martins Egot zusammen mit Eco-Guards

Nigeria

Unterstützung für Naturschützer in Nigeria

Eco-Guards beschützen am Afi Mountain den Lebensraum der Gorillas, das Volk der Ekuri kämpft gegen einen geplanten „Superhighway“ durch den Regenwald, Aktivisten klagen gegen Plantagen im Cross River Nationalpark – Nigerias Umweltschützer streiten auf vielfache Weise für die Natur ihrer Heimat. Ihre Spenden helfen ihnen dabei

Matek (SADIA) an einem Entwässerungskanal in Torfgebiet

Malaysia

Schutz vor Landraub

Der Umweltschützer Matek Geram verteidigt unermüdlich gegen Palmölfirmen und Holzfäller in Sarawak. Dazu kartiert er das Land der Indigenen vom Volk der Iban und verklagt Unternehmen, die in das Land eindringen. Wenn der Widerstand keinen Aufschub duldet, baut Matek mit Dorfbewohnern Barrikaden. Bitte unterstützen Sie seine Arbeit

Luftbild von Inseln in der Region Palawan

Philippinen

Schutz der Landrechte auf Palawan

Die Philippinen-Insel Palawan ist wegen ihrer besonderen Artenfülle UNESCO-Biosphärenreservat – und dennoch vor Ausbeutung nicht sicher. Mit großem Einsatz verhindern unsere Partner von der Koalition gegen Landraub gemeinsam mit der Bevölkerung, dass sich Palmölplantagen und Bergbau ungehindert ausbreiten. Wir unterstützen sie dabei.

Daintree Nationalpark in Australien

Australien

Regenwaldkauf in Australien

135 Millionen Jahre – so alt ist der Daintree Regenwald in Australien. Doch der älteste Urwald der Welt ist nur unzureichend geschützt. Die örtliche Organisation Rainforest Rescue kauft daher Waldgebiete und bewahrt sie so für immer. Wir unterstützen dieses Projekt mit Ihrer Spende.

Helfer setzen Mangrovensetzlinge auf Samal Island/Philippinen aus

Philippinen

Aufforstung mit Mangroven (Taschenprojekt)

Rettet den Regenwald lässt seit über einem Jahrzehnt Mangroven im Golf von Davao auf den Philippinen pflanzen. Mehr als 1 Million wachsen bereits. Aber das Aufforsten geht weiter! Und wird einfacher: In der Bevölkerung wächst das Verständnis dafür, wie wichtig Mangroven für den Küstenschutz und als Brutstätte für Fische sind.

Tierärztin Karmele Llano im hält einen kleinen geretteten Orang-Utan auf dem Schoß

Indonesien

Orang-Utan-Schutz auf Borneo

Es geht um das Überleben von Borneos Orang-Utans: Dafür setzen sich die Tierretter von International Animal Rescue im Westen der Insel seit vielen Jahren ein. Allzu oft wird das Team gerufen, um verletzte, hilflose oder verwaiste Tiere in Sicherheit zu bringen und im IAR-Rettungszentrum zu verarzten und zu betreuen.

Boote versammeln sich in der Flussmündung. Im Hintegrund sieht man kleine Inseln und Flussufer

Kambodscha

Widerstand gegen Landraub in Kambodscha

2012 hat sich die Organisation Mother Nature gegründet, um die natürlichen Schätze vor der Ausbeutung durch Regierung und Konzerne zu bewahren. Das ist den Umweltschützern oft gelungen – mit einem Netzwerk aus Studenten, Mönchen, Fischern und Bauern. Wir tragen dazu bei, dass ihre erfolgreiche Arbeit weitergeht

Ein Flughund hängt auf Mauritius an einem Baum.

Mauritius

Flughunde beschützen

Die Regierung von Mauritius lässt Flughunde töten, obwohl die Population einbricht. Umweltschützer gehen juristisch dagegen vor. Bitte unterstützen Sie ihre Klage mit einer Spende.

Baumschule für Mangroven

Philippinen

Neue Mangroven spenden Leben

Im Süden der Philippinen-Insel Palawan forsten unsere Partner mit den Fischerfamilien zerstörte Mangrovenwälder auf. Dank zahlreicher Spenden sprießen schon auf 12 Hektar junge Setzlinge, mindestens 30 Hektar sollen es bald sein. Bitte helfen Sie mit.

Ein Ameisenbär guckt aus einer Astgabel hervor

Brasilien: Die Cerrado-Savanne schützen helfen

Nach dem Amazonasregenwald ist die Cerrado-Savanne flächenmässig das zweitgrößte Ökosystem Brasiliens - und fast ebenso reich an Artenvielfalt. Doch der Bedarf nach Soja und Eukalyptusholz bedroht die Natur und ihre Einwohner. Die Umweltorganisation Forum Carajas organisiert den Schutz des Cerrado.

Fragen & Antworten

Warum sollte ich für Rettet den Regenwald e.V. spenden?

Rettet den Regenwald setzt sich bereits seit 1986 aktiv für den Erhalt des Regenwaldes ein. Neben Protestaktionen und Informationsarbeit unterstützen wir die Menschen vor Ort bei ihrer Arbeit für den Erhalt des Regenwaldes. Wir helfen mit Geldern für den Kauf von Regenwaldflächen, durch finanzielle Unterstützung zur Durchführung juristischer Schritte sowie für Protestkampagnen in den Ländern gegen Raubbau, umweltzerstörende Ausbeutung von Bodenschätzen wie Öl, Gold, Erzen oder Diamanten, die Überflutung riesiger Waldflächen als Folge von Großstaudämmen und die Waldzerstörung zugunsten von Monokulturen wie Palmölplantagen (z.B. zur Gewinnung von Biotreibstoffen). Ohne internationale Hilfe sind die Regenwaldmenschen häufig machtlos. Sie werden als Minderheiten diskriminiert und ihnen fehlen die finanziellen Mittel, um ihre Rechte durchzusetzen. Daher ist Ihre Spende wichtig.

Wie viel meiner Spende kommt den Projekten zugute?

Sehr viel. Als kleine Umweltorganisation haben wir einen entsprechend kleinen Verwaltungsaufwand. Die Note „sehr gut“ von der Zeitschrift „Ökotest“ bestätigt, dass von unseren Spenden ein Großteil direkt bei den Menschen landet, die wir unterstützen und die sich in ihrer Heimat für die dortigen Regenwälder einsetzen und dass unsere Spenden sehr effizient für Informationskampagnen in Deutschland eingesetzt werden.

Ist meine Spende sicher?

Das SSL-Verfahren sorgt dafür, dass Ihre Daten nur von unserem Server gelesen werden können und so vor Dritten und Unbefugten wirksam geschützt sind.

Ist meine Spende steuerlich absetzbar?

Ja, da Rettet den Regenwald e.V. als gemeinnützig anerkannt ist, sind Spenden in Deutschland abzugsfähig. Die Spendenbescheinigungen verschicken wir jeweils Anfang des Kalenderjahres.

Alle Fragen & Antworten ansehen