Malaysias Regierung verfolgt mutige Regenwald-Kämpferin

Montage: Die Journalistin Clare Rewcastle Brown vom Sarawak Report vor der Kulisse einer Rodung. Verfolgt, weil sie unbequem ist: die Journalistin Clare Rewcastle Brown (© Erwin Zbinden/mongabay.com)
87.102 Teilnehmer

Ende der Aktion: 18.12.2015

Die Journalistin Clare Rewcastle Brown soll verhaftet werden. Grund: Sie berichtet über Waldvernichtung und Korruption. Wir fordern: Regenwald schützen, korrupte Politiker verhaften!

Appell

An: König Abdul Halim Mu’adzam und Premierminister Najib Razak, zur Kenntnis an Interpol

„In Malaysia grassiert Korruption, was Waldvernichtung forciert. Statt Kritiker zu kriminalisieren, muss die Regierung Korruption und Abholzung bekämpfen.“

Ganzes Anschreiben lesen

Holzfirmen roden in Sarawak alles, was sie zu fassen kriegen. Wunderbare, artenreiche Regenwälder fallen der Profitgier zum Opfer. Der ehemalige Regierungschef Taib Mahmud war über Jahrzehnte der Kopf einer Holzmafia und hat offensichtlich  Milliarden Euro auf die Seite geschafft. Korruption und Waldvernichtung sind untrennbar verwoben.

Die Journalistin Clare Rewcastle Brown berichtet seit Jahren im „Sarawak Report“ über die Zerstörung der Wälder. Jetzt wird sie von Malaysias Regierung gejagt. Anfang August wurde ein Haftbefehl gegen die Journalistin, die in London lebt, ausgestellt. Die Regierung wirft ihr vor, die Demokratie zu gefährden und die Bevölkerung durch angeblich falsche Berichte „zu beunruhigen“. Darauf stehen bis zu 25 Jahre Haft.

Hintergrund ist, dass Rewcastle Brown daüber berichtet, dass vom staatlichen Investmentfonds 1MDB 625 Millionen Euro auf das Privatkonto von Premierminister Najib Razak geflossen sein sollen.

Die Journalistin ist sicher, dass ihre E-Mails überwacht werden: Gesprächspartner wurden in Malaysia verhaftet. Sie selbst wurde in London von Unbekannten verfolgt und steht unter Polizeischutz.

Der Fall Rewcastle Brown zeigt, wie rigoros Malaysias Regierung gegen Kritiker vorgeht und sie zum Schweigen bringen will. Sie habe keine Angst, tatsächlich festgenommen zu werden, sagt Rewcastle Brown. „Es geht der Regierung nicht darum, mich einzuschüchtern. Sie will die eigenen Bevölkerung einschüchtern.“

Werden Journalisten und Kritiker daran gehindert, Korruption aufzudecken, ist das verheerend für Malaysias Demokratie, die Einwohner Sarawaks wie das Volk der Penan und die Regenwälder. Korrupte Politiker und Geschäftsleute könnten dann unbehelligt ihre illegalen Geschäfte machen.

Bitte fordern Sie von der Regiering Malaysias, anstatt Kritiker die Korruption zu bekämpfen.

An­schreiben

An: König Abdul Halim Mu’adzam und Premierminister Najib Razak, zur Kenntnis an Interpol

Königliche Majestät Abdul Halim Mu’adzam,
Premierminister Najib Razak,

in Ihrem Land werden zahlreiche Personen festgenommen, die sich kritisch mit dem Thema Korruption befassen. Anfang August wurde ein Haftbefehl gegen Clare Rewcastle Brown, der Gründerin des „Sarawak Report“, ausgestellt. Bei Interpol und Aseanpol wurden internationale Haftbefehle beantragt.

Clare Rewcastle Brown berichtet kritisch über den Skandal um den staatlichen Investmentfonds 1MDB. Seit mehreren Jahren schreibt sie über Regenwaldvernichtung in Sarawak, die häufig ebenfalls mit Korruption im Zusammenhang steht.

Der Fall Rewcastle Brown zeigt, wie rigoros Malaysias Regierung gegen Kritiker vorgeht. „Es geht ihr nicht darum, mich einzuschüchtern. Sie will die eigene Bevölkerung einschüchtern“, sagt die Journalistin.

Werden Journalisten und Kritiker daran gehindert, Korruption aufzudecken, ist das verheerend für Malaysias Demokratie, die Einwohner wie das Volk der Penan und die letzten Regenwälder. Korrupte Politiker und Geschäftsleute könnten dann unbehelligt ihre illegalen Geschäfte machen.

Bitte ziehen Sie den Haftbefehl gegen Clare Rewcastle Brown zurück und machen Sie den „Sarawak Report“ wieder für die Öffentlichkeit verfügbar. Bitte bekämpfen Sie die Korruption, anstatt Ihre Kritiker zu verfolgen. Alles andere schadet dem Ansehen Malaysias in der Welt.

Mit freundlichen Grüßen