Lasst das Zwerg-Faultier leben!

Ein Faultier knabbert an einem Blatt Friedlich, langsam und hilflos: Faultiere sind leichte Beute (© Christian Mehlführer (CC BY 2.5))

Kaum eine Kreatur ist friedfertiger als das Zwergfaultier. Nur halb so groß wie eine Hauskatze und sehr langsam, ist es Jägern hilflos ausgeliefert. Das macht es zu einem der bedrohtesten Säugetiere der Welt. Fordern Sie die Behörden von Panama auf, das Zwergfaultier endlich zu schützen!

Appell

An: Mirei Endara Heras, Direktorin der Nationalen Umweltbehörde von Panama

„Das Zwergfaultier in Panama ist vom Aussterben bedroht. Die Nationale Umweltbehörde kann es retten.“

Ganzes Anschreiben lesen

Die winzige, unbewohnte Karibikinsel Escudo de Veraguas ist die Heimat des wehrlosen Zwergfaultiers (Bradypus pygmaeus). Die Art ist vom Aussterben bedroht, weil ihr Lebensraum zerstört wird. Außerdem jagen Fischer, die regelmäßig vom Festland Panamas auf die Insel kommen, die Tiere. Die Population ist von rund 500 Tieren im Jahr 2001 auf nur noch 70 während der offiziellen Zählung 2012 eingebrochen. Noch zwei oder drei Jagdzeiten genügen, und das Ende der Zwergfaultiere ist gewiss.

In den vergangenen Jahren gab es zahlreiche Versuche, die Jagd zu unterbinden. Dafür haben die Führer der indigenen Ngäbe-Buglé, auf deren Territorium die Insel liegt, mit Umweltschutzorganisationen zusammengearbeitet, um den Menschen näher zu bringen, wie wichtig der Erhalt dieser Art ist. Obwohl mit Spendengeldern Patrouillenboote und die Ausbildung von Rangern bezahlt wurden, ist der Schutz der Faultiere vor Wilderern nicht voran gekommen.

Die Direktorin der Nationalen Umweltbehörde von Panama (ANAM) Mirei Endara Heras könnte eine führende Rolle bei der Koordinierung der lokalen und internationalen Akteure übernehmen. Fordern Sie sie daher auf, die wunderbaren Tiere endlich zu schützen. Wir dürfen nicht zusehen, wie diese Geschöpfe untergehen.

An­schreiben

An: Mirei Endara Heras, Direktorin der Nationalen Umweltbehörde von Panama

Sehr geehrte Mirei Endara Heras,

ich bin zutiefst besorgt darüber, dass die Population der Zwergfaultiere auf Escudo de Veraguas rapide einbricht. Diese kleine Insel vor der Küste Ihres Landes ist der einzige Ort der Welt, an dem diese seltene Art lebt. Die Wilderei durch einheimische Fischer wäre leicht zu verhindern, wenn die Nationale Umweltbehörde ANAM eine führende Rolle bei den Schutzbemühungen übernehmen würde.

Als Weltbürger und Tierfreund fordere ich Sie daher auf, die Zwergfaultiere (Bradypus pygmaeus) vor der Ausrottung zu bewahren. Millionen Tierfreunde aus aller Welt möchten nicht zusehen, wie die Zwergfaultiere durch Ihre Tatenlosigkeit ausgelöscht werden.

Nutzen Sie daher gemeinsam mit den lokalen und internationalen Akteuren die zur Verfügung stehenden Mittel, um das erfolgversprechende Ranger-Programm umzusetzen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Interessen und Erfahrungen der indigenen Ngäbe-Buglé, auf deren Territorium Escudo de Veraguas liegt. Sorgen Sie endlich dafür, dass ausreichend Ranger die wenigen verbleibenden Faultiere vor Wilderern schützen können.

Warten Sie nicht, bis die letzten dieser seltenen und schützenswerten Kreaturen für immer verschwunden sind.

Mit freundlichen Grüßen

Petition unterschreiben

Helfen Sie, das Etappenziel von 150.000 Unterstützern zu erreichen:

141.664

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für unsere Kampagnen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Wir werden Sie über weitere Aktionen informieren.

Letzte Aktivitäten