zurück zur Übersicht

Aktuelle Meldungen


Freihandel für Tropenholz?

Aktuelle Meldungen TTIP

Handelsabkommen TTIP und CETA

Rettet den Regenwald engagiert sich auch in Europa für die Umwelt. In einer Europäischen Bürgerinitiative mit mehr als 240 Organisationen kämpfen wir gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA mit den USA und Kanada. Diese Verträge, die die EU abschließen will, bedrohen Umweltstandards. Gemeinden könnten von Unternehmen verklagt werden, wenn sie Bänke aus Tropenholz ausschließen. Außerdem könnte der Weg für Fracking geebnet werden und die Kennzeichnungspflicht für Gen-Lebensmittel entfallen. Wir wollen eine Million Unterschriften sammeln, machen Sie mit: www.stopp-ttip.de.

Bitte unterstützen Sie auch unsere Petition gegen Teersande, die wegen CETA leichter auf den EU-Markt gelangen könnten. „Stoppt CETA“: www.regenwald.org/aktion/968




Biomasse: Irrsinn à la E.ON

Aktuelle Meldungen E.On

114.000 Unterstützer warten auf Taten

Die Vertreter von E.ON waren erstaunt, als wir 114.000 Unterschriften gegen das Biomassekraftwerk Provence-4 übergaben. Mit so starkem internationalen Gegenwind hatten sie nicht gerechnet. Der Konzern will ein ehemaliges Kohlekraftwerk künftig mit Holz befeuern und dafür große Waldflächen roden. Unsere Kritik kam an – wir warten jetzt auf Lösungen.





58.000 Tierarten weniger

Aktuelle Meldungen Studie

Wissenschaftler sind alarmiert über Artensterben

Auf der Erde sterben so viele Tierarten aus wie selten zuvor. Jahr für Jahr sollen es zwischen 11.000 und 58.000 sein, berichtet das  Magazin Science. Besonders betroffen seien die Tropenwälder. Denn mit den Holzfällern dringen auch Jäger und Wilderer immer tiefer in zuvor unberührte Natur ein. So gäbe es in vielen Wäldern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas nur noch kleine Tiere; größere verschwinden. Unter dem Artensterben leiden auch Baumarten, deren Samen durch Tiere verbreitet werden.




Intag: Petition ist unterwegs

Aktuelle Meldungen Intag

Protest gegen geplante Mine in Ecuador

Mehr als 100.000 Menschen haben unsere Petition zum Schutz der Regenwälder des Intag in Ecuador unterschrieben, wo der chilenische Staatskonzern CODELCO Kupfer abbauen will. Das ginge mit Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen einher. Bei der Übergabe der Petition in den Botschaften beider Länder  haben wir uns auch für den Bauern Javier Ramírez starkgemacht, der grundlos verhaftet worden war.




Alle News


www.regenwald.org/news