zurück zur Übersicht
Regenwald Report 04/2020

Rohstoffpläne der EU in der Kritik

Nickelmine Unser Hunger nach Rohstoffen hat durch den Bergbau fatale Folgen für Mensch und Natur in den Ländern des globalen Südens. (© The EITI/CCBY-SA 2.0)

Über 230 Organisationen und Wissenschaftler, darunter auch Rettet den Regenwald, wenden sich in einem offenen Brief gegen den Rohstoff-Aktionsplan der Europäischen Kommission. Die EU will den Zugang zu kritischen Mineralien und Metallen wie zum Beispiel Lithium und Kobalt sichern, um ihren „Green Deal“ voranzutreiben. Für die Umweltschützer ist der Aktionsplan allerdings nicht nachhaltig. Sie sehen im Rohstoff-Hunger der Industrienationen eine immer größer werdende Bedrohung für die biologische Vielfalt und den Klimaschutz. Bei der EU fehlten Strategien für eine energie- und materialarme Entwicklung. Themen wie „weniger Konsum“ und Recycling würden stark vernachlässigt.