Palmölplantage bedroht Unesco-Welterbe

Penan in Sarawak Penan in Sarawak (© David Hiser/Alamy Stock Foto)

Eine Palmöl-Plantage bedroht das einzige Unesco-Welterbe-Gebiet in Sarawak. In Nachbarschaft zum Gunung Mulu Nationalpark wurde bereits artenreicher Wald für eine Palmöl-Monokultur gerodet. Die indigenen Völker Berawan und Penan wehren sich gegen das Projekt, das ihren Wald und ihre Lebensgrundlage vernichten würde.

News und Updates Appell

An: den Premierminister von Malaysia Mahathir Mohamad und Chief Minister von Sarawak Abang Johari Openg

„Bitte widerrufen Sie unverzüglich die Palmöl-Konzession im Mulu Nationalpark und erlassen Sie ein Moratorium für neue Palmöl-Plantagen.“

Ganzes Anschreiben lesen

„Zerstört unseren Wald nicht! Hört auf uns auszurauben“, schreit Willie Kajan gegen die Bulldozer der Firma Radiant Lagoon an. Doch der Anführer der indigenen Berawan ist gegen die Maschinen machtlos, die den Wald vernichten, in dem sein Volk seit Menschengedenken lebt. Auch die Penan können gegen die von der Firma Radiant Lagoon beauftragten Holzfäller nichts ausrichten. Dem Ortsvorsteher Ukau Lopeng wurde von der Polizei mit Festnahme gedroht.

Mit dieser Rodung geht die Zerstörung von Sarawaks Wälder weiter, die seit vier Jahrzehnten den malaysischen Bundesstaat auf der Insel Borneo immer weiter verwüstet. Der damaligen Chief Minister Taib Mahmud hat die Palmöl-Konzession im Jahr 2008 an die Firma Radiant Lagoon vergeben. Taib gilt als äußerst korrupt; während seiner 33 Jahre dauernden Regentschaft wurde die Natur gewissenlos geplündert.

Jetzt scheint der Taib-Clan erneut zu profitieren: Bis 2018 gehörten 99 Prozent der Anteile von Radiant Lagoon Abu Bekir, einem Sohn des Politiker. Inzwischen wurden sie an den Tycoon Yee Ming Seng verkauft. Höchstwahrscheinlich ein einträgliches Geschäft.

Dem Bruno Manser Fonds zufolge ist die Entwaldung für die 4.400 Hektar große Plantage bereits in vollem Gange. Der Wahnsinn kann jedoch aufgehalten werden. Wenn wir jetzt handeln, können wir den Regenwald der Penan und Berawan bewahren.

Mit dieser Petition, die Rettet den Regenwald und der Bruno Manser Fonds zusammen gestartet haben, fordern wir ein Moratorium für neue Palmöl-Plantagen und den unverzüglichen Stop der Rodungen im Wald von Mulu.

Hier können Sie den Film "The Mulu Land Grab" des BMF sehen.

Hinter­gründe

Brief der Indigenen vom 17.1.2019

RE: Concessions on Lot 2,3,4 Tutoh and Apoh Land District

Dear Datuk Patinggi Abang Johari Bin Tun Hj. Openg,

We, the people of Bateu Bungan, Long Terawan and Kampung Melinau are all affected by the planned oil palm plantation of Radiant Lagoon Sdn Bhd and Formasi Abadi Sdn Bhd (Lot 2, Lot 3, Lot 4; Tutoh and Apoh Land dirstrict). Hereby, we would like to express our deepest concerns about the destruction of our forest by the mentioned companies.

The mentioned area is crucial part of our traditional land. We wish it will stay our home and the home of our children and all future generations. Since immemorial times and until today, we live in and highly depend on our beloved forest. We cannot accept it to be destroyed and transformed into a plantation. Rather than losing it, we want to protect the diversity of the surrounding of the Mulu World heritage in the Heart of Borneo. I should remain an attraction for tourists and an important ecosystem for the whole world.

We haven‘t been cosulted by the companies, although we are living here since many generations. We strongly oppose to the plantation, because it will not be good for us. We kindly ask for our native customary rights to be respected and to let us living pearcefukky and in harmony with our forest.

We hope our voices are being heard. Only if society respect our rights, we can be full citizens of this country and cpntribute to the future of it.

We are thanking you for your attention and firmly awaiting your response and action.

Yours sincerely

An­schreiben

An: den Premierminister von Malaysia Mahathir Mohamad und Chief Minister von Sarawak Abang Johari Openg

Sehr geehrter Premierminister Mahathir Mohamad,
sehr geehrter Chief Minister Abang Johari Openg,

in unmittelbarer Nähe des Mulu National Park wird Regenwald für Ölpalmen zerstört. Die Waldvernichtung geschieht gegen den Willen der lokalen Penan und Berawan und bedroht die Artenvielfalt im angrenzenden Unesco-Welterbegebiet.

Die Regierung Malaysias erfüllt ihr Versprechen nicht, keinen Regenwald für Palmöl-Plantagen zu roden. 

Es ist jedoch nicht zu spät die Zerstörung zu stoppen. Bitte widerrufen Sie unverzüglich bereits vergebene Konzessionen und erlassen Sie ein Moratorium für neue Palmöl-Plantagen.
Bitte unterstützen Sie den Kampf der Penan und Berawan und stoppen Sie die Entwaldung des einzigartigen Mulu-Regenwaldes.

Mit freundlichen Grüßen

News und Updates

Diese Petition ist in folgenden Sprachen verfügbar:

206.974

Helfen Sie, das Etappenziel von 250.000 Unterstützern zu erreichen:

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für unsere Kampagnen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Letzte Aktivitäten
Mehr letzte Aktivitäten