Kambodscha: Unser Regenwald soll Schutzgebiet werden

Zwei bunt bemalte Frauen mit Megafon auf einer Demo Einwohner von Prey Lang demonstrieren in Phnom Penh gegen die Zerstörung ihres Waldes (© NRPG)
64.907 Teilnehmer

Ende der Aktion: 20.05.2014

Kambodschas Regierung ist dabei, die Naturschätze des Landes zu vernichten. Immer tiefer dringen Holzfäller, Plantagen- und Bergbaufirmen in die Urwälder vor. Im einzigartigen Tieflandregenwald Prey Lang kämpfen die Ureinwohner dafür, ihren Wald komplett unter Schutz zu stellen. Sie bitten um unsere Unterstützung

Appell

An: Herrn Hun Sen, Premierminister von Kambodscha, Herrn Chan Sarun, Minister für Landwirtschaft, Wald und Fischerei, Herrn Suy Sen, Minister für Industrie, Bergbau und Energie, Herrn Mok Mareth, Minister für Umwelt

„“

Ganzes Anschreiben lesen

„Zu viele Wälder sind bereits verschwunden", sagt Vong Phan aus dem Dorf Stung Treng. „Wir können nicht noch einen verlieren. Vor allem keinen, der so wichtig ist wie Prey Lang." Die 56-jährige Großmutter spricht damit aus, was die meisten Bewohner denken.

200.000 Menschen, vor allem Indigene vom Volk der Kuy, hängen vom Prey Lang Wald ab. „Er ist unsere Einnahmequelle", sagt Prum Lom aus dem Dorf Spong. „Wir überleben, weil es diesen Wald gibt, denn wir nutzen und verkaufen seine Produkte: Rattan, Honig, Baumharz, Früchte, Wild und Medizinpflanzen."

Mit seinen etwa 360.000 Hektar ist Prey Lang ist der letzte große Tieflandregenwald auf dem südostasiatischen Festland. Seine vielfältigen Ökosysteme sind Heimat vieler Tiere und Pflanzen, die auf der Roten Liste stehen. Zu ihnen gehören Elefanten, Nebelparder, Siamkrokodile und Kappengibbons genauso wie die meisten der hier Tag für Tag gefällten Bäume. Ihr kostbares Holz wird später als Palisander, Meranti oder Balau in die Welt verschifft, verarbeitet zu Gartenmöbeln oder Fußböden.

Die Menschen nehmen die brutale Vertreibung von ihrem Land und die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage nicht mehr hin. Unter dem Dach der Umweltgruppe Natural Resource Protection Group (NRPG) haben sie ein Netzwerk gegründet, dem sich viele Gemeinden angeschlossen haben. Die Menschen organisieren Petitionen und Demos sowie Patrouillen, um kriminelle Holzfäller zu stoppen und konfiszieren Motorsägen, die häufig lokalen Beamten gehörten.

Weitere Informationen: Regenwald Report und Spendenaufruf für Prey Lang

Beamte und Militär sind tief verstrickt in die Plünderung der Natur und den Landraub. Ein Gesetzeserlass zum Schutz von Prey Lang liegt der Regierung bereits vor, wurde bisher aber nicht verabschiedet. Bitte helfen Sie mit Ihrer Unterschrift

Hinter­gründe

Unermüdlich hat Aktivist Chut Wutty, Gründer der Umweltgruppe Natural Resource Protection Group, Daten und Beweise gesammelt und die Verbrechen öffentlich gemacht. 2012 wurde er von einem Militärpolizisten erschossen, weil er sich weigerte, seine Aufnahmen von Holzfällern herauszugeben. Er hatte zusammen mit zwei Journalisten in den Kardamombergen dokumentiert, wie der Wald illegal abgeholzt wird - mit Beteiligung des Militärs.

Die kambodschanische Menschenrechtsorganisation Licadho dokumentiert, dass sich private Unternehmen mittlerweile Konzessionen über insgesamt 3,9 Millionen Hektar Land angeeignet haben, das sind mehr als 22 Prozent von ganz Kambodscha. Immer häufiger liegen diese Konzessionen in geschützten Primärwäldern, die vor allem für Kautschukplantagen gerodet werden.

Aktueller Artikel aus der Phnom Penh Post (auf Englisch): Activists call on government to adopt forest law

Webseite des Prey Lang Forest Networks

An­schreiben

An: Herrn Hun Sen, Premierminister von Kambodscha, Herrn Chan Sarun, Minister für Landwirtschaft, Wald und Fischerei, Herrn Suy Sen, Minister für Industrie, Bergbau und Energie, Herrn Mok Mareth, Minister für Umwelt

Petition des Prey Lang Netzwerks

Sehr geehrte Herren Minister,

bitte stoppen Sie die Zerstörung des Prey Lang-Waldes und unterstützen Sie das Prey Lang-Netzwerk dabei, den Wald durch die Gemeinden zu schützen und zu bewirtschaften.

Prey Lang ist das letzte große Urwaldgebiet auf dem südostasiatischen Festland. Er ist einer der wichtigsten verbleibenden Wassereinzugsgebiete Kambodschas; er ist die Lebensgrundlage von Hunderttausenden Menschen und versorgt sie mit Nahrung und Wasser. Prey Lang ist der Lebensraum von 50 gefährdeten Arten und ist wichtig, um den Klimawandel zu bekämpfen.

Ich begrüße die Initiative des Netzwerks, das die Rechte der Waldgemeinden vertritt, um Prey Lang zu schützen. Deshalb unterstütze ich ihren Aufruf an den Ministerpräsidenten Hun Sen und die kambodschanische Regierung:

• Stoppen Sie die kommerziellen Landkonzessionen und setzen Sie alle Konzessionen aus, die bereits in Prey Lang und der umliegenden Pufferzone vergeben wurden.
• Erklären Sie Prey Lang zum Schutzgebiet und bewahren Sie Prey Lang als Erbe für Kambodscha; unterzeichen Sie das Dekret, das Prey Lang zum Schutzwald erklärt.
• Erkennen Sie das Prey Lang-Netzwerk als Partner an, um gemeinsam mit der Regierung den Wald zu bewirtschaften.

Ich fordere Sie höflich dazu auf, alles zu tun, um den Prey Lang-Wald zu retten und gemeinsam mit dem Netzwerk und den Waldgemeinden eine nachhaltige Bewirtschaftung zu entwickeln.

Mit freundlichen Grüßen

Originalschreiben auf Englisch
To: Mr. Hun Sen, Prime Minister, Cambodia
Chan Sarun, Minister, Ministry of Agriculture Forest and Fisheries, Cambodia
Suy Sen, Minister, Ministry of Industry, mines and energy, Cambodia
Mok Mareth, Minister, Ministry of Environment, Cambodia
Please stop the destruction of the Prey Lang forest and support the Prey Lang Network for cooperative, community-based protection and sustainable management.

Prey Lang is the last large primary forest of its kind on the Indochinese peninsula. As one Cambodia’s most important remaining watersheds, it supports the food, water, and livelihoods for hundreds of thousands of people. Prey Lang provides habitat for as many as 50 endangered species and is a powerhouse to fight climate change.

We applaud the initiatives of the Prey Lang Network, representing the forest communities, to save Prey Lang. We support the Network’s call to the Prime Minister Hun Sen and the Cambodian Government to:

• Stop granting economic land concessions and suspend all those already granted in Prey Lang and the surrounding buffer areas;
• Give protected status to Prey Lang and keep and conserve Prey Lang as a heritage for Cambodia; sign the Sub-Decree that declares Prey Long as protected forest
• Recognize the Prey Lang Network to be partners with the government in co-management of the forest.

Again, I respectfully urge you to take action to save Prey Lang Forest and to develop a sustainable management plan, inclusive of the Prey Lang Network and the forest communities.

Sincerely,