zurück zur Übersicht

Mangroven für die Philippinen und schöne Taschen für Spender

Taschennäherin Elvira Inday freut sich über die große Nachfrage nach ihren Taschen

Seit zehn Jahren pflanzen die Menschen am Golf von Davao auf den Philippinen neue Mangroven. Rettet den Regenwald sammelt Spenden für die Setzlinge. Mehr als eine Million wurden schon gezogen. Mit jeder verkauften Tasche kommen 20 Setzlinge hinzu – und die Familien haben ein zusätzliches Einkommen

Baum für Baum entsteht ein Wald – das war die gute Idee unseres Partners Ulrich Kronberg, als er zusammen mit der lokalen Organisation Mama Earth mit der Aufforstung begann. Damals war am Golf von Davao im Süden der Philippinen der Mangrovengürtel zerstört und die Fischer hatten ihre Lebensquelle verloren.

Der Wald ist längst entstanden: Mehr als eine Million Setzlinge wurden in der Gezeitenzone ausgepflanzt; die ersten sind schon zu stattlichen Mangroven herangewachsen.

„Für die Fischerfamilien hat sich dadurch viel verbessert. Sie fangen mehr Krabben, Krebse und Fische“, berichtet Ulrich Kronberg.

Der Erfolg dieser Aktion ist auch den Frauen der Landwirtschafts-Kooperative von Samal Island zu verdanken. Sie nähen Taschen aus gebrauchten Getreidesäcken – diese werden dadurch sinnvoll wiederverwertet. Durch den Verkauf haben die Frauen außerdem ein zusätzliches Einkommen und es können noch mehr Mangroven gepflanzt werden.

Für eine Spende von 10 Euro schicken wir Ihnen eine Tasche zu – damit unterstützen Sie nicht nur die Fischerfamilien und die Mangroven-Aufforstung an den Küsten, sondern machen auch sich selbst eine Freude.

Jedes Stück ist ein Unikat und die Taschen sind sehr haltbar. Mit den Maßen B/H/T ca. 33 x 30 x 22 cm sind sie perfekte Helfer für den Alltag. Bestellen Sie die Tasche bitte über unseren Online-Shop unter www.regenwald.org/shop oder direkt über buero@regenwald.org.