26 oder 32 Millionen Hektar Ölpalmplantagen weltweit

Die Palmölindustrie versucht sich mit hohen Ertrags- und Produktionszahlen als besonders effizient dazustellen. Was dabei verschwiegen wird: Wie viele Flächen weltweit mit Ölpalmmonokulturen bereits in Beschlag genommen wurden. Auch die meisten Regierungen machen mit, um sich nicht als Regenwaldabholzer international zu outen. Wir haben die Zahlen zusammengetragen und aufaddiert.

Zur weltweiten Ausdehnung der Ölpalmplantagen lassen sich zwei Zahlen erfassen: Zum einen die in amtlichen Statistiken angegebenen offiziellen Zahlen und zum anderen die realen Flächen im Feld:

1. Nach offiziellen Zahlen dehnen sich Ölpalmplantagen auf mindestens 26 Millionen Hektar Fläche aus, davon allein in Indonesien 16,4 Mio. Hektar. Das südostasiatische Land ist die weltweite Nr. 1 bei Palmöl - und trauriger Spitzenreiter bei der Regenwaldrodung. Malaysia folgt mit 5,35 Mio. ha, Thailand mit 1 Mio. ha.

Die Zahlen haben wir in der unten stehenden Tabelle mit den Quellen zusammengetragen und addiert. Sie stammen von der Auslandsabteilung des US-Landwirtschaftsministeriums, das regelmäßig Berichte und aktualisierte Informationen über die Palmölindustrie verfasst.

2. In Wirklichkeit ist die global von Ölpalmen bedeckte Fläche noch wesentlich höher. Der Grund: Die US-Behörde verwendet nur von den jeweiligen Landesbehörden und Regierungen veröffentlichte offizielle Daten und Statistiken.

Viele Palmölmonokulturen wurden allerdings illegal angelegt. Sie verfügen über keine offiziellen Dokumente und sind deshalb in den amtlichen Statistiken auch nicht erfasst. In Indonesien ist der Anteil solcher Plantagen besonders hoch.

Die indonesische Umwelt- und Sozialorganisation Sawit Watch gibt die Gesamtfläche der Ölpalmplantagen in dem südostasiatischen Land mit 22,2 Mio. ha an, und fordert ein sofortiges Moratoriuma.).

Mit dieser Zahl summieren sich die Palmölplantagen global auf etwa 32 Mio. Hektar Fläche, was mehr als der Größe Italiens entspricht. Auch in vielen weiteren Ländern wie Malaysia, Thailand, Kolumbien, Sierra Leone usw. sind die von den Behörden veröffentlichten Daten ebenfalls unvollständig und unsicher.

Rechtmässigkeit vieler "legaler" Ölpalmplantagen ist zweifelhaft

Bei der Vergabe von Ölpalmplantagen, der Rodung und Umwandlung der Flächen sind sehr häufig Korruption, Landkonflikte und Menschenrechtsverletzungen wie die Vertreibung der angestammten Einwohner oder die Zerstörung der Lebensgrundlagen der Bevölkerung im Spiel. Auch wenn die Palmölfirmen über behördliche Genehmigungen verfügen, ist deren Legalität also oft fraglich.

Und legal bedeutet noch lange nicht umweltfreundlich und sozialverträglich. Noch immer vergeben staatliche Behörden Abholzungs- und Palmölkonzessionen in Regenwaldgebieten und über die Köpfe der angestammten Einwohner hinweg. Allein in Indonesien gibt es Hunderte von Landkonflikten in Zusammenhang mit Ölpalmplantagen.

Der Ölpalmanbau ist eine der Hauptursachen der Regenwaldvernichtung. Denn Ölpalmen gedeihen nur nahe am Äquator in Gebieten mit hohen Niederschlägen, also genau dort, wo sich die tropischen Regenwälder erstrecken. Die meisten Palmölplantagen wurden in den letzten Jahren bis Jahrzehnten in die tropischen Urwälder geschlagen, ganz besonders in Südostasien. 


Tabelle: Anbaufläche von Ölplamen nach offiziellen Zahlen weltweit nach Ländern in Hektar (ha): Für Indonesien im Jahr 2019, für übrige Länder 2020 (Links zum jeweiligen Datenblatt des US-Landwirtschaftsministeriums siehe weiter unten):

#       Land                Anbaufläche (ha)

1.      Indonesien         16,38 Mio.

2.      Malaysia             5,35 Mio.

3.      Thailand             1 Mio.

4.      Kolumbien           500.000

5.      Ghana                 385.000

6.      Elfenbeinküste     355.000

7.      Nigeria                 300.000

8.      Dem. Rep. Kongo 285.000

9.      Ecuador               237.000

10.    Brasilien              185.000

11.    Honduras             182.000

12.    Guatemala           180.000

13.    Kamerun              170.000

14.    Papua Neuguinea 153.000

15.    Mexiko                  90.000

16.    Peru                      80.000

17.    Indien                    80.000

18.    Costa Rica             76.000

19.    Phillippinen            62.000

20.    Sierra Leone          35.000

SUMME                 26.087.000 Hektar

Quellen
a.) Sawit Watch, 20. Sept. 2018: Press Release Sawit Watch – Moratorium Sawit, Jangan Berhenti di Kebijakan Saja: https://sawitwatch.or.id/2018/09/20/press-release-sawit-watch-moratorium-sawit-jangan-berhenti-di-kebijakan-saja/

1. Regierung von Indonesien, 17. Dez. 2019: Entscheidung des Landwirtschaftsministers Nummer 833/KPTS/SR.020/M/12/2019: Bestimmung der Fläche der indonesischen Ölpalmenbedeckung im Jahr 2019

Indonesien USDA, 23. Jan. 2020: Oilseeds and Products Update Country: Indonesia, Seite 2, Tabelle 1: Indonesia Oil Palm Plantation Coverage as stated in Ministry of Agriculture Decree 833/2019: https://apps.fas.usda.gov/newgainapi/api/Report/DownloadReportByFileName?fileName=Oilseeds%20and%20Products%20Update_Jakarta_Indonesia_02-01-2020

2. Malaysia USDA, 16. Juli 2020: Commodity Intelligence Report - Malaysia Palm Oil, Seite 2: https://ipad.fas.usda.gov/highlights/2020/07/Malaysia/index.pdf

3. Thailand USDA, 2021: Palm Oil Explorer, Thailand - Palm Oil Production 2020 Main Crops (Apr - Jan), Tabelle Thailand Palm Oil Area, Yield and Production: https://ipad.fas.usda.gov/cropexplorer/print_chart.aspx?regionid=seasia&subrgnid=seasia_tha204&startdate=4/1/2020&enddate=1/31/2021&legendid=107&cntryid=THA&cropid=4243000&commodity=1&rank=87

4. Kolumbien USDA, 2021: Palm Oil Explorer - Colombia - Palm Oil Production, Tabelle Colombia Palm Oil Area, Yield and Production: https://ipad.fas.usda.gov/cropexplorer/print_chart.aspx?regionid=nsa&subrgnid=nsa_COL000&startdate=5/1/2020&enddate=10/31/2020&legendid=1022&cntryid=COL&cropid=4243000&commodity=1&rank=&brexit=false

5. Ghana https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=GH&crop=Palm

6. Elfenbeinküste https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=IV&crop=Palm

7. Nigeria USDA, 2021: Palm Oil Explorer - Nigeria - Palm Oil Production, Tabelle Nigeria Palm Oil Area, Yield and Production: https://ipad.fas.usda.gov/cropexplorer/print_chart.aspx?regionid=wafrica&subrgnid=wafrica_nga104&startdate=3/1/2020&enddate=12/31/2020&legendid=19&cntryid=NGA&cropid=4243000&commodity=1&rank=&brexit=false

8. Dem. Rep. Kongo https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=CG&crop=Palm

9. Ecuador https://ipad.fas.usda.gov/cropexplorer/print_chart.aspx?regionid=nsa&subrgnid=nsa_ecu104&startdate=5/1/2020&enddate=10/31/2020&legendid=1023&cntryid=ECU&cropid=4243000&commodity=1&rank=8&brexit=false

10. Brasilien https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=BR&crop=Palm

CIFOR, 2015: The state of oil palm development in the Brazilian Amazon: bis zu 309.000 ha (2015): https://www.cifor.org/publications/pdf_files/WPapers/WP198CIFOR.pdf

11. Honduras https://ipad.fas.usda.gov/highlights/2021/05/centralamerica/index.pdf

12. Guatemala https://ipad.fas.usda.gov/cropexplorer/print_chart.aspx?regionid=ca&subrgnid=ca_gtm102&startdate=4/1/2020&enddate=9/30/2020&legendid=1023&cntryid=GTM&cropid=4243000&commodity=1&rank=15

13. Kamerun https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=CM&crop=Palm

14. Papua Neuguinea https://ipad.fas.usda.gov/cropexplorer/print_chart.aspx?regionid=pp&subrgnid=pp_png015&startdate=1/1/2020&enddate=12/31/2020&legendid=1023&cntryid=PNG&cropid=4243000&commodity=1&rank=15&brexit=false

15. Mexiko https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=MX&crop=Palm

16. Peru https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=PE&crop=Palm

17. Indien https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=IN&crop=Palm

18. Costa Rica https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=CS&crop=Palm

19. Philippinen https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=RP&crop=Palm

20. Sierra Leone https://ipad.fas.usda.gov/countrysummary/default.aspx?id=SL&crop=Palm