Für echten Klimaschutz: Kein Öl ins Feuer gießen

Öl Bohrschwengels Silhouette gegen bewölktem Himmel © istockphoto.com Montage: Don't fuel the fire Kein Öl ins Feuer gießen - mehr als 140 Organisationen fordern von der EU, falsche Lösungen zurückzuweisen (© RealZeroEurope)

01.02.2024

Während der Weltklimakonferenz COP28 hat sich Europa offiziell dafür stark gemacht, aus Erdöl, Gas und Kohle auszusteigen. In Wirklichkeit setzt die EU dabei auf gefährliche und teure Scheinlösungen wie die Speicherung von CO2 im Untergrund. Rettet den Regenwald fordert mit mehr als 140 Umweltschutzorganisationen: Europa braucht echten Klimaschutz!

„Wir – mehr als 140 Organisationen – fordern die EU auf, eine echte Führungsrolle im Klimaschutz zu übernehmen, echte Klimaschutzmaßnahmen zu unterstützen und gefährliche Ablenkungsmanöver und falsche Lösungen wie Technologien zur Kohlenstoffbindung und -abscheidung zurückweisen“, heißt es im Aufruf „Kein Öl ins Feuer gießen“, den Rettet den Regenwald unterzeichnet hat.

„Entscheidungstragende der EU müssen mit der Heuchelei aufhören, auf internationaler Ebene einen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen zu fordern, während sie in ihrer nationalen Politik das Gegenteil fördern“, heißt es weiter.

Der Aufruf wurde von der Koalition „Real Zero Europe“ formuliert. Sie kämpft gegen den Irrglauben, dass bei den Emissionen „kohlenstoff-neutral" („net zero“) für den Klimaschutz genügt, obwohl wir zwingend „kohlenstoff-frei“ („real zero“) erreichen müssen.

Den Aufruf finden Sie hier in mehreren Sprachen, unsere Petition gegen die falsche Klimapolitik der EU hier..

Für Rettet den Regenwald heißt das, dass Wälder konsequent geschützt werden müssen. Gefährliche Ablenkungsmanöver wie Kohlenstoffgutschriften (Carbon Credits), Offset-Modelle und fehlgeleitete Baumpflanzaktionen im Mega-Maßstab, bei denen in Wirklichkeit Baumplantagen ortsfremder Arten angelegt werden, lehnen wir ab. Wir warnen davor, dass beim Abbau von Rohstoffen wie Kobalt und Nickel, die für die Energiewende benötigt werden, Natur verwüstet und Menschenrechte verletzt werden können.

Unser Thesenpapier "Klima und Regenwald" finden Sie hier.


  1. Emissionen „kohlenstoff-neutral" („net zero“)Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Themen-Seite "Mit Ablass-Handel Emissionen senken?"

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter am Ball – für den Schutz des Regenwaldes!