zurück zur Übersicht

Skandal Nummer 1

FSC-zertifizierter Holzkonzern bedroht Sumatratiger

Er gehört zu den seltensten Tieren der Erde: der Sumatratiger. Ausgerechnet der FSC-zertifizierte Holzkonzern PT Diamond Raya steht in dringendem Verdacht, für die akute Bedrohung der letzten Sumatratiger verantwortlich zu sein. Nach Untersuchungen von Umweltorganisationen schlägt das Unternehmen Holz in einer rund 90.000 Hektar großen Konzession und zerstört dabei den Lebensraum der wenigen noch lebendenSumatratiger. Der Konzern habe keinerlei Maßnahmen ergriffen, um die von der Ausrottung bedrohte Art zu schützen, berichten die britische Rainforest Foundation und die größte indonesische Umweltorganisation Walhi, die auch mit Rettet den Regenwald kooperiert. Der Holzkonzern habe zudem versäumt, eine Umweltverträglichkeitsstudie vorzulegen, in der die Auswirkungen des Holzeinschlags untersucht werden. Undercover-Recherchen in der Konzession von PT Diamond Raya durch unabhängige indonesische Wissenschaftler brachten noch mehr ans Licht: In dem zertifizierten Gebiet kommt es zu illegalem Einschlag. Und: Zwischen dem Unternehmen und den Menschen vor Ort ist es zu schweren Konflikten gekommen, weil die traditionellen Landrechte der indigenen Bevölkerung missachtet würden. Die Konzession der PT Diamond Raya hatte im vergangenen April ein FSC-Zertifikat bekommen, nachdem die britische Consulting-Firma SG Qualifor im Auftrag des FSC die Konzession geprüft hatte. Die Rainforest Foundation und Walhi fordern jetzt die sofortige Rücknahme des FSC-Zertifikates. „Der Diamond-Raya-Fall ist ein Beispiel, aus dem der FSC Lehren ziehen muss. 70 Prozent des Holzeinschlags in Indonesien sind illegal“, berichtet Longgena Ginting von Walhi. „Wir brauchen dringend ein Moratorium für sämtliche Holzeinschläge und nicht irgendwelche dubiosen grünen Zertifikate für Holzkonzerne, die die damit verbundenen Auflagen missachten.“ Simon Counsell von der Rainforest Foundation fordert als Konsequenz aus dem Fall, der FSC müsse dringend seine Vorgaben für Gutachterfirmen wie SG Qualifor überarbeiten, „die Öko-Zertifikate ausstellen, welche die Verbraucher täuschen“. Der Öffentlichkeit müsse klar sein, dass Holzprodukte mit dem FSCSiegel nicht unbedingt so „grün“ sind, wie sie vorgeben.