zurück zur Übersicht

Regenwald-News

Wunderschöner Regenwald mit Text "GERETTET"

47.000 km² Amazonaswald gerettet

Die heftigen Proteste aus dem In- und Ausland haben gewirkt: Brasiliens Präsident Temer zog seinen umstrittenen Erlass zurück, mit dem er ein großes Schutzgebiet im Amazonasregenwald für ausgelöscht erklärt hatte. Damit bleibt die Ausbeutung des riesigen Urwaldgebietes verboten. Innerhalb weniger Tage haben mehr als 100.000 Menschen die Petition von Rettet den Regenwald unterschrieben; Umweltschützer in Brasilien sammelten 1,5 Millionen Stimmen. Dennoch soll die Debatte über den Bergbau in dem Reservat später wieder aufgenommen werden. Wir werden weiter wachsam sein.


Pflanzen-Kerosin für Flugzeuge gestoppt

Pangolin (© Dev Lee)

Die Pläne der Internationalen Luftfahrtorganisation ICAO, mit dem Einsatz von Millionen Tonnen Biokerosin angeblich klimaneutral zu fliegen, sind vorerst gescheitert. Auf der ICAO-Konferenz in Mexiko haben die 25 Mitgliedsländer die ihnen vorgelegte „Vision für nachhaltigen Flugzeugkraftstoff bis 2050“ abgelehnt. Auch Rettet den Regenwald hat die Pläne heftig kritisiert. Unsere Petition „Mit Pflanzenöl fliegen? Nein danke!“ haben über 180.000 Menschen aus aller Welt unterzeichnet.


China will Schutz für Pangoline stärken

Eine des ältesten Säugetierarten ist vom Aussterben bedroht, doch ein einziges Wort könnte sie retten: Sagt NEIN zum Verzehr und Kauf von Pangolin-Produkten! Mit dieser Forderung rüttelt Chinas berühmter Action-Star Jackie Chan seine Landsleute per Video auf. Es wurde von der US-Organisation WildAid und Chinas staatlichem Wildtier-Schutzverband produziert – aus gutem Grund: In China soll es weit weniger Pangoline geben als Große Pandas. Wegen ihrer Schuppen und ihres Fleisches werden jährlich 100.000 Pangoline in Asien und Afrika gewildert. 2016 hat die Weltartenschutzkonferenz CITES den Handel mit allen acht Arten verboten. Auch in China sind sie geschützt. Medienwirksam soll der Konsum nun beendet werden.


Weniger ist mehr – machen Sie mit!

Wir werden oft gefragt: Was kann man tun, damit die Regenwälder der Erde erhalten bleiben? Welche Alternativen gibt es? Wir haben eine Antwort als Aufkleber entworfen, den Sie im Online-Shop oder auf Seite 15 bestellen können. Denn weniger Konsum bedeutet mehr Naturschutz. Wenn wir weniger Auto fahren und fliegen, Smartphone und PC so lange wie möglich verwenden, Industrie-Lebensmittel durch frische regionale Produkte ersetzen – dann haben wir schon viel getan.