Klimapolitik vernichtet Regenwald

COLLAGE - Diagramm Palmölverwendung EU 2017 mit Palmölplantage als Hintergrund Palmölverwendung EU 2017 (© HacKLeR/shutterstock.com / Collage Rettet den Regenwald)
414.407 Teilnehmer

Ende der Aktion: 31.07.2019

Palmölplantagen vernichten die Regenwälder. 61 Prozent der Palmölimporte in die EU werden für Biodiesel und Elektrizität verwendet. Das muss sofort gestoppt werden!

News und Updates Appell

An: EU Kommission, EU Parlament, EU Ministerrat und die Regierungen der 28 Mitgliedsländer

„Biosprit ist ein Irrweg und muss sofort gestoppt werden.“

Ganzes Anschreiben lesen

Um Platz für immer mehr Ölpalm- und Sojaplantagen zu schaffen, werden die Tropenwälder abgeholzt. Brasilien (1,3 Mio. Hektar), die Demokratische Republik Kongo (0,5 Mio. ha) und Indonesien (0,3 Mio. ha) verzeichnen die höchsten Verluste, wie aktuelle Auswertungen zeigen.

Nicht nicht nur die tropische Artenvielfalt wird dadurch vernichtet und die Einwohner von ihrem Land vertrieben, sondern auch gewaltige Mengen Kohlenstoff in die Erdatmosphäre freigesetzt. Auch für die Regenfälle und den Schutz der Böden sind die Tropenwälder unersetzlich. 

Derzeit geht über die Hälfte des in die EU importierten Palmöls in die Produktion von Biodiesel, mit dem die EU eigentlich das Klima schützen will. Im Juni 2018 haben die EU und ihre 28 Mitgliedsländer endlich beschlossen, aus Palm- und Soajaöl hergestellten Biosprit künftig auszuschließen. Die EU-Kommission wurde beauftragt, dazu eine Gesetzesvorlage auszuarbeiten.

Doch der jetzt vorgelegte Gesetzestext greift viel zu kurz. Die EU-Kommission ist offenbar erneut vor der intensiven Lobbyarbeit der Palmöl- und Sojaindustrie sowie dem Druck der Regierungen von Indonesien und Malaysia eingeknickt.

Palmöl von Plantagen mit weniger als zwei Hektar Größe und von mit Ölpalmen bepflanzten ehemaligen Brachflächen soll weiterhin zugelassen bleiben. Und für Sojaöl wurden die Emissionen offensichtlich so schön gerechnet, dass es die Klimaschutzvorgaben erfüllt.

Dabei zeigen die dazu von der EU in Auftrag gegebenen Studien das Gegenteil auf: Biodiesel aus Palmöl verursacht dreimal so viele klimaschädliche Emissionen wie Diesel aus Erdöl. Auch Biodiesel aus Soja hat eine negative Klimabilanz.

Die EU-Mitgliedsstaaten und das EU-Parlament müssen nun dem Gesetz zustimmen. Änderingen an dem Text sind leider nicht mehr möglich.

Hinter­gründe

22 Milliarden Liter Biosprit verbrannten die Fahrzeugmotoren 2016 in den 28 Mitgliedsländern. Über die Hälfte des in die EU importierten Palmöls - 2,4 Millionen Tonnen pro Jahr - geht in die Biodiesel-Produktion.

Das Europaparlament hat 2017 bereits mit überwältigender Mehrheit beschlossen, den Import von Palmöl und die Produktion von Biosprit aus Pflanzenölen aus Regenwaldrodung zu beenden. Die EU-Kommission wurde aufgefordert, den Einsatz von Palmöl für Biosprit bis spätestens 2020 gesetzlich zu verbieten.

Zahlen zur Produktion und zum Verbrauch von Biodiesel (FAME) und hydriertem Biokraftstoff (HVO Diesel) sowie Ethanol im Transportsektor in der EU

1. Biodiesel (FAME) und HVO Diesel in der EU in Milliarden Litern im Jahr 2016
Produktion 14,7
Davon HVO-Diesel 2,4
Verbrauch 14,9

Rohstoffe für Biodiesel (FAME) und HVO-Diesel in Millionen Tonnen im Jahr 2016
Rapsöl 6,1
Palmöl 2,4
Altspeisefette (UCO) 2,4
Tierische Fette 1,1
Sojaöl 0,6
Andere Öle (Tallöl, Fettsäuren) 0,4
Sonnenblumenöl 0,01
Andere Pflanzenöle 0,3

2. Ethanol in der EU in Milliarden Litern im Jahr 2016
Produktion 6,0
Verbrauch 6,8

Rohstoffe für Ethanol in Millionen Tonnen im Jahr 2016
Zuckerrübe 8,8
Mais 5,4
Weizen 4,0
Triticale (Kreuzung aus Weizen und Roggen) 0,7
Roggen 0,6
Gerste 0,5
Zellulose (Holz usw.) 0,2

Quelle: USDA, 6-2017: EU Biofuels Annual 2017: https://gain.fas.usda.gov/Recent%20GAIN%20Publications/Biofuels%20Annual_The%20Hague_EU-28_6-19-2017.pdf

Weitere Informationen:

Cerology, Sept. 2017. Thought for food - A review of the interaction between biofuel consumption and food markets: https://www.transportenvironment.org/sites/te/files/publications/Cerulogy_Thought-for-food_September2017.pdf

Reportage über Gewinner und Verlierer

Die Reportage Asimetris zeigt, warum die Menschen zu den Verlierern des Palmölbooms gehören. Sie können den Film in unserem Shop kaufen.

An­schreiben

An: EU Kommission, EU Parlament, EU Ministerrat und die Regierungen der 28 Mitgliedsländer

Sehr geehrte Damen und Herren,

die EU-Länder verbrauchen etwa 22 Milliarden Liter Biosprit im Straßenverkehr. Angesichts Millionen Menschen, die an Hunger oder Unterernährung leiden, ist es zudem höchst fragwürdig, Lebensmittel wie Pflanzenöle, Mais und Weizen zu Biokraftstoffen zu verarbeiten.

Der immense Flächenbedarf der Monokulturen mit Energiepflanzen vernichtet die Artenvielfalt und verdrängt einzigartige Ökosysteme wie die Regenwälder.

Besonders gravierend sind die Importe von Palmöl. Die industriellen Ölpalmplantagen breiten sich weltweit auf Kosten der Regenwälder aus. Sie vernichten die Artenvielfalt und verdrängen die Einwohner von ihrem Land.

Auch die von der EU-Kommission beauftragten wissenschaftlichen Studien kommen zu dem Ergebnis, dass Biodiesel aus Palmöl dreimal höhere klimaschädliche Emissionen verursacht als fossiler Dieselkraftstoff. Aber auch Biosprit aus Soja- und Rapsöl hat eine negative Klimabilanz.

Umweltschützer, Menschenrechtler, Wissenschaftler, Entwicklungsexperten, internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen (UN) und OECD sowie Tausende Bürger aus aller Welt fordern die EU auf, ihre schädliche Biospritpolitik zu beenden.

Mit freundlichem Gruß

News und Updates

News | 06.05.2019

Das Artensterben bedroht uns alle

Orang-Utan in Baum

Das Aussterben von Tieren und Pflanzen bedroht die Lebensgrundlage der gesamten Menschheit. Eine Million Arten könnten bald ausgerottet werden, wenn wir Menschen die Erde weiter so verwüsten wie bisher. Die Politik muss endlich drastisch umsteuern!

weiter

News | 25.04.2019

Für Tropenholz und Palmölplantagen: Regenwaldvernichtung immer schlimmer

Die Vernichtung tropischer Wälder war 2018 so schlimm wie selten zuvor. Besonders dramatisch ist die Entwicklung in den unberührten Regenwäldern: 3,6 Millionen Hektar Primärwald wurden allein im vergangenen Jahr gerodet. Die Fläche ist größer als Belgien.

weiter

News | 18.03.2019

In Trippelschritten zum Aus für Palmöl

Biokraftstoff aus Palmöl ist alles andere als umweltfreundlich. Rund vier Millionen Tonnen des tropischen Öls werden pro Jahr für die Herstellung von Biodiesel verwendet. Nun hat die EU-Kommission ein Gesetz vorgelegt, das die Beimischung von Palmöl reduzieren und bis zum Jahr 2030 beenden soll.

weiter

Erfolg | 19.12.2018

Frankreich sagt Adieu zu Palmöl!

Frankreich verdammt Palmöl aus Biosprit. Ab dem Jahr 2020 wird das Öl nicht mehr als Biosprit anerkannt. Das Land ist schneller als der Rest der EU – Deutschland muss jetzt auch handeln!

weiter

News | 19.09.2018

Bundeswehr löst in Niedersachsen gewaltigen Moorbrand aus

Bei einem Waffentest in einem Torfmoor in Niedersachsen hat die Bundeswehr einen katastrophalen Brand ausgelöst. Seit über zwei Wochen lodern schon die Flammen in dem Moor und drohen auf Wälder überzugreifen. Bis nach Bremen weht der giftige Rauch, die Behörden ziehen die Evakuierung umliegender Dörfer in Betracht.

weiter

News | 15.06.2018

Die EU beschließt die Vernichtung der Regenwälder

Alle Studien, Appelle und das Nein der EU-Parlamentarier zu Palmöl in Autotanks wurden ignoriert: Am 14. Juni fiel in Straßburg die Entscheidung, das tropische Pflanzenöl als „Bioenergie“ weiterhin bis 2030 zuzulassen. „Damit wird die Artenvielfalt aussterben, die Wälder endgültig verschwinden“, sagt der indonesische Umweltschützer Romes Irawan Putra.

weiter

Pressemitteilung | 13.06.2018

In den Kfz-Motoren und Kraftwerken der EU verbrennt immer mehr Palmöl aus Regenwaldrodung

Die EU-Energiepolitik ist eine der Hauptursachen für die Vernichtung tropischer Regenwälder. Bereits 61 % der Palmölimporte der EU werden in Automotoren und Kraftwerken verbrannt. Zur Zeit beraten in Brüssel die Vertreter der EU-Mitgliedsländer über die Bionegiepolitik. Rettet den Regenwald fordert, Palmöl für Biosprit auszuschließen.

weiter

News | 13.06.2018

EU verheizt Regenwald für den Klimaschutz

Was für ein Irrsinn! Die EU verheizt für den Klimaschutz den Regenwald. 1,2 Millionen Hektar Land werden dafür von Palmöl-Plantagen überzogen - nicht bei uns, sondern in den Tropen.

weiter

News | 09.06.2018

Angela Merkel und EU töten Orang-Utans

Nach neusten Zahlen werden 61 Prozent der Palmölimporte in die EU für Biodiesel und Elektrizität verwendet.

weiter

News | 24.05.2018

Indonesische Gruppen fordern Ende von Biosprit aus Palmöl

Mit einem offenen Schreiben an die EU, die europäischen Regierungen und den Präsidenten Indonesiens fordern über 200 indigene Gruppen, Kleinbauernvereinigungungen und Umweltorganisationen ein Ende von Biosprit aus Palmöl. Derzeit entscheidet die EU über die künftige Biospritpolitik.

weiter

Magazin | 16.05.2018

Regenwald-News

weiter

News | 27.02.2018

EU diskutiert, der Regenwald stirbt

Das EU-Parlament hat das Ende von Palmöl als Rohstoff für Biosprit und Brennmaterial in Kraftwerken beschlossen. Doch die EU-Kommission, einige Mitgliedsländer und Energiekonzerne wollen das verhindern. Und die indonesische Regierung fordert die EU sogar auf, gegen Organisationen, die kritisch über Palmöl berichten, vorzugehen.

weiter

News | 16.02.2018

Wissenschaftler: 100.000 Orang-Utans für Palmöl getötet

Auf Borneo werden Orang-Utans in erschreckendem Maße ausgerottet. In den vergangenen 16 Jahren ist ihre Zahl um 100.000 eingebrochen. Hauptschuld trägt die Regenwaldvernichtung für Palmöl-Plantagen.

weiter

News | 08.02.2018

Orang-Utan von 130 Kugeln durchsiebt

Wieder ein Mord an einem Orang-Utan! Im Osten Borneos ist ein Orang-Utan-Männchen durch eine Salve aus Gewehrkugeln getötet worden. Tierretter sind schockiert: sie fanden 130 Kugeln im Körper des Opfers. Wieder hat unser Vetter, der Orang-Utan, die Plantagenfirmen gestört.

weiter

News | 17.01.2018

EU Parlament stimmt für Ende von Palmöl im Biosprit

Aus Palmöl wird mittlerweile fast die Hälfte des Biosprits in Europa hergestellt. Das EU-Parlament hat am 17. Januar 2018 für das Ende von Palmöl als Rohstoff für Biosprit entschieden. Nun müssen noch der EU-Ministerrat und die EU Kommission überzeugt werden, Palmöl aus der Erneuerbare Energien Richtlinie zu streichen.

weiter

Diese Petition ist in folgenden Sprachen verfügbar: