zurück zur Übersicht
Regenwald Report 03/2011

Gemeinsame Erfolge: Händler streichen ­PaperOne aus Sortiment

Regenwaldvernichtung in Indonesien

In kürzester Zeit haben drei deutsche und ein australischer Händler auf unsere Protestaktion reagiert und das Papier der Marke PaperOne aus ihrem Angebot genommen. PaperOne wird von dem Konzern APRIL hergestellt.

Der Konzern betreibt in Riau auf Sumatra über eine indonesische Tochterfirma PT Riau Andolan Pulp and Paper die größte Papiermühle der Welt. Jährlich werden dort über zwei Millionen Tonnen Papierfasern aus Tropen- und Akazienholz hergestellt. Obwohl die verheerenden Folgen für Artenvielfalt und Klima bekannt sind, rodet APRIL nicht nur Regenwald, sondern legt auch die bedeutsamen Torfwälder trocken. Die dort lebenden indigenen Gruppen werden vertrieben.

Officeworks, der australische Vertreiber von APRILs Papier, hat uns mitgeteilt, „umgehend den Einkauf von weiteren APRIL-Produkten einzustellen“. Begründung: „Wir nehmen unsere ökologische Verantwortung sehr ernst und bringen dies mit unserer Entscheidung zum Ausdruck.“

Leider folgt die Papier Union diesem guten Beispiel nicht. In einer Stellungnahme verteidigt einer der größten deutschen Vertriebe von Papierwaren aus dem Hause APRIL die Produktionsmethoden auf Sumatra und verkauft weiter PaperOne. Wir fordern daher die Papier Union erneut dazu auf, PaperOne und andere von APRIL produzierte Waren aus dem Sortiment zu nehmen.