Plakat mit der Aufschrift "Stopp Palmöl"

17.12.2015

App hilft beim Palmöl-Verzicht

Hersteller von Shampoos, Seifen und Kosmetika verschleiern oft, ob in ihren Produkten Palmöl steckt. Bei Lebensmitteln muss man das Kleingedruckte entziffern. Eine App fürs Smartphone macht es Kunden jetzt einfacher, palmölfrei einzukaufen.

Facebook-Symbol "Werde Fan von Rettet den Regenwald"

16.12.2015

Über Nacht eine Million Menschen erreicht

Umweltschützer stehen auf einem Damm, den sie aus Holz gebaut haben, um einen Kanal zu blockieren

15.12.2015

Indonesien: Was geschieht nach dem Feuer?

Der Inselstaat hat in den letzten Monaten 27.000 Quadratkilometer Natur- und Regenwaldgebiete durch Brandrodung verloren; in Feuer und Rauch starben Menschen und Tiere. Tut die Regierung genug, um die Brandstifter zu ermitteln und um eine derartige Katastrophe künftig zu verhindern? Was sagen Naturschützer? Eine erste Bilanz.

Ein Pangolin Gürteltier streckt die Zunge heraus.

15.12.2015

Ökotouristen gefährden Pangolin

Ausgerechnet Ökotouristen bedrohen im chinesischen Nationalpark Nankunshan seltene Pangoline.

Elefanten laufen vor dem Kilimandscharo

14.12.2015

Hoffnung für Elefanten: Elfenbein-Preis bricht ein

In China hat sich der Preis für Elfenbein halbiert. Umweltschützer hoffen nun, dass deshalb weniger Elefanten gewildert werden.

Im Regenwald von Peru sieht man ein Camp aus mehrern Häusern

08.12.2015

Verlag schützt Regenwald in Peru

Der Mankau-Verlag hat uns, wie auch in den Jahren zuvor,  zu Weihnachten einen namhaften Betrag gespendet. Mit dem Geld unterstützt der Verlag in diesem Jahr den Regenwaldschutz in Peru.

Zwei friedliche Braunbären im Wald

22.10.2015

Illegales Holz aus Rumänien im Baumarkt

In Deutschland wird womöglich illegales Holz aus Rumänien verkauft. Laut einer Studie der Organisation Environmental Investigation Agency (EIA) ist die österreichische Firma Schweighofer „eine treibende Kraft“ im illegalen Holzhandel. Unter den Kunden sind neben Pelletherstellern die Baumarktketten bauMax, Bauhaus und Hornbach.

Banner von Rettet den Regenwald "Palmöl vernichtet das Klima"

19.10.2015

Berliner Uni-Mensen werden palmölfrei

Das Studentenwerk Berlin verbannt Palmöl aus seinen Mensen und Cafeterien. Ab dem 1. November soll kein Palmöl mehr zum Frittieren verwendet werden. Ein Schritt mit Vorbildcharakter. Immerhin verköstigt das Studentenwerk täglich 6.000 Studierende.

Holzstämme vor einem Hafen in Liberia

08.10.2015

US-Holzhändler zahlt Millionenstrafe

Weil er die Herkunft von Holz falsch deklariert hat, muss der US-Holzhändler Lumber Liquidators nun mehr als 13 Millionen Dollar Strafe zahlen.

Regenwald Jaguar

08.10.2015

Kanalbauer Wang Jing verliert Großteil seines Vermögens

Der chinesische Telekommunikationsmogul Wang Jing hat innerhalb weniger Wochen 9,1 Milliarden US-Dollar seines Vermögens verloren. Ob Jing und seine für den Kanalbau gegründete Firma HKND das gigantische Projekt überhaupt finanziell stemmen kann, wird damit immer unwahrscheinlicher. Die geschätzen Baukosten für den Megakanal belaufen sich auf 50 Milliarden US-Dollar.

Nestlé Werbung und Diskussion

03.10.2015

#FragNestlé: „Warum hasst ihr Regenwälder?

Jede Minute wird eine Fläche von 35 Fußballfeldern tropischer Regenwälder zerstört, und einer der größten Verursacher ist die Palmölindustrie. Fordern Sie den Konzern auf, vollständig auf Palmöl zu verzichten.

Bild von drei als Safari-Jägern verkleideten Männern. Einer von ihnen hält eine Spielzeug-Kettensäge in die Kamera.

02.10.2015

Großer Elefantenprotest in Hamburg

Am 02. Oktober gingen weltweit in dutzenden Städten tausende Menschen auf die Straße, um auf das Leid der Elefanten aufmerksam zu machen. Rettet den Regenwald und Rettet die Elefanten Afrikas protestierten in Hamburg mit einer kreativen Theateraktion.

Buch Landraub Artikel

01.10.2015

Film Landraub ist angelaufen

Der Film LANDRAUB ist in Deutschland in den Kinos angelaufen. Die Dokumentation wühlt auf, macht nachdenklich und animiert zum aktiven Tun. Der Widerstand gegen „Landgrabbing“ wird kräftiger und lauter.

Interview mit Feri Irawan in der indonesischen Morning Show

30.09.2015

Brandrodung: TV-Interview mit Feri Irawan

„Die Palmölfirmen legen Feuer, um ihre Plantagen vorzubereiten. Denn Brandrodung ist viel billiger als mechanische Rodung“, sagt unser indonesischer Partner Feri Irawan im Interview mit dem Fernsehsender NET News. Feri untersucht auf seiner Heimatinsel Sumatra die Brandherde, um die Verantwortlichen anzuzeigen.

Aufruf Elefant

30.09.2015

Aktion gegen Elfenbeinhandel

Am internationalen Elefantenmarsch-Wochenende machen wir in Hamburg mit einer Protestaktion auf das Leid der Elefanten aufmerksam. Demonstrationen finden auch zwischen 02.-04. Oktober in Düsseldorf und München statt.

Mundurukú demonstrieren gegen den Staudamm am Tapajós

24.09.2015

Belo Monte: Stausee wird nicht geflutet

Erfolg in Brasilien: Das Staudamm-Projekt Belo Monte ist vorerst gestoppt! Die Umweltbehörde verweigert die Genehmigung, den Stausee zu fluten, obwohl der Damm bereits fertig gebaut ist.

Guadalupe Rodriguez übergibt eine Petition an einen Vertreter der FAO

15.09.2015

Demo in Durban: Plantagen sind keine Wälder

Tausende Umweltschützer verlangten in Durban von der UNO, endlich die Wälder zu schützen statt Plantagen zu fördern. Wir haben eine Petition mit über 115.000 Unterschriften übergeben. Die Aktion geht weiter.

Blaues Buch Raubbau

27.08.2015

Neu im Shop: Aus kontrolliertem Raubbau

Ein sensationelles Buch über die „Green Economy“: Kathrin Hartmann beschreibt, wie mit Nachhaltigkeitssiegeln die Natur zerstört, Armut produziert und das Klima angeheizt wird. Gewollt und gefördert von Politik und Wirtschaft.

Demonstranten auf der Kottwitzbrücke mit einer Elefantengirlande

13.08.2015

Elefanten-Parade vor der Chinesischen Botschaft

Mehr als 30 Aktivistinnen und Aktivisten haben sich am 12. August, dem weltweiten Elefantentag, vor der chinesischen Botschaft versammelt, um einen sofortigen Stopp des tödlichen Elfenbeinhandels zu fordern.

12.08.2015

PM Weltweiter Elefantentag

China muss Elefantenmord sofort beenden – Petition mit 150 000 Unterschriften

Filmplakat: Die Zangen eines Baggers greifen nach Land

03.07.2015

Biosprit-Firma stellt Produktion ein

Seit einem Jahr erzeugt die Firma Addax Bioenergy in Sierra Leone Ethanol für den Export in die EU. Der aus Zuckerrohr gewonnene "Biosprit" wird dem Super-  und E10-Benzin beigemischt. Doch nun droht dem Biospritabenteuer in Afrika das Aus.

03.07.2015

Sarawak: Staudämme gestoppt

Erfolg in Sarawak: Regierungschef Adenan Satem legt umstrittene Staudammprojekte auf Eis und lässt die Pläne überprüfen. Seit Jahren kämpfen Einheimische vom Volk der Penan gegen die Dämme. Jetzt gibt es Hoffnung, dass die Pläne gänzlich aufgegeben werden.

Baumstämme und Faultier ohne Kopf

26.06.2015

Die Wälder Europas werden verheizt

Video im WELTjournal: Europa - Auf dem Holzweg. Um den Klimawandel zu stoppen, will die EU den Anteil an erneuerbaren Energien auf 20 Prozent anheben. Besonders beliebt: Holz in Form von Pellets oder Hackschnitzel als Brennstoff. Dafür wurden aber ganze Wälder abgeholzt.

Jopi Peranginangin sitzt mit zwei kleinen Jungen am Strand und lacht in die Kamera

27.05.2015

Palmöl-Aktivist ermordet

Sein Buch über die Korruption im indonesischen Palmölgeschäft hatte Jopi Peranginangin gerade beendet – es soll Ende Mai in den Druck gehen. Am 23. Mai wurde der 39-jährige Menschenrechtler und Umweltschützer in Jakarta von einem Soldaten erstochen.

Lea Horak überreicht während der Hauptversammlung von BASF 178.000 Unterschriften zum Schutz der Bienen

04.05.2015

Petition gegen Bienengift übergeben

Die BASF und Bayer-Aktionäre wissen jetzt: Die Konzerne macht mit Giften Profit, die für Bienen gefährlich sind. Während der Hauptversammlung der Chemiekonzerne haben wir den massenhaften Bienentod kritisiert und unsere Petition zum Schutz der Tiere mit bislang 178.000 Unterschriften übergeben.

Rettet den Regenwald, Greenpeace, NABU und BUND am Infostand in Lüneburg

20.04.2015

1,7 Millionen Stimmen gegen TTIP und CETA

whatsApp

02.04.2015

WhatsApp auch für Regenwald-Petitionen

Wer eine Petition auf dem Smartphone unterschreibt, kann ab sofort Freunden per WhatsApp davon erzählen. Ein Fingertip auf das Symbol genügt. So erreichen wir noch mehr Menschen – für den Schutz des Regenwaldes.

Zwei Wasserfälle auf dem Michell Plateau

31.03.2015

Super Erfolg für Naturschutz in Australien

Widerstand wirkt: Das Mitchell Plateau kann endlich Teil des größten Nationalparks Australiens werden. Die Bergbaukonzerne Rio Tinto und Alcoa haben Pläne aufgegeben, dort Bauxit abzubauen und zu Aluminium zu verhütten. 175.000 Hektar Natur sind gerettet.

Sun Mala und Alejandro Gonzalez-Davidson von Mother Nauture im Boot auf dem Areng-Fluss

16.03.2015

Umweltschützer: Wir werden das Areng-Tal bewahren!

Mit Medienkampagnen, Demos und Blockaden verhindert die Bevölkerung in Kambodscha seit zwei Jahren einen geplanten Staudamm, der das einzigartige Areng-Tal zerstören würde. Jetzt hat Premier Hun Sen die Pläne erstmal auf Eis gelegt.

Eine Biene fliegt zu einer Kirschblüte

12.03.2015

Bayer verliert Prozess gegen Bienenschützer

Zwei Pestizide von Bayer dürfen auch in Zukunft als schädlich für Bienen gebrandmarkt werden. Der Chemiekonzern wollte dem BUND diese Kritik verbieten lassen. Das Landgericht Düsseldorf hat allerdings zugunsten der Naturschützer und der Bienen entschieden.

Ein junger Elefant liegt tot am Boden.

26.02.2015

Großer Erfolg: China verbietet den Import von Elfenbein

China will dem Import von Elfenbein offenbar ein Ende setzen. Die Einfuhr wird für zunächst zwölf Monate untersagt. Allerdings soll das Verbot nur für das Festland gelten und Hong Kong ausklammern – wo das meiste illegale Elfenbein ins Land kommt.

Eine Biene bestäubt eine weiße Blüte

26.02.2015

Kampf um Bienen: Bayer verklagt Umweltschützer

Der Chemieriese Bayer hat die Umweltschutzorganisation BUND verklagt. Der Konzern wehrt sich dagegen, dass zwei ihrer Produkte als bienengefährend kritisiert werden. Die Chancen stehen gut, dass der Konzern den Prozess verliert.

Regenwald Tucan

25.02.2015

Rettet den Regenwald: Wir sprechen Ihre Sprache

Um globale Probleme zu bekämpfen, braucht es Stimmen aus aller Welt – deshalb veröffentlichen wir von Rettet den Regenwald unsere Aktionen und Kampagnen in sieben Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch und Indonesisch.

Perkebunan sawit menghancurkan habitat orang utan

21.02.2015

Subsidi triliunan untuk industri sawit? Tidak – Terima kasih!

Pecinta hutan hujan yang terhormat, Pemerintahan Joko Widodo akan mengalihkan subsidi BBM ke BBN. 17,40 triliun Rupiah akan diterima oleh perusahaan sawit.

Zapfhahn für E10 an einer Tankstelle

21.02.2015

Abholzen für Klimaschutz? Dienstag entscheidet die EU

Vier Mitarbeiter von Hexacom und Kaspersky übergeben einen Scheck über 3.500 Euro an Matthias Fischer

19.02.2015

3.500 Euro für die Rettung der Regenwälder

Zwei IT-Unternehmen haben zusammen 3.500 Euro an Rettet den Regenwald gespendet. Ende Januar haben sie den Scheck überreicht.

Mehrere Menschen demonstrieren vor Chinas Konsulat in Hamburg gegen Elfenbeinhandel

23.01.2015

Unser Protest gegen Elfenbeinhandel

Es war wirklich super! Trotz der frühen Stunde versammelten sich vor dem Chinesischen Generalkonsulat in Hamburg knapp 40 Menschen - allesamt sehr motiviert und mit Lust auf weitere Aktionen.

Demonstraten halten ein Banner: "Keinen Regenwald auf den Teller"

19.01.2015

Demo Berlin: Regenwald statt Schnitzel und Steak

Für eine grundlegende Agrarwende: Rettet den Regenwald ist am 17. Januar gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus Verbrauchern, Landwirten und Umweltschutzverbänden in Berlin auf die Straße gegangen und hat eine Reform der Landwirtschaft gefordert.