zurück zur Übersicht
Regenwald Report 02/2022 · Aktiv sein

Bäume sind Frieden

Astrid Witschorke Astrid Witschorke ist Bäumen eng verbunden - als Naturführerin auf ihrer Heimatinsel Juist und als Unterstützerin von Rettet den Regenwald e.V. (© Privat)

Astrid Witschorke ist eng mit der Natur verbunden – schon ihr ganzes Leben. Ihre Heimat ist die Nordseeinsel Juist. Hier bringt sie Menschen auf einem Spaziergang an besondere Orte und in einen intensiven Kontakt mit der Natur. Mit diesem Angebot und vielen liebevollen und inspirierenden Ideen begeistert sie und weckt das Bedürfnis, achtsamer für die Umwelt zu sein.

Sie selbst spendet seit vielen Jahren für Rettet den Regenwald. Ein Teil ihrer Einnahmen ist immer für den Verein bestimmt. Und auch viele Teilnehmende ihres Naturspaziergangs entschließen sich, aktiv für den Regenwald einzutreten. Astrid Witschorke lebt es mit Begeisterung vor: Spenden sind für sie ein Weg, um unserer Umwelt, die uns so viel schenkt, etwas zurückzugeben. Teilen schafft Freude, ist ihre Überzeugung.

Doch aktuell wird aus ihrer Sicht viel zu wenig mit der Natur geteilt. Den Anstieg des Meeresspiegels kann sie sogar schon auf Juist verfolgen. Und an die Strände wird von Jahr zu Jahr mehr Plastikmüll gespült. „Wer einmal die Natur mit all ihrer Positivität spürt, will nicht mehr, dass wir dieses wunderbare Geschenk zerstören“, beschreibt Witschorke ihre Erfahrungen mit Urlaubern und interessierten Menschen, die sich auf Juist ganz bewusst mit der Natur und sich selbst auseinandersetzen. Viele fühlen erstmals die Kraft und Energie, die von Bäumen und Orten ausgeht, und wachen auf.

Eine ganz besondere Beziehung hat Astrid Witschorke zu Bäumen. „Sie sind so friedlich, wir können so viel von ihnen lernen. Wenn wir Bäume zerstören, nehmen wir den Frieden von der Erde. Wir brauchen sie für unser emotionales Wohlgefühl und für positive Gedanken.“