Ein Elefant steht im dichten Wald

27.11.2014

Sterben die Elefanten, stirbt auch der Wald

Die Jagd und die Wilderei von Elefanten kann das Aussterben von Baumarten verursachen und das Ökosystem von Wäldern zerstören. „Das gesamte Ökosystem ist in Gefahr“, sagt der Biologe Trevor Caughlin von der University of Florida, der in Thailands Wäldern forscht.

Eine Biene bestäubt eine weiße Blüte

04.11.2014

Imker streiten am EU-Gerichtshof gegen Pestizide

Nachdem die EU-Kommission im Herbst 2013 den Einsatz bestimmter Pflanzenschutzmittel, den sogenannten Neonicotinoide, verboten hat, haben die Herstellerkonzerne BASF, Bayer und Syngenta vor dem Europäischen Gerichtshof Klage gegen die Kommission eingereicht.

Aktivisten von Rettet den Regenwald e.V. und Intag e.V. demonstrieren vor der Botschaft von Chile. Carlos Zorilla von DECOIN aus Ecuador trägt die Aktenordner mit den Dokumenten und Unterschriften.

17.09.2014

100.000 Menschen aus aller Welt verteidigen die Bergregenwälder des Intag

Der staatseigene Kupferkonzern CODELCO aus Chile plant, in den Bergregenwäldern des Intag in Ecuador eine riesige Kupfermine anzulegen. Umweltschützer aus Ecuador und Deutschland haben gegen das Projekt vor der chilenischen Botschaft in Berlin demonstriert.

Ein Mann steht zwischen zwei Urwaldriesen

28.07.2014

Peru: Ein Schlag gegen die Holzmafia

Während einer internationalen Razzia wurde illegales Tropenholz aus Peru im Wert von mehr als 20 Millionen Dollar beschlagnahmt. 15.000 Kubikmeter Holz wurden sichergestellt.

30.04.2014

Smog in Brasilien: Biotreibstoff steigert Ozonbelastung in São Paulo

Bericht im Spiegel: Smog raubt den Bewohnern von Megacitys regelmäßig den Atem. Nun zeigt sich: In der größten brasilianischen Stadt São Paulo erhöht sich der Ozongehalt, wenn Autofahrer mehr Biosprit tanken.

In Liberia liegt ein Schimpanse in einem Baum

14.04.2014

Eine der letzten Hoch­burgen des Westlichen Schimpansen

Ein internationales Forscherteam hat die in Liberia lebenden Schimpansen und andere große Säugetiere gezählt. Der Zensus hat ergeben, dass das Land mit rund 7.000 Schimpansen die zweitgrößte Population der westlichen Unterart des Schimpansen beherbergt

Umweltschützer mit ihren Protestbannern vor dem Rathaus von Maghera

02.04.2014

Demo gegen Palmöl in Italien

Mit Slogans wie "Stoppt Palmöl", "Palmöl zerstört Regenwälder" oder "Palmöl ist weder bio noch nachhaltig" haben die Organisationen Earth Riot, Zeroenergy Veneto, Antispecisti Pretesi und Rettet den Regenwald (Salviamo la Foresta) vor dem Rathaus der Stadt Marghera bei Venedig demonstriert. Es war die erste Aktion gegen Palmöl und Biodiesel in Italien überhaupt.

20.03.2014

Augenzeugen der Gewalt auf der Flucht

Sechs Männer der Suku Anak Dalam, die bei der Gewaltaktion am 5. März schwer misshandelt und krankenhausreif geschlagen wurden, sind zusammen mit unserem Partner Feri Irawan auf der Flucht „vor Militär und geschmierten Geheimdienst-Beamten“, schreibt uns Feri  – sie sind die wichtigsten Augenzeugen des Mordes an Pujiono.

06.03.2014

Indonesien: Mord für Palmöl

Auf der Insel Sumatra eskaliert der Krieg um das Land der indigenen Bevölkerung: Am 5. März ließ die Palmölfirma Asiatic Persada einen Bauern von bezahlten Soldaten entführen und so brutal misshandeln, dass der Mann an seinen Verletzungen starb. Er hatte zusammen mit eintausend Menschen gegen die jahrelange Gewalt durch das Unternehmen protestiert

Mantarochen

26.02.2014

Indonesien schützt Mantas

Indonesien plant das größte Schutzgebiet für Mantarochen der Welt. Auf sechs Millionen Quadratkilometern soll die Jagd auf die Tiere verboten werden. Das entspricht der zehnfachen Größe der Nordsee. Der Bestand der Rochen ist durch Fischerei bedroht. Über das Vorhaben freuen sich Umweltschützer und Touristen gleichermaßen.

Schimpansen sitzen in einem Baum

14.02.2014

Riesige Schimpansen-Population entdeckt

Im Norden der Demokratischen Republik Kongo machten Forscher eine erstaunliche Entdeckung: Einige Tausend bislang unerfasste Schimpansen leben im Bas-Uele Gebiet. Es handelt sich vermutlich um die größte zusammenhängende Population der Welt.

Die Aktivistin Gianna del Fabbro (links) übergibt der Mitarbeiterin im italienischen Umweltministerium, Francesca Santolini, (rechts) die Petition gegen Palmöldiesel

11.02.2014

Biodiesel von AGIP-ENI: Keine Spur ökologisch

Der Verein Rettet den Regenwald hat der italienischen Regierung am 11.2. eine Petition gegen Biodiesel aus Palmöl übergeben. 86.524 Menschen aus aller Welt haben den Protestbrief unterschrieben.