Erfolg: Nürnberg verzichtet auf Tropenholz

25.02.2010

Nach Monaten Debatte hat Nürnberg einen Schlussstrich unter die Tropenholzdiskussion für die 3.500 Parkbänke der Stadt gezogen. Auf der Sitzung des Umweltausschuss am 25.02. haben alle Fraktionen einstimmig beschlossen, bei der Ausschreibung von Holzlatten für Parkbänke auf Tropenholz zu verzichten. Stattdessen soll - aufgrund des großen Volumens - europäisches Holz ausgeschrieben werden.

Nach Monaten Debatte hat Nürnberg einen Schlussstrich unter die Tropenholzdiskussion für die 3.500 Parkbänke der Stadt gezogen. Auf der Sitzung des Umweltausschuss am 25.02. haben alle Fraktionen einstimmig beschlossen, bei der Ausschreibung von Holzlatten für Parkbänke auf Tropenholz zu verzichten. Stattdessen soll - aufgrund des großen Volumens - europäisches Holz ausgeschrieben werden. Drei Tage vor der Sitzung hatte Rettet den Regenwald dem Umweltausschuss auf einer Demo knapp 20.000 Unterschriften gegen Tropenholz übergeben. Der Verein bedankt sich für den Erfolg bei allen Teilnehmern an der Aktion und Demo in Nürnberg!